Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie werden Innovationen erfolgreich?

19.02.2001


Das neue Buch erklärt, wie Unternehmen

dauerhaft innovationsfähig bleiben können und nicht nach einer

euphorischen Fahrt ins Blaue stranden. © Fraunhofer

IFF


... mehr zu:
»IFF
»Nicht jeder, der nach Indien fährt, entdeckt Amerika«, relativierte Erich Kästner einst den Wert von Irrtümern. Nach einer euphorischen Fahrt ins Blaue der E-Welt stranden derzeit immer mehr Unternehmen. Ein Buch
erklärt, was die erfolgreichen auszeichnet.

Dem Rätsel »erfolgreicher Innovation« auf den Grund gehen wollten das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF in Magdeburg gemeinsam mit acht Industrieunternehmen und drei weiteren Forschungspartnern. »Als wir die Erfolgsgeschichten stark wachsender Unternehmen betrachteten, haben wir festgestellt, dass den Erfolgen in vielen Fällen eigentlich gar keine bahnbrechenden Neuerungen zugrunde lagen«, fasst Bertram König zusammen. In einem Verbundprojekt erkundeten sie daher die »Grundmuster erfolgreicher Innovationsprozesse« und entwickelten praktische Methoden und Instrumente, mit denen Unternehmen ihre Innovationsprozesse optimieren können.

»Es gibt keinen Königsweg«, erläutert IFF-Forscher Martin Reißer. »Wenn man jedoch die unternehmensspezifischen Erfolgsfaktoren kennt und aktiv mit ihnen arbeitet, lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit von Innovationen ungemein erhöhen.« Mit der vom IFF entwickelten »Erfolgsfaktorenmatrix« können systematisch Optimierungspotentiale aufgedeckt werden - durch Konzentration auf Kunden und Markt, enge Kooperation mit Lieferanten, eine solide Risiko- und Chancenanalyse, flexiblere Managementsysteme, eine starke Innovatorenpersönlichkeit oder eine innovationsfreudige Unternehmenskultur.

Wie bedeutsam es ist, dass ein Unternehmen selbst an den Erfolg glaubt, belegt ein Projektpartner. Die Firma WILO GmbH, 1872 gegründet, produziert Pumpen und Systeme für die Gebäudetechnik an sechs Standorten in Europa und Asien. Ziel war es, mit Hilfe von Innovationssystematik ein völlig neues Marktsegment zu schaffen. Das neue Produkt - eine Anlage, die Abwasser fördert - übertraf die Kundenwünsche weit und die geplanten Umsatzzahlen schon jetzt um das doppelte. »Wesentlich für den Markterfolg war«, so Dr. Holger Krasmann, »dass die interne Vermarktung der Entwicklung im eigenen Unternehmen und die frühe Einbeziehung der Mitarbeiter zur Identifikation mit dem Produkt führte. Denn die größte Umstellung findet in den Köpfen statt.«

Mehr Praxisbeispiele, sämtliche Methoden und Instrumente, kann man jetzt in einer Broschüre und einem Buch nachlesen: »Innovationsprozesse erfolgreich machen« (ISBN 3-00-007171-7).

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Martin Reißer
Telefon: 03 91/40 90-7 07
Fax: 03 91/40 90-8 30 
martin.reisser@iff.fhg.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Dr. Johannes Ehrlenspiel | idw

Weitere Berichte zu: IFF

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

„Flora Incognita“ – Pflanzenbestimmung mit dem Smartphone

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee

15.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz