Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktienmarkt: Im Würgegriff des Ausverkaufs

08.10.2002


Die nicht enden wollende Talfahrt an den Weltbörsen hat sich in den letzten Wochen nochmals beschleunigt und phasenweise die Züge der vielfach beschworenen Anleger-Kapitulation angenommen. Gerade auch die mutigeren antizyklischen Käufer der letzten Monate mussten herbe Rückschläge einstecken

... mehr zu:
»Eurozone

Auf das gewinnbedrohende Gemisch aus weltweiten Konjunktursorgen, Finanzbelastungen und schwelendem Irakkonflikt haben institutionelle Anleger wie Versicherungen mit konsequenter Reduktion ihrer Bestände reagiert. Per saldo werfen die massiven Terrainverluste den Dow Jones Index vier Jahre zurück, für EuroStoxx 50 und DAX gab es ähnliche Niveaus vor 5 bzw. 6 Jahren; beim Nikkei wurde sogar ein Stand vom Auftakt der historischen Hausse vor zwei Jahrzenten erreicht.

Mit den jüngsten Indikatoren hat sich der globale Konjunkturhorizont erneut verdüstert; statt einer Erholung von der seit Mitte 2000 andauernden Wachstumsschwäche sind nun auch für das kommende Jahr Expansionsraten unter Potenzial in den führenden Volkswirtschaften einzukalkulieren, auch in Japan droht u.a. durch die verschleppte Bankensanierung ein neuerlicher Rückschlag. Jenseits des Atlantiks enttäuschten im September u.a. das Konsumentenvertrauen (93,3 nach 94,5 Zählern), der Chicagoer Einkaufsmanagerindex (48,1 nach 54,9) und der ISM-Konjunkturindex (49,5 nach 50,5), die nunmehr eine Kontraktion im verarbeitenden Gewerbe signalisieren. Der Konjunkturzug bleibt durch massive monetäre und zunehmend fiskalische Unterstützung zwar mäßig unter Dampf, konzentriert sich jedoch auf die Rüstungs-, Wohnungs- und Automobilsektoren, während ansonsten Kapazitäts- und Schuldenabbau auf der Agenda stehen.


In der Eurozone ist eine spürbarere Wirtschaftsbelebung wohl zumindest auf 2003 zu vertagen, die Wachstumslücke gegenüber Amerika bleibt erhalten. Der saisonbereinigte September-Einkaufsmanagerindex für die Eurozone rutschte von 50,8 auf 48,9, das Pendant für Deutschland sogar von 49,1 auf 46,0 Punkte ab. Das eingetrübte Erwartungsklima der Industrie wurde durch den vierten Rückgang des Ifo-Index für Westdeutschland, den schwachen Auftragseingang im deutschen Maschinenbau und das Sechsmonatstief des französischen Insee-Index (96 Punkte) unterstrichen. Bei deutlich weniger Rückenwind von der Zins- und Steuerfront als jenseits des Atlantiks dürfte auch der Konsum (EU-Verbrauchervertrauensindikator im September trotz Besserung minus 9 Punkte) nur geringe Impulse liefern können.

Unter dem Strich bleiben die Unternehmen, wie bereits in der angelaufenen Quartalsberichtssaison erkennbar, auf Sicht mit potenziellen Gewinnbelastungen konfrontiert, auch wenn in der nächsten Periode durch den Basiseffekt gegenüber dem Vorjahr Besserungen anstehen. Ungeachtet der international zunehmenden Entschlossenheit, einer drohenden deflatorischen Entwicklung analog zu Japan entgegenzutreten, und der gegenüber niedrigstrentierlichen Staatsanleihen merklich gestiegenen Bewertungsattraktivität dürfte Zurückhaltung bzw. ein allenfalls sukzessiv gestalteter Einstieg vorläufig die nervenschonendere Verhaltensvariante bei den Dividendenpapieren bleiben.

Ihre Ansprechpartner bei der LRP Landesbank Rheinland-Pfalz:

Bereich: Sparkassen-Privatkunden-Research
Hans Beth Tel.: 06131 / 132616, Fax: 06131 / 132574
E-Mail: hans.beth@LRP.de

Thomas Hollenbach Tel.: 06131 / 132339, Fax: 06131 / 132574
E-Mail: thomas.hollenbach@LRP.de

| pressportal

Weitere Berichte zu: Eurozone

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise