Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie "eSupply Chain Management"

25.07.2000


Das Fachgebiet Produktion/Industriebetriebslehre der TU Ilmenau, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, erstellt in Zusammenarbeit mit der KPMG Consulting GmbH eine Marktstudie zur aktuellen Situation der logistischen Wertschöpfungskette in deutschen Unternehmen. Diese Studie ermöglicht es den Unternehmen, ihre Leistungsfähigkeit in Bezug auf eBusiness im Branchenvergleich zu bestimmen. Einbezogen sind die Branchen Automobil, Konsumgüter, High-Tech und Maschinenbau.

Electronic Supply Chain Management bildet die Plattform, die es Unternehmen erlaubt, Geschäftstransaktionen, wie z.B. den elektronischen Vertrieb ihrer Produkte oder elektronische Beschaffung, heute und zukünftig erfolgreich und zu gesenkten Kosten realisieren zu können. Bei zunehmender Geschäftsabwicklung über das Internet spielt die intelligente Verknüpfung von Supply Chain Management mit eBusiness eine wichtige Rolle bei der Steigerung der Reaktionsgeschwindigkeit und der Erschließung nachhaltiger Wertschöpfungspotentiale.
Eine zuverlässige Auftragsabwicklung und Warenversorgung ist hierzu als Basis erforderlich, was wiederum eine enge Einbindung aller Partner -Lieferanten, Hersteller, Spediteure und Händler- entlang der gesamten Wertschöpfungskette erfordert, so daß alle Beteiligten zeitnah mit allen relevanten Informationen für die rechtzeitige Lieferung der bestellten Ware versorgt sind.

... mehr zu:
»Automobil »Konsumgut

Aus diesem Grund entstehen aus den traditionellen,linear orientierten Supply Chains zunehmend komplexe Wertschöpfungsnetzwerke mit neuartigen Strukturen und Verflechtungen.
Entscheidend für ein reibungslos funktionierendes und synchronisiertes Supply-Netzwerk in der heutigen eBusiness-Welt ist daher eine auf die Kundenbedürfnisse ausgerichtete Planung, Simulation und Optimierung der an diesem Netzwerk beteiligten Partner einschließlich der reibungslosen Abwicklung aller Transaktionen. Den Unternehmen eröffnet sich die Möglichkeit, ihre Servicegrade zu steigern und ihre Transaktionskosten bei gleichzeitiger Kapitalbindung zu senken. Neben einer Verbesserung der Kapitalrendite schafft diese Integration über alle Prozeßschritte die Basis für den erfolgreichen Einstieg in das eBusiness.
Die im Rahmen einer Diplomarbeit durchgeführte Studie untersucht anhand der Branchen Automobil, Konsumgüter, High-Tech und Maschinenbau, inwieweit sich durch das Internet bereits ein Wandel der Wertschöpfungsketten von linearen Strukturen zu Supply-Netzwerken vollzogen hat, um die Möglichkeiten des eBusiness nutzen zu können. Die Ergebnisse dieser für Deutschland bisher einmaligen Befragung werden wissenschaftlich aufbereitet und im November 2000 publiziert.

Kontakt/Information:


TU Ilmenau
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Fachgebiet Produktion/Industriebetriebslehre
Dr. Axel Brassler
Tel. 03677-69 40 09
e-mail: axel.brassler@wirtschaft.tu-ilmenau.de

KPMG Consulting GmbH München
Oliver Bischof
e-mail: obischof@kpmg.com
Thomas Hillek
e-mail: thillek@kpmg.com

M.A. Wilfried Nax |

Weitere Berichte zu: Automobil Konsumgut

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik