Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie »Anreizsysteme im Wissensmanagement«

14.12.2000


Im Rahmen eines wissenschaftlichen Forschungsvorhabens führt Fraunhofer IAO eine umfassende Studie zur Ermittlung des Stands von Wissensmanagement und Anreizsystemen in Forschung und Praxis durch.

Die Ergebnisse sollen im Februar 2001 veröffentlicht werden.

Viele Unternehmen erkennen zwar den hohen Wert von Wissen als Erfolgsfaktor im Wettbewerb, kennen aber kaum ihre firmeninternen Wissensressourcen. Eine Hauptaufgabe des Management und der Führung wird es in Zukunft deshalb sein, Wissenserzeugung, -dokumentation, -austausch und -anwendung zu unterstützen. Einen zentralen Bestandteil in diesem Vorhaben stellt der Mitarbeiter dar - nur mit seiner aktiven Teilnahme kann Wissensmanagement funktionieren.

Wissen ist als die »Gesamtheit der Kenntnisse und Fähigkeiten, die Individuen zur Lösung von Problemen einsetzen«, definiert. Wissen stützt sich dabei auf Daten und Informationen, ist im Gegensatz zu diesen immer an Personen und in einen Kontext gebunden. Die Problemlösungsfähigkeit eines Unternehmens wird also von den Handlungspotenzialen und der Einsatzbereitschaft der Mitarbeiter bestimmt. Dreh- und Angelpunkt einer Initiative im Wissensmanagement ist deshalb das Human-Ressource-Management. Ohne die notwendige Leistungsfähigkeit und -bereitschaft der Mitarbeiter können die im Unternehmen vorhandenen Wissenspotenziale und -ressourcen und somit mögliche Wettbewerbsvorteile nicht genutzt werden. Um Mitarbeiter positiv darin zu beeinflussen, ihr Wissen in den Dienst des Unternehmens zu stellen, müssen ihnen geeignete »Anreize« zur intrinsischen Motivations- und Leistungssteigerung durch die Unternehmensführung geboten werden. Solche »Pay-for-Knowlegde-Systeme«, die eine Reihe von Anreizen zur Wissensentwicklung,-nutzung und -kommunikation enthalten, sind deshalb für die Umsetzung von Wissensmanagement unerlässlich.

Zur Ermittlung des Stands von Wissensmanagement und Anreizsystemen in Forschung und Praxis führt Fraunhofer IAO eine umfassende Studie durch. Die Befragung wird unter 3000 Unternehmen verschiedener Branchen und Größen in Deutschland durchgeführt. Die Ergebnisse sollen im Rahmen einer Studie im Februar 2001 veröffentlicht werden. Für interessierte Unternehmen besteht die Möglichkeit, sich an der Umfrage zu beteiligen. Die Teilnehmer erhalten als Dankeschön einen kostenlosen Ergebnisbericht.

Henning Hinderer | idw

Weitere Berichte zu: Anreizsystem Wissensmanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

Moos verdoppelte mehrmals sein Genom

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria

15.12.2017 | Informationstechnologie