Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste E-Vergabe in Baden-Württemberg

17.10.2002


Große Nachfrage nach Digitaler Signatur bei Veranstaltung der TA-Akademie

... mehr zu:
»E-Vergabe

"Die Zukunft der öffentlichen Ausschreibung liegt in der E-Vergabe" davon sind die Experten, die bei einer Infoveranstaltung der TA-Akademie am 16. Oktober refe-rierten, überzeugt. Im Gemeinschaftsprojekt "E-Vergabe" des Logistikzentrums der Polizei als zentralem Beschaffungsdienstleister des Landes und der FH Heilbronn, wurden jetzt unter Mitwirkung des Innenministeriums Baden-Württemberg, der Oberfinanzdirektion und der TA-Akademie die ersten drei volldigitalen öffentlichen Ausschreibungen in Baden-Württemberg auf den Weg gebracht: Papier im Wert von 1,7 Millionen Euro, Edv-Zubehör für 3 Millionen Euro und Hygieneartikel im Wert von 0,4 Millionen Euro werden hier noch bis Mitte November ausgeschrieben. Das ist jeweils der Bedarf für ein halbes bis ganzes Jahr fürs ganze Land Baden-Württemberg. Diese Pilotausschreibung dient auch dem Test und Vergleich von auf dem Markt angebotener Vergabe-Software. In dieser Phase sollen die bietenden Unternehmen einbezogen und zur elektronischen Angebotsabgabe fit ge-macht werden. Der Anbieter hat neben einigem zusätzlichen Aufwand vor allem einen Vorteil: er wird weiterhin bei der Auftragsvergabe berücksichtigt. "Ohne die Digitale Signatur wird es in fünf Jahren keine öffentliche Ausschreibung mehr geben" so Prof. Horst-Fritz Siller von der Fachhochschule Heilbronn, der in seinem Vortrag sein wissenschaftliches Projekt zur Unterstützung der digitalen Ausschrei-bung vorstellte.

Die Vorteile der elektronischen Vergabe und Beschaffung auf Seiten der Käufer liegen auf der Hand: schneller, einfacher, kostengünstiger und weniger anfällig für Fehler ist das digitale Verfahren, doch was sind die Bedenken?


"Mit der Sicherheit der Digitalen Signatur gibt es - vielleicht wider Erwarten - keine Probleme", so Akademie-Mitarbeiter Dr. Gerhard Fuchs nach der Veranstaltung. Die Fragen der insgesamt weit über hundert Teilnehmer zielten dann auch vor allem auf die technische Realisation und den gebotenen Service bei der Einführung von E-Vergabe. Große Experimentierbereitschaft zeigte sich sowohl auf der Seite der anwesenden Lieferanten, als auch der Nutzer aus dem Bereich öffentliche Verwaltung: Noch während des Treffens unterzeichneten zahlreiche Firmen, die als Anbieter gegenüber der Landesverwaltung auftreten, einen Vertrag für die Digitale Signatur.

"Die Digitale Signatur ist das Nadelöhr für die Einführung von E-Government ganz allgemein, also der besseren Kommunikation zwischen Politik, Verwaltung und den Bürgern", so Berhard Bubeck, der das Projekt an der TA-Akademie leitet.

Ansprechpartner: Bernhard Bubeck, Tel. 0711/9063-194
E-Mail: bernhard.bubeck@ta-akademie.de
Dr. Birgit Spaeth, Tel: 0711/9063-226
E-Mail: birgit.spaeth@ta-akademie.de

Dr. Birgit Spaeth | idw
Weitere Informationen:
http://www.ta-akademie.de
http://www.lzp.de/e-vergabe

Weitere Berichte zu: E-Vergabe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten