Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erfolgreiche "Public Private Partnership" in der deutschen Satellitenpositionierung

10.04.2003


Ruhrgas und AdV unterschreiben Zusammenarbeit

Im Auftrage der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) haben das Land Niedersachsen und der Ruhrgas Satelliten-Referenzdienst ascos heute einen Kooperationsvertrag unterschrieben. Bereits vor einem Jahr war mit der Unterzeichnung eines „Memorandum of Understanding“ der Grundstein für eine weitreichende, zukunftsweisende und bundesweite Zusammenarbeit zur Bereitstellung von Echtzeit-DGPS-Diensten gelegt. Inzwischen sind alle 16 Bundesländer in diese Public Private Partnership eingebunden. Ascos leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Vermarktung und verstärkten Nutzung der Echtzeit-DGPS-Dienste insbesondere für kommerzielle Anwendungen.

Die Länderverwaltungen erzeugen und führen im Rahmen der staatlichen Daseinsvorsorge Geobasisdaten als hoheitliche Infrastrukturmaßnahme, die sie unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen der Volkswirtschaft zur Verfügung stellen. Vor diesem Hintergrund betreiben sie insgesamt 260 Referenzstationen und realisieren in jeweils eigener Hoheit mit dem satellitengestützten Positionierungsdienst der Deutschen Landesvermessung SAPOS® das Raumbezugssystem mit Zentimetergenauigkeit.
Zur Vermarktung und Förderung dieses Geobasisdienstes richten sie durch Länderabkommen bei der LGN in Hannover eine deutsche SAPOS-Zentrale als Kompetenzzentrum ein.
Die Ruhrgas AG wird zukünftig für den eigenen Positionierungsdienst ascos die SAPOS-Referenzstationen nutzen und beide Partner setzen damit maßgebliche Impulse für die Weiterentwicklung dieser Technik für Industrie, Landwirtschaft, Bauwirtschaft und das Vermessungswesen.

Das von Ruhrgas betriebene eigene Erdgastransportnetz von fast 11.000 Kilometern Länge wird in einem geographischen Informationssystem (GIS) abgebildet. Dies ist notwendig, um den wachsenden Anforderungen an solche Leitungssysteme gerecht zu werden. Die in diesem Zusammenhang anfallenden umfangreichen Vermessungsarbeiten werden auf der Basis von GPS- und GLONASS-Satelliten-Daten durchgeführt. Dazu hat das Unternehmen ein eigenes Referenznetz unter dem Namen „ascos–ruhrgas positioning services“ aufgebaut, das Korrekturdaten für Positionierungsaufgaben in Echtzeit – ähnlich dem staatlichen SAPOS®-System - bereitstellt. Schwerpunkt des Ausbaus des Netzes für DGPS-Nutzung sind Positionierungsanforderungen industrieller Prozesse und vermessungstechnische Notwendigkeiten in Bezug auf Genauigkeiten durch die Vorgaben der Europäischen Union.

Mit der Zusammenarbeit zwischen SAPOS® und ascos werden die vorhandenen Potenziale beider Systeme zum Betrieb und zur Vermarktung gebündelt und als Dienstleistung angeboten. Insbesondere sehen die Partner Chancen beim Einsatz in der Industrie, der Landwirtschaft und im Tiefbau. Beide Seiten sehen in der Zusammenarbeit eine strategische Stärkung der deutschen Position im sich entwickelnden Differential-Global-Navigation-Satellite-System (DGNSS)-Markt in Europa und eine Erhöhung des Stellenwerts der deutschen Satellitenpositionierung für das Projekt GALILEO.

Abkürzungen:

AdV: Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland
SAPOS®: Satellitengestützter Positionierungsdienst der Deutschen Landesvermessung
DGNSS: differential-global-navigation-satellite-system
DGPS: differential-global-positioning-services
GPS: global-positioning-system (USA)
GLONASS: global-navigation-satellite-system (RU)

Ansprechpartner:

AdV
Wolfgang Draken, Podbielskistr. 331, 30659 Hannover
Tel.: 0511 / 64609 130, Fax: 0511 / 64609 108, Mobil 0160 / 366 4901

ascos
Helmut Roloff, Huttropstr. 60, 45138 Essen
Tel.: 0201 / 184 3952 Fax: 0201 / 184 4351

| Ruhrgas AG
Weitere Informationen:
http://www.innovations-report.de/html/profile/profil-1096.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet
20.07.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Frühwarninstrument zeigt „grün“ - IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt gering
19.07.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Im Focus: Das Proton präzise gewogen

Wie schwer ist ein Proton? Auf dem Weg zur möglichst exakten Kenntnis dieser fundamentalen Konstanten ist jetzt Wissenschaftlern aus Deutschland und Japan ein wichtiger Schritt gelungen. Mit Präzisionsmessungen an einem einzelnen Proton konnten sie nicht nur die Genauigkeit um einen Faktor drei verbessern, sondern auch den bisherigen Wert korrigieren.

Die Masse eines einzelnen Protons noch genauer zu bestimmen – das machen die Physiker um Klaus Blaum und Sven Sturm vom Max-Planck-Institut für Kernphysik in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

Technologietag der Fraunhofer-Allianz Big Data: Know-how für die Industrie 4.0

18.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Pharmakologie - Im Strom der Bläschen

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Verbesserung des mobilen Internetzugangs der Zukunft

21.07.2017 | Informationstechnologie

Blutstammzellen reagieren selbst auf schwere Infektionen

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie