Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Dividenden: Der Traum vom großen Geld

16.06.2003


Die meisten DAX-notierten Unternehmen schütten zu niedrige Dividenden aus. Das hat eine Untersuchung des Handelsblattes ergeben. Gemessen am freien Cash-Flow könnten rund zwei Drittel der 30 notierten Unternehmen weitaus mehr an die Aktionäre abgeben. Der Grund dafür liegt zum Teil darin, dass mangels Cash-Flow bei einigen Unternehmen die Dividendenausschüttung direkt aus der Substanz erfolgt.



Die Deutsche Bank, die HypoVereinsbank, Daimler-Chrysler und Siemens werden als Unternehmen genannt, die zuwenig Dividenden ausgeschüttet haben. Experten wie der Fondsmanager Olgerd Eichler von Union Invest zeigt sich angesichts der gesamtökomonischen Situation aber nicht notwendigerweise kritisch. "Wenn es im operativen Geschäft hakt, sollen die Mittel lieber zur Sanierung verwendet werden", so der Experte. Auch Aktionärsschützer schlagen in diese Kerbe, dass Unternehmen ihre Ausschüttung der wirtschaftlichen Lage anpassen sollen. Doch zeigen sich die Experten nicht bei allen Unternehmen so großzügig: "Unternehmen wie Infineon benötigen ihr Geld zur Verbesserung der Bilanzstruktur. Von Gesellschaften wie Daimler-Chrysler und der Deutschen Telekom erwarten wir mehr Großzügigkeit", so Reinhild Keitel, Vorstandsmitglied der Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre. Kritik übt Keitel auch an Pharma- und Ölfirmen, während andere Unternehmen wie etwa der Reisekonzern TUI das Geld lieber zum Schuldenabbau verwenden soll.

... mehr zu:
»Eigenkapitalquote


Kritik gibt es insbesondere an Gesellschaften aus der Spitzengruppe der Free-Cash-Flow-Rangliste. Bei Eigenkapitalquoten von mehr als 50 Prozent ist Sparen nicht angesagt. Das treffe etwa auf Schering und SAP zu. Auch Unternehmen wie Linde (mit Eigenkapitalquoten von 33 Prozent) und Siemens mit 30 Prozent lassen auf genügend Substanz schließen. Die Cash-Flow-Spitzenunternehmen sind die beiden Banken Deutsche Bank und HypoVereinsbank.

Experten argumentieren auch mit der grundsätzlichen Ausschüttungspolitik deutscher Unternehmen: Diese sei generell und traditionell auf Dividendenkontinuität ausgelegt. Spezialistin Sonja Schemmann von der Fondsgesellschaft DWS argumentiert, dass der Kapitalmarkt empfindlich auf Schwankungen reagiere. Das gelte auch für Dividenden

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.handelsblatt.de

Weitere Berichte zu: Eigenkapitalquote

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik