Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weniger Umweltauswirkungen der Wirtschaft dank IT?

17.06.2003


Wie aus einem neuen Bericht hervorgeht, ist es unter bestimmten Umständen ökologisch sinnvoller, Musik aus dem Internet herunterzuladen als eine fertige CD zu kaufen.



Der Bericht mit dem Titel "Virtual dematerialisation - ebusiness and factor X" wurde im Rahmen des Forschungsprojekts "Digital Europe" ausgearbeitet, das Teil des Programms "Technologien der Informationsgesellschaft" (IST) des Fünften Rahmenprogramms (RP5) ist. Unter Beteiligung von Forschungseinrichtungen und regionalen Partnern aus Deutschland, Italien und dem VK sowie elf weiteren Partnern aus der Wirtschaft wurden mehrere Fallstudien durchgeführt, um die Auswirkungen des elektronischen Handels auf die Umwelt durch den Verbrauch von Ressourcen und Energie festzustellen. Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass der elektronische Geschäftsverkehr ein großes Potenzial zur effizienten Energienutzung hat.

... mehr zu:
»Energieverbrauch


In einer der Fallstudien wurden drei Möglichkeiten untersucht, mit denen man sich fertige Musikstücke beschaffen kann: im Laden, online und per Download und Ausgabe über den Computer. Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass beim Online-Kauf einer CD insgesamt 1,31 kg Material verbraucht wird, was der Auswirkung der Produktion von fünf Getränkedosen aus Aluminium entspricht. Beim Kauf einer CD in einem Geschäft hingegen steigt der Verbrauch eventuell bis auf 1,56 kg oder sechs Getränkedosen. Beim Download von Musik aus dem Internet wird weit weniger Material verbraucht, nämlich nur 0,67 kg - weniger als drei Dosen.

Bei einer anderen Fallstudie wurden verschiedene Methoden der Begleichung einer Rechnung verglichen. Wie die Forscher feststellten, werden bei der Zahlung einer Rechnung an der Kasse 2,56 kg an Material und Ressourcen verbraucht, ungefähr so viel wie bei der Herstellung von zehn Getränkedosen aus Aluminium. Bei der Zahlung einer Rechnung übers Internet fällt jedoch nur etwas mehr als 1 kg Material an, was gerade vier Aludosen entspricht.

Wie der Bericht feststellt, lässt sich der geringere Materialverbrauch dadurch erklären, dass durch die Online-Abwicklung die traditionellen Gebäude- und Transportinfrastrukturen des Einzelhandels nicht mehr notwendig sind. Allerdings sei das Potenzial zur Senkung des Materialeinsatzes auf Grund des elektronischen Geschäftsverkehrs noch gering und sei auch nur unter bestimmten Umständen gegeben.

Wenn man Musik aus dem Internet herunterläd, seien die Umweltauswirkung anfangs zwar günstiger als beim Kauf einer CD im Laden. Da viele Nutzer jedoch ihre Musikdateien auf CD brennen, würden die anfänglichen Vorteile wieder zunichte gemacht, so der Bericht. Außerdem müsse man, um Dateien herunterzuladen, zunächst eine Internetverbindung herstellen, und beim Download großer Datenmengen über eine langsame Verbindung steige am Ende der Energieverbrauch. Ebenso könne eine schnelle Verbindung die Nutzer dazu verleiten, länger online zu bleiben, um weitere Titel herunterzuladen, was ebenso den Energieverbrauch steigere.

Ferner enthält der Bericht verschiedene Empfehlungen, wie die Gesellschaft die Vorteile des elektronischen Handels nutzen kann, ohne dabei mehr Energie und Material zu verbrauchen. Die Verbraucher müssten sich der potenziellen Auswirkungen ihrer Entscheidungen bewusst werden, während die Politik die Aufgabe habe, eine "elektronische Gesellschaft" zu schaffen, die ihre Mitglieder dahingehend erzieht, dass sich der Energieverbrauch beim Umgang mit digitalen Daten auf ein Minimum beschränkt.

Was die Verantwortung der Unternehmen anbelangt, stellt der Bericht fest, dass sektorübergreifende Zusammenarbeit und Informationsstrategien dazu beitragen könnten, dass die E-Business-Branche und ihre Partner sich besser über die Umweltauswirkungen ihrer Produkte und Dienstleistungen bewusst werden.

| cn
Weitere Informationen:
http://www.digital-eu.org/publications/Default.asp?pubid=32
http://dbs.cordis.lu/cgi-bin/srchidadb?CALLER=NHP_DE_NEWS&ACTION=D&SESSION=&RCN=EN_RCN_ID:20408&TBL=DE_NEWS

Weitere Berichte zu: Energieverbrauch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neurobiologie - Vorausschauend teilen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Energieeffiziente Reinigung von Industrieabgasen

27.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Proteine Zellmembranen verformen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie