Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Börsen-Bericht / Aktienmärke im Aufwind?

04.10.2002

40% verlor der DAX in den vergangenen drei Monaten und sorgte damit für einen Negativrekord. In der vergangenen Woche stoppte die Talfahrt vorübergehend. Geringe Umsätze und sinkende Kurse während des Feiertagshandels ließen den DAX dennoch im Minus schließen. Dabei hatten sich die Aktienmärkte gerade von dem starken Druck befreit, der zu Anfang der Woche durch den deutlich unter Erwartungen liegenden Chicagoer Einkaufsmanagerindex ausgeübt worden war. Ebenfalls belastend war, dass institutionelle Investoren ihre Portefeuilles zum Quartalsende hin bereinigten. Berichte, dass sich der Irak mit den Vereinten Nationen über Waffenkontrollen geeinigt hat, sorgten dann für Entspannung. Händler betrachten diese Entwicklung dennoch mit Skepsis: Die USA seien nach wie vor zu einem Waffengang entschlossen.

Zu den Gewinnern der Woche zählen die deutschen Automobilhersteller. Sie profitierten von einer hohen Absatzsteigerung in den USA im September. Insbesondere im Vergleich zu den US-amerikanischen Produzenten legten sie sehr gute Ergebnisse vor. Ebenso holten Technologietitel auf. Werte, die in der vergangenen Woche über Gebühr und aus fundamentaler Sicht ungerechtfertigt unter Druck geraten waren, erholten sich von ihren teilweise drastischen Kursverlusten.

... mehr zu:
»DAX »Staatsanleihe

Wenngleich die Entspannung nicht endgültig ist und Rückschläge einzukalkulieren sind, zeigte sich, dass die Aktienmärkte sensibel auch auf kleine positive Verbesserungen in konjunktureller oder unternehmensspezifischer Sicht reagieren. Sofern der Irak-Konflikt nicht eskaliert, sollte die Börse ihre negative Übertreibungsphase mehr und mehr abbauen und den guten Fundamentaldaten wie Kurs/Gewinnverhältnis, Dividendenrendite oder Kurs/Buchwertverhältnis Rechnung tragen. Die Commerzbank empfiehlt daher, sukzessive ausgewählte Titel, wie Allianz, Bayer oder Siemens, zu kaufen.

Die europäischen Rentenmärkte verließen am Mittwoch dieser Woche ihre jüngsten Renditetiefststände. Aufgrund der sich abzeichnenden Entspannung im Irak-Konflikt verabschiedeten sich Investoren insbesondere von Staatsanleihen, in die sie trotz schlechter Konjunkturaussichten in Europa investiert hatten. Daran kann man die aus fundamentalen Gesichtspunkten bestehende Überbewertung am Markt für Staatsanleihen mit mittlerer und langer Restlaufzeit erkennen. Die Commerzbank empfiehlt Anlegern, bei Staatsanleihen und Pfandbriefen zunächst Zurückhaltung zu üben und auf einen leichten Renditeanstieg zu warten. Generell sollte der Anlageschwerpunkt dann in einem Laufzeitenbereich von 3 bis 5 Jahren liegen. Bei Unternehmensanleihen guter Bonität kann auch eine etwas längere Laufzeit gewählt werden.

Diese Ausarbeitung richtet sich ausschließlich an Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Sie dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Die in der Ausarbeitung enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Einschätzungen und Bewertungen reflektieren die Meinung des Verfassers im Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung.

Zentrales Geschäftsfeld Private | ots

Weitere Berichte zu: DAX Staatsanleihe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung