Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Banken: Günstiges Klima für Akquisitionen

23.09.2003

McKinsey-Studie: Bessere Rahmenbedingungen unterstützen Konsolidierung der Branche

Die europäische Bankenlandschaft wird sich in den kommenden fünf Jahren weiter konsolidieren. Dabei wird es verstärkt auch zu grenzüberschreitenden Akquisitionen kommen. Grund dafür sind begrenzte Wachstumschancen zahlreicher Institute auf ihren Heimatmärkten. Positiv beeinflussen diese Entwicklung bessere Rahmenbedingungen als in den 90er Jahren, zum Beispiel das niedrige Zinsniveau oder verringerte gesetzliche Hürden. Das sind die zentralen Ergebnisse der McKinsey-Studie "Cross-Border M&A in European Banking", die am Dienstag in Frankfurt vorgestellt wurde.

... mehr zu:
»Akquisition »Synergie

Die Studie macht deutlich, dass europäische Banken den Zwang zu weiteren Kosteneinsparungen nicht nur durch reine Effizienzsteigerung, sondern auch durch Konsolidierungsschritte realisieren können. "Top-Performer haben heute die Möglichkeit, deutlich höhere Synergien und Effizienzen aus grenzüberschreitenden Transaktionen zu erzielen als noch vor einigen Jahren", sagt McKinsey-Direktorin Clara Streit, Leiterin des McKinsey-Finanzsektors in Deutschland und eine von vier Autoren der Analyse.

Je nach Strategie könne eine Bank entweder von Synergien etwa durch die Zusammenlegung von Corporate Centers, Research-Abteilungen oder IT-Infrastrukturen profitieren oder auch Effizienzsteigerungen durch die Übertragung erfolgreicher Geschäftsmodelle erzielen. Voraussetzungen für internationale Zusammenschlüsse sind günstig Die Rahmenbedingungen für grenzüberschreitende Akquisitionen haben sich laut Studie deutlich verbessert. Neue Gesetze, wie der Abbau politischer und kultureller Hürden, vereinfachen grenzüberschreitende Transaktionen. Zudem drängt die EU-Kommission auf Liberalisierung. Schließlich, so McKinsey, sei der europäische Markt immer noch sehr fragmentiert, während auf nationaler Ebene jeweils nur noch wenige Konsolidierungsschritte möglich seien. "Die Zahl möglicher Akquisitionskandidaten steigt. Angeschlagene Banken suchen nach neuen Partnern. Institutionelle Investoren sind bereit, ihre Anteile zu einem fairen Preis abzugeben", urteilt Streit. Drei Strategien führen zum Erfolg Den europäischen Banken bieten sich nach Ansicht von McKinsey drei Strategien an. Jede davon verfolgt einen unterschiedlichen Ansatz, alle aber haben das gleiche Ziel: die Rechtfertigung einer durchschnittlichen Übernahmeprämie für die Zielbank, die in der Vergangenheit bei 35% lag. Dabei ergeben sich folgende Rollenmodelle:

Regional Leader: Im Vordergrund steht dabei, die Marktführerschaft in einer Region zu realisieren. Erworben werden Banken, die in Größe und Geschäftsmodell dem Käufer ähneln, um möglichst hohe Synergien zu erzielen.

Superior Owner: Der Käufer überträgt bei dieser Strategie sein erfolgreiches Geschäftssystem auf das Zielunternehmen. Das erworbene Institut ist meist kleiner und schwächer. Wert entsteht für den Käufer durch Synergien und vor allem durch die Steigerung der Performance des Zielunternehmens.

Scope Champion: Die akquirierende Bank ergänzt selektiv ihr eigenes Modell. Bei dieser Strategie müssen die Stärken des Zielunternehmens bewahrt und zusätzliche Verbindungen zwischen den Geschäftssystemen der Unternehmen hergestellt werden. Wert entsteht, wenn die erwerbende Bank das Know-how des Zielunternehmens einsetzt, um ihr eigenes Geschäft zu verbessern oder zu erweitern.

"Welche Strategie die geeignete ist, hängt von der bisherigen internationalen Position der jeweiligen Bank ab, ihren Stärken und Schwächen", sagt Streit. Entlang der Dimensionen Performance und Internationalisierung ließen sich individuelle Handlungsempfehlungen und Entwicklungschancen für einzelne Unternehmen ableiten. Überlegene Performance ist Grundvoraussetzung für Erfolg Insgesamt jedoch, so Streit, gelinge eine erfolgreiche Akquisition nur aus einer Position der Stärke vor allem in bestehenden Heimatmärkten. Wer sich jetzt nicht eine solide Kosten- und Ertragsbasis schaffe und gleichzeitig eine konsequente strategische Ausrichtung verfolge, laufe Gefahr, den Anschluss zu verlieren und eher das Ziel von Akquisitionen zu werden.

Rolf Antrecht | McKinsey & Company
Weitere Informationen:
http://www.mckinsey.de

Weitere Berichte zu: Akquisition Synergie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Der Dauerläufer: Starke Binnennachfrage macht diesen Aufschwung robuster als seine Vorgänger
17.10.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Positiv für die Volkswirtschaft: Die Zahl der Betriebsgründungen von Hauptniederlassungen steigt weiter
12.10.2017 | Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Salmonellen als Medikament gegen Tumore

HZI-Forscher entwickeln Bakterienstamm, der in der Krebstherapie eingesetzt werden kann

Salmonellen sind gefährliche Krankheitserreger, die über verdorbene Lebensmittel in den Körper gelangen und schwere Infektionen verursachen können. Jedoch ist...

Im Focus: Salmonella as a tumour medication

HZI researchers developed a bacterial strain that can be used in cancer therapy

Salmonellae are dangerous pathogens that enter the body via contaminated food and can cause severe infections. But these bacteria are also known to target...

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Konferenz IT-Security Community Xchange (IT-SECX) am 10. November 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Luftfracht

23.10.2017 | Veranstaltungen

Ehrung des Autors Herbert W. Franke mit dem Kurd-Laßwitz-Sonderpreis 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magma sucht sich nach Flankenkollaps neue Wege

23.10.2017 | Geowissenschaften

Neues Sensorsystem sorgt für sichere Ernte

23.10.2017 | Informationstechnologie

Salmonellen als Medikament gegen Tumore

23.10.2017 | Biowissenschaften Chemie