Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Beratungsunternehmen geht mit anspruchsvollen IT-Dienstleistungen an den Markt

28.02.2003


Klaus C. Plönzke initiiert neues Beratungsunternehmen und wird Vorstandsvorsitzender

... mehr zu:
»IT-Dienstleistung

Am 1. März 2003 startet das neue Beratungsunternehmen PLÖNZKE & COMPANY AG in den IT-Markt. Der Full-Service-Provider deckt mit rund 160 Mitarbeitern eine breite Palette an Dienstleistungen im Bereich IT-bezogener Strategie-, Management- und Technologieberatung inklusive der Umsetzung ab. Zusammen mit den Partnern im bereits etablierten Plönzke Netzwerk stellt PLÖNZKE & COMPANY AG mit fast 900 Mitarbeitern eine echte Alternative im Beratungsmarkt dar.

Das neue Unternehmen entsteht aus dem Zusammenschluss von alego AG und Eracon AG mit Geschäftsbereichen der Plönzke Holding AG. An allen drei Unternehmen war Klaus C. Plönzke, Vorstandsvorsitzender der Plönzke & Company AG, auch bisher schon mehrheitlich beteiligt. In dem gemeinsamen Unternehmen sehen Vorstand und Gesellschafter stärkere Möglichkeiten, besonders Großkunden über alle Ebenen hinweg erfolgreich zu betreuen. Mit einem breiten Leistungsspektrum unter der Marke Plönzke, das in Richtung auf eine Branchenorientierung weiter ausgebaut werden soll, wird die Basis für überproportionales Wachstum gelegt.


"Mit meiner langjährigen Unternehmererfahrung nochmals ein junges Unternehmen aufzubauen, reizt mich", sagte Klaus C. Plönzke heute auf der Pressekonferenz in Frankfurt. "Außerdem halte ich den Zeitpunkt für eine Positionierung am Markt für bestens geeignet. Angesichts allgemeiner Erstarrung wollen wir damit auch ein Zeichen zum Aufbruch setzen.


Für Unternehmen, die einem hohen Anspruch ihrer Kunden gerecht werden, bietet der Markt auch heute gute Chancen." Mindestens drei Jahre möchte Plönzke das neue Unternehmen leiten und in die Spitzengruppe der deutschen IT-Dienstleister führen.

Plönzke & Company startet mit einem Auftragsbestand von annähernd 10 Mio. Euro und weiteren Aufträgen in Millionenhöhe in der Pipeline. Zur soliden Kundenbasis gehören Unternehmen wie BASF, Deutsche Bahn, Deutsche Post, E.ON und das Land Niedersachsen.

Die bisherigen Vorstandsvorsitzenden der fusionierten Gesellschaften, Michael Pohl und Robert Rückeshäuser, gehören dem Vorstand der PLÖNZKE & COMPANY AG an. 60 % an dem neuen Unternehmen hält die Plönzke Holding AG, die als Dachgesellschaft für Beteiligungen weiter bestehen wird. Die anderen Anteile werden von den Aktionären der fusionierten Gesellschaften gehalten.


Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Sylvia Thoresen
Plönzke & Company AG
Wilhelmstraße 14
65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 - 360 80 90
Fax: 0611 - 360 80 99
Email: s.thoresen@ploenzke-company.com

Heidrun Haug
Fürststraße 7
Agentur Storymaker
72072 Tübingen
Tel.:07071 - 93872-0
Fax: 07071- 93872-29
Email: h.haug@storymaker.de

| Plönzke & Company AG
Weitere Informationen:
http://www.ploenzke-company.com

Weitere Berichte zu: IT-Dienstleistung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive