Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsches Eigenkapitalforum erstmals in Berlin

22.05.2003


Hohe Beteiligung: Rund 500 Unternehmen und Investoren

Mehr als 50 innovative Unternehmen aus Zukunftsbranchen haben sich am Donnerstag auf dem Deutschen Eigenkapitalforum spezialisierten Investoren präsentiert mit dem Ziel, Partner für die Eigenkapitalfinanzierung zu finden. Die KfW und die Deutsche Börse AG haben das Forum gemeinsam mit dem Land Berlin veranstaltet. Das Deutsche Eigenkapitalforum Frühjahr 2003 mit rund 500 Teilnehmern stand unter dem Leitthema "Neue Perspektiven für Venture Capital".

Hans W. Reich, Sprecher des Vorstands der KfW, zeigte sich erfreut über den guten Zuspruch und unterstrich die Rolle der KfW als Wachstumsmotor für den deutschen Beteiligungsmarkt: "Aufgabe der KfW als Förderbank ist es, den Markt weiter zu festigen, die Marktlücken durch moderne und marktkonforme Instrumente zu reduzieren und gleichzeitig die weitere Marktentwicklung zu unterstützen. Die KfW hat sich für die Entwicklung des deutschen Beteiligungsmarktes stark eingesetzt. Im letzten Jahr haben wir in unserer Beteiligungsförderung 280 Millionen Euro zugesagt, ein Drittel davon an junge Technologieunternehmen. Wir werden unser Engagement auch in Zukunft fortsetzen."

"Die Eigenkapitalfinanzierung über die Börse ist eine geeignete Strategie für innovative und leistungsstarke Unternehmen, zu denen gerade mittelständische Firmen zählen. Eine der vordringlichsten Aufgaben von Staat und Wirtschaft ist, die steuerlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen für Eigenkapitalbeschaffung wettbewerbsfähig zu gestalten", sagte Rainer Riess, Head of Stock Market Business Development der Deutschen Börse. Bei mittelständischen Unternehmen mit einem Jahresumsatz von weniger als 50 Millionen Euro läge die Eigenkapital-Quote bei nur 7 Prozent verglichen mit 30 Prozent in Frankreich und 50 Prozent in den USA, so Riess weiter. Ein Börsengang könnte vielen Unternehmen eine attraktive Finanzierungsalternative bieten.

Rezzo Schlauch, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit und Mittelstandsbeauftragter der Bundesregierung, begrüßte die Teilnehmer und hob hervor: "Es ist der Verdienst von KfW und Deutscher Börse, dass sie diesen erfolgreichen Marktplatz für Beteiligungsfinanzierungen jetzt schon im siebten Jahr veranstalten."

Rund 200 Vertreter von Venture Capital-Gesellschaften und andere Investoren trafen auf 52 ausgewählte Unternehmen, die sich an Messeständen und in Präsentationen vorstellten. Weitere 80 Unternehmen nutzten das Forum, um sich über Fragen der Eigenkapitalfinanzierung zu informieren.

Um die Entwicklungspotenziale des deutschen Beteiligungskapitalmarkts zu analysieren und die Rolle der Förderung zu überprüfen, hat die KfW gemeinsam mit einem deutsch-englischen Wissenschaftler-Team der Universitäten Cambridge, Hamburg und Eichstätt eine Umfrage unter Beteiligungsgebern in Deutschland und Großbritannien durchgeführt. Erste Ergebnisse der Umfrage für den deutschen Markt, die die KfW in einer Studie zusammengefasst hat, stellte Hans W. Reich auf dem Eigenkapitalforum vor: "Die Studie zeigt eines ganz deutlich: Der deutsche Beteiligungsmarkt ist im internationalen Vergleich noch immer ein junger, ungefestigter Markt, der weiter entwickelt werden muss."

Zur Erfolgsbilanz der letztjährigen Frühjahrsveranstaltung des Eigenkapitalforums sagte Reich: "Wir wissen aus Befragungen, dass fast die Hälfte der Unternehmen, die sich vor einem Jahr in Frankfurt vorgestellt haben, inzwischen einen Beteiligungs- oder Kooperationspartner gefunden haben. Von diesen erfolgreichen Unternehmen ist übrigens jedes zweite KfW-gefördert. Noch eine erfreuliche Zahl: drei von vier Teilnehmern des letzten Frühjahrsforums blicken optimistisch in die Zukunft und rechnen fest mit einer Verbesserung ihrer wirtschaftlichen Lage."

| Deutsche Boerse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Beteiligungsmarkt Eigenkapitalfinanzierung KfW

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise