Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Postbank wettet auf stabile Leitzinsen

17.09.2003


An den Märkten laufen derzeit Wetten, dass die Europäische Zentralbank (EZB) im 1. Halbjahr 2004 beginnen könnte, die Leitzinsen anzuheben. Die Volkswirte der Postbank wetten dagegen. Sie glauben, dass die EZB in den kommenden zwölf Monaten keinen Grund haben wird, die Geldpolitik zu straffen. Sie wird auch der US-Notenbank nicht folgen, wenn diese, wie von der Postbank erwartet, ihre Zinsen ab dem zweiten Quartal 2004 anhebt.



Für das 2. Halbjahr 2003 rechnet die Bonner Bank mit einer leichten konjunkturellen Erholung im Euroraum, die sich 2004 verstärkt. Zwar hätte die EZB immer noch Spielraum für eine weitere Leitzinssenkung. Offensichtlich beabsichtigt sie jedoch in der näheren Zukunft nicht, ihn auch zu nutzen. Für übertrieben hält die Postbank aber die Spekulationen, dass die EZB schon im ersten Halbjahr 2004 die Leitzinsen wieder erhöhen könnte. Hauptgrund ist die Preisentwicklung. 2004 dürfte die Inflationsrate auf 1,3 Prozent fallen, nach 2,1 Prozent in diesem Jahr. Dies wird dazu führen, dass der reale Notenbankzins im Euroraum wieder deutlich über die Null-Linie steigt. Daher ist auch die sich andeutende Erholung der Konjunktur noch kein Grund, auf baldige Zinserhöhungen durch die EZB zu setzen.

... mehr zu:
»EZB »Euroraum »Leitzins


Keine Wette ohne Risiko: In diesem Fall der Wechselkurs. Sollte der Euro gegenüber dem Dollar nochmals deutlich aufwerten, würden Leitzinssenkungen wieder in greifbare Nähe rücken. Auf der anderen Seite könnte sich die EZB zu früheren Zinsanhebungen veranlasst sehen, wenn sich der Dollar spürbar befestigen sollte. Die Konjunktur im Euroraum würde sich dann schneller erholen, und der Inflationsausblick würde sich eintrüben. Die Postbank hält zunächst eine leichte Abwertung des Euro bis auf 1,05 US-Dollar für wahrscheinlich, die dann aber wieder von einer Gegenbewegung auf 1,15 US-Dollar abgelöst wird. Beides sollte die EZB nicht beunruhigen.

In den USA ist der Aufschwung bereits im Gange. Der reale Notenbankzins ist deutlich negativ. Sofern sich der Aufschwung fortsetzt, ist die Fed damit auf Dauer zu expansiv. Die Postbank erwartet den ersten Schritt nach oben noch im 1. Halbjahr 2004. Auf Jahressicht sieht sie die Fed Funds Rate 75 Basispunkte höher, also bei 1,75 Prozent. Voraussetzung dafür: Der US-Arbeitsmarkt stabilisiert sich bald und die Beschäftigung steigt in den nächsten Monaten allmählich. Sollte der Arbeitsmarkt schwach bleiben, würde die Fed wohl weiter abwarten, bis sie die Zinsen anhebt.

| Postbank
Weitere Informationen:
http://www.postbank.de

Weitere Berichte zu: EZB Euroraum Leitzins

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel

20.02.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz