Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmen: Je amerikanischer, desto erfolgreicher

05.02.2003


Die amerikanische Wirtschaft ist der größte ausländische Investor in Deutschland. Das zahlt sich aus: Trotz Wirtschaftsflaute und schwierigen Rahmenbedingungen gelingt es vielen amerikanischen Firmen, im deutschen Markt erfolgreich zu agieren.



Ihre Profitabilität ist dabei im Schnitt fast doppelt so hoch, wie der entsprechende Mittelwert der DAX 30-Unternehmen. Und das bislang felsenfeste Management-Credo vom "think global, act local" gerät gehörig ins Wanken, sobald man nach den Gründen für den Erfolg der US-Firmen auf dem deutschen Markt sucht. Denn "amerikanisch" zu bleiben, scheint häufig ein ganz entscheidender Wettbewerbsvorteil zu sein. Das sind einige der bemerkenswertesten Aussagen einer gemeinsamen Untersuchung der American Chamber of Commerce in Frankfurt und der internationalen Unternehmer-Beratung Droege & Comp., New York, unter den mehr als 1.800 amerikanischen Unternehmen in Deutschland. Die Ergebnisse dieser Studie wurden heute in Frankfurt der Presse vorgestellt.

... mehr zu:
»DAX »Profitabilität


Das Engagement der Amerikaner in Deutschland nutzt beiden Ländern

Die rund 1.800 US-Unternehmen in Deutschland erwirtschaften heute zusammen jährlich etwa 540 Milliarden Euro. Ihre mehr als 800.000 überwiegend deutschen Mitarbeiter sind ein wichtiger Faktor auf dem inländischen Arbeitsmarkt. Laut einer Erhebung vom Januar 1999 flossen bereits über 40 Milliarden Euro an US-Direktinvestitionen über den großen Teich. Damit sind die USA der größte ausländische Investor in Deutschland, betont Andreas Back, Droege-Partner und Mitautor der Studie.

Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 22 Prozent spielen amerikanische Firmen in der obersten Klasse ihres jeweiligen Marktsegments, wenn sie nicht sogar die Spielregeln bestimmen. Der durchschnittliche Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) aller befragten Firmen betrug 10,5 Prozent vom Umsatz, ungefähr zweimal soviel wie die durchschnittliche Profitabilität der Unternehmen im DAX 30 und ein Indiz für die wesentlich höhere Ergebnis-Fokussierung amerikanischer Firmen im Vergleich zur Mehrzahl der deutschen Unternehmen.

Erste unabhängige Studie über US-Firmen-Performance in Deutschland

Die Benchmarking-Studie war von der amerikanischen Handelskammer aus Anlass ihres in diesem Jahr hundertjährigen Bestehens in Auftrag gegeben worden, um zum ersten Mal die wichtigsten Erfolgsfaktoren amerikanischer Geschäftspraktiken in Deutschland zu dokumentieren. Droege & Comp. und speziell deren US-Tochter sind führend in der vergleichenden Bewertung der Wertschöpfung von Unternehmen sowie im Erkennen und Analysieren der Stärken und Schwächen von Firmen, die sich im Ausland engagieren.

Andrea Behrens | Droege & Comp. GmbH
Weitere Informationen:
http://www.droege.de

Weitere Berichte zu: DAX Profitabilität

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik