Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Managementkompetenz für Führungskräfte

01.09.2000


... mehr zu:
»KVP »Managementkompetenz
Betreff: Managementkompetenz für Führungskräfte
Neuerscheinung
Managementkompetenz für Führungskräfte - Das Handbuch zur
Personalführung und
Personalentwicklung
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/382585051X
Heute ist jedes Unternehmen gefordert
- Kernkompetenzen zu stärken
- Innovationsfelder zu entdecken und
- Schlüsselkompetenzen der Führungskräfte (und auch Mitarbeiter) zu
qualifizieren.

Die Potentiale von Führungskräften, die in einer Multiplikatoren- und Mittlerrolle zwischen Geschäftsführung und ihren Mitarbeitern fungieren, sollen dabei in allen drei Bereichen gestärkt werden.
Der Weg in die Wissensgesellschaft, die Forderung nach lebenslangem Lernen und die zunehmende Bedeutung des Human Capital hat die Qualifizierung von Führungskräften zu einer ganz zentralen unternehmerischen Aufgabe werden lassen.
Bei der Umsetzung treffen jedoch insbesondere mittelständische Unternehmen auf Stolpersteine, eine systematische und strategisch ausgerichtete Qualifizierung der Beschäftigten - allen voran die Führungskräfte als Blockierer oder Beschleuniger eines unternehmerischen Wandels - konsequent durchzuführen.
Das vorliegende Handbuch "Managementkompetenz für Führungskräfte" bietet neben grundlegenden und konzeptionellen Beiträgen zur Umsetzung von Personalführung und Personalentwicklung das notwendige Hintergrundwissen anhand von Praxisbeispielen und innovativen Ansätzen. Damit gelingt nicht nur ein konkreter Weg zur Gestaltung des Unternehmens als Lernende Organisation, sondern auch für die bereichsbezogene Verantwortlichkeit einer jeden Führungskraft werden zahlreiche Kompetenzen und Erfolgsgaranten in diesem Band vermittelt.
- Zentrales Know-How für Führungskräfte wie Projektmanagement, effektive Personalgespräche, Teamentwicklung, Change Management oder Umsetzung von Kontinuierlichen Verbesserungsprozessen (KVP) und Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit wird praxisnah und beispielhaft im Form von Lernimpulsen dargestellt.
Managementkompetenz von Führungskräften zu fördern, ist dabei eine Aufgabe, die nicht nur das Personalwesen, die Geschäftsführung und Gruppenleiter einbezieht - sondern im Idealfall alle Beschäftigten, also auch Mitarbeiter anspricht, um die eigenen Kompetenzen durch dieses Handbuch zu verbessern. Ebenso finden Weiterbildner, Berater, Trainer und externe Personal- und Organisationsentwickler, die angepasste Konzepte und Kulturveränderungen in Unternehmen und Organisationen einführen, fundieren, erweitern und qualifizieren wollen, hier wertvolle Anregungen für ihre Arbeit.
Der Band "Managementkompetenz für Führungskräfte - Das Handbuch zur Personalführung und Personalentwicklung" (ISBN 3-8258-5051-X / 425 Seiten / 24,- ) wird herausgegeben von Frank J e t t e r / Wolfgang K ö c h e r / Ralf K o p p / Rainer S k r o t z k i.
Das Handbuch erscheint Anfang September 2000, kann jedoch bereits jetzt z.B. beim
Internetbuchhändler AMAZON bestellt werden,
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/382585051X

Weiterhin finden sich zusätzliche Informationen auf der Homepage des Verlages:
http://lit-verlag.de/cgi-local/extra?5051-x.h01
http://lit-verlag.de/cgi-local/suchbuch?isbn=3-8258-5051-x

Aus dem Inhalt:
- Managementtraining mit Führungskräften - Zur Umsetzung von betrieblichen Qualifizierungserfahrungen in eine lernimpulsmodulare Personalentwicklung und ein dialogorientiertes Führungskonzept
- Gesellschaftliche Trends und Unternehmensführung
- Danksagung der Herausgeber

I. Konzeptionelle Grundlagen zur berufsbegleitenden Qualifizierung von Führungskräften zum Thema Personalführung & Personalentwicklung
- Einleitung zu den konzeptionellen Grundlagen zur berufsbegleitenden Qualifizierung von Führungskräften zum Thema Personalführung und Personalentwicklung
- Durch lernende Führungskräfte und Führungskompetenz zur lernenden Organisation
- Die "Lernende Organisation" als Herausforderung von Führungskräften kleiner und mittelgroßer Unternehmen
- "LIPS"- Systemische Personalentwicklung durch Lernimpulse - Das Lernimpulskonzept zur Qualifizierung und Beratung von Führungskräften im Bereich Führung und Personalentwicklung - Grundlagen eines methodischen, didaktischen und inhaltlichen Systems

Kontinuierliche Qualifikation als Führungsaufgabe - Methoden und Instrumente in der Weiterbildung: von AQUA über ESSSO zur HELIX
II. Ausgewählte Praxisbeiträge aus Unternehmen

- Optimierung von Personalentwicklung, Unternehmenszielen und Führungsgrundsätzen
- Einführung von Gruppenarbeit, Veränderung des Auftragsdurchlaufs und Qualfizierung von Gruppenleitern
- Didaktische Führungskräftequalifizierung

III. Ausgewählte Lernimpulse

- Durchführung einer Mitarbeiterzufriedenheitsanalyse im Unternehmen
- Effektive Personal- & Zielvereinbarungsgespräche zur Vereinbarung von Zielen und zur Ermittlung des Weiterbildungsbedarfs
- Qualifizierung von Führungskräften zum Thema Projektmanagement
- Milligan - oder: die Bedeutung heimlicher Spielregeln für das Management grundlegender Veränderungen
- Verrückte Wirklichkeit - Einsatzmöglichkeiten von systemischen Strukturaufstellungen in der Teamentwicklung
- Wer aufhört, besser zu werden, hört auf, gut zu sein: Die Initiierung Kontinuierlicher Verbesserungsprozesse (KVP) als Zukunftsaufgabe von Führungskräften


IV. Anhang

- Kurze Darstellungen der beteiligten Unternehmen
- Bildungspolitischer Ausblick: Qualifizierung als Zusammenspiel von Wirtschaft, Weiterbildnern und Politik begreifen - Eine Stunde pro Tag, fünf Tage im Jahr oder sechs Prozent des Unternehmensgewinns in Weiterbildung investieren ?
- "Bildungsarbeitszeit": 5 Tage, die verändern - Informationen und Anregungen zum sog. "Weiterbildungsurlaub" für Geschäftsführer, Führungskräfte, Betriebsräte und Mitarbeiter (Gesetzestext zum Weiterbildungsurlaub am Beispiel von NRW)
- Adressenverzeichnis
- Autorenverzeichnis

Schlagworte: Auftragssteuerung, Bildungsurlaub, Berufliche Bildung, Change Management, Führung, Gruppenarbeit, Heimliche Spielregeln, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess, KVP, Lernaufgaben, Lernende Organisation, Lernimpulskonzept, Mitarbeiterzufriedenheit, Personalführung, Personalentwicklung, Personalgespräche, Projektmanagement, Qualifikationsanalyse, Reorganisation, Strukturaufstellungen, Teamentwicklung, Unternehmen, Weiterbildung

Für Rückfragen stehen Ihnen der Projektleiter
Frank J e t t e r sowie die weiteren Herausgeber bei den jeweiligen beteiligten Instituten und Kooperationspartner zur Verfügung.

Kontaktadresse:
G E F O
Gesellschaft für Organisationsentwicklung GmbH
Evinger Platz 11 - 44339 Dortmund
Telefon: 0231 / 72 84 116
Telefax: 0231 / 72 84 117
mailto: gefo@gefo-online.de
Homepage: http://www.gefo-online.de

Ingrid Goertz |

Weitere Berichte zu: KVP Managementkompetenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland
25.04.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Kräftiger Anstieg setzt sich fort
25.04.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

200 Weltneuheiten beim Innovationstag Mittelstand in Berlin

26.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Wie digitale Technik die Patientenversorgung verändert

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Akute Myeloische Leukämie: Ulmer erforschen bisher unbekannten Mechanismus der Blutkrebsentstehung

26.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Naturkatastrophen kosten Winzer jährlich Milliarden

26.04.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Zusammenhang zwischen Immunsystem, Hirnstruktur und Gedächtnis entdeckt

26.04.2017 | Biowissenschaften Chemie