Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rentenmarkt: Goldene Oktoberstimmung

08.10.2002


An den internationalen Rentenmärkten setzte sich auch in den vergangenen Wochen die bereits seit Sommer anhaltende "Goldene Oktoberstimmung" fort



Bei geringer Schwankungsbreite markierten die Renditen der Top-Staatsanleihen beidseits des Atlantiks neue Tiefstände. In Deutschland näherte sich die Verzinsung der als Euro-Benchmark fungierenden zehnjährigen Bundesanleihe mit zeitweise 4,26 Prozent dem 1999er Tief, während in den USA zehnjährige Treasuries mit 3,60 Prozent so niedrig rentierten wie zuletzt im August 1958. Gegenüber der Jahresmitte ging die Verzinsung damit um 69 bzw. 119 Basispunkte zurück.

... mehr zu:
»Rentenmarkt »Verzinsung


Ursächlich für die Bondrally ist neben der trotz UN-Bemühungen keineswegs gebannten Kriegsgefahr im Irakkonflikt vor allem die schwächelnde Weltkonjunktur. Inzwischen stellt sich immer mehr heraus, dass die Vereinigten Staaten die ihr noch im ersten Quartal zugedachte wirtschaftliche "Lokomotivfunktion" schwerlich erfüllen können. Insbesondere die enttäuschend ausgefallenen US-Frühindikatoren haben die Diskussion über ein mögliches Double-Dip-Szenario zuletzt wieder aufflammen lassen. So ist der Index der Leading Indicators im August (minus 0,2 Prozent) zum dritten Mal in Folge gefallen. Die jüngsten Stimmungsindikatoren zeigen zunehmende Impulsschwächen jenseits des Atlantiks an, vor allem scheint die Dynamik beim privaten Verbrauch auszulaufen. Das vom Conference Board ermittelte Verbrauchervertrauen ging im September von 94,5 auf 93,3 Punkte zurück. Zuletzt enttäuschte auch der Konjunkturindex der Nationalen Einkaufsmanager ISM vom September (49,5 nach 50,5 Punkten), der erstmals in diesem Jahr unter die 50 Punkte-Marke fiel. Bei den bislang noch relativ robusten realwirtschaftlichen Daten droht nunmehr eine ähnliche Richtung. Die August-Aufträge für langlebige Güter waren bereits saisonbereinigt um 0,6 (nach + 8,6) Prozent rückläufig (allerdings ohne Rüstungsgüter leicht im Plus).

Auch im Euroraum ist von einer Erholung bisher kaum etwas zu spüren. Die zuletzt veröffentlichten Zahlen der Industrieproduktion vom Juli zeigen einen deutlichen Rückgang von 0,9 (0,5) Prozent. Die verschlechterte Stimmung in der Industrie setzte sich einmal mehr im September-Ifo-Index für Westdeutschland fort (88,2 nach 88,8 Punkten, vierter Rückgang in Folge). Die Furcht vor einer deflationären Entwicklung sowie der Ruf nach Zinssenkungen (zuletzt vom Ifo-Institut) haben in jüngster Zeit deutlich zugenommen. An der Inflationsfront diesseits und jenseits des Atlantiks scheint momentan Ruhe zu herrschen (Risiko: Ölpreis).

Insgesamt gesehen sind die Kapitalmärkte mit ihren aktuellen Niedrigstrenditen tendenziell den pessimistischeren Konjunkturszenarien gefolgt. Im Zuge einer Stabilisierung der Aktienmärkte und einer sich abzeichnenden Lösung der Irakbelastung für die Weltwirtschaft muss künftig aber wieder mit leichten Renditeanstiegen gerechnet werden. Nicht erst auf der jüngsten IWF-Tagung in Washington wurden die Stimmen lauter, die für weitere geldpolitische Entlastungen seitens der Notenbanken votieren. Sollte der Druck auf die Wachstumskräfte sich nicht lockern, sind auch vorzeitige Zinssenkungsschritte inzwischen nicht mehr auszuschließen. Per saldo empfiehlt sich für sicherheitsbewusste Anleger, die Aktivitäten auf kürzere bis mittlere Laufzeiten zu beschränken.

Ihre Ansprechpartner bei der LRP Landesbank Rheinland-Pfalz:

Bereich: Sparkassen-Privatkunden-Research
Hans Beth Tel.: 06131 / 132616, Fax: 06131 / 132574
E-Mail: hans.beth@LRP.de

Thomas Hollenbach
Tel.: 06131 / 132339, Fax: 06131 / 132574
E-Mail: thomas.hollenbach@LRP.de

| presseportal

Weitere Berichte zu: Rentenmarkt Verzinsung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Mittelstand 4.0-Kompetenz­zentrum Stuttgart gestartet
29.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index weiter aufwärts gerichtet
23.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten