Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erfolgsgeheimnisse für Unternehmensgründer

19.03.2001


... mehr zu:
»Existenzgründung
Unter dem Motto Gründungsoffensive Deutschland" steht die öffentliche Vortragsreihe an der Fachhochschule in Friedberg im Sommersemester 2001. Mit der Wahl dieses Rahmenthemas unterstreicht die Hochschule die Bedeutung von
Unternehmensgründungen als Wettbewerbsfaktor. Das Interesse richtet sich dabei auch auf die regionale Wirtschaftsentwicklung, der die FH Gießen-Friedberg durch die Stiftungsprofessur Existenzgründung Impulse geben will. Die Stifter dieser Professur - die Sparkasse Wetterau, die IHK Gießen-Friedberg, die Oberhessische Versorgungsbetriebe AG und der Wetteraukreis - unterstützen auch das aktuelle Vortragsprogramm der Fachhochschule. Als Referenten der zehn Einzelbeiträge konnten die Veranstalter Fachleute aus Unternehmen, dem Finanzgewerbe und der Hochschule gewinnen.

Zum Auftakt am Mittwoch, dem 21. März, widmet sich Frank Lichtenberg (Vorstandsvorsitzender der snacker AG) den Erfolgsfaktoren von Internet-Startups aus Sicht einer Venture-Capital-Gesellschaft.
Der Frage Business-Angel: Wie findet man seinen Engel und was tun sie? geht Prof. Dr. Agilolf Lamperstorfer (FH Gießen-Friedberg) am 28. März nach.
Die Gründungsoffensive und die Rolle der Banken beleuchtet am 4. April ein Referent der Sparkasse Wetterau.
Unter dem Titel Going Public (1): Wie geht das mit dem Börsengang? führt Dr. Joachim Fleing (Leiter Investor Relations, Heyde AG) am 18. April in eine Thematik ein, die Jürgen Trojan (Analyst bei der Deka Investment Management GmbH) am 25. April fortführt. Sein Beitrag behandelt die Unternehmensbewertung aus Sicht der Börse.
Juristischen Aspekten wenden sich Prof. Dr. Friedrich-Karl Feyerabend (FH Gießen-Friedberg) und Rechtsanwalt Dr. Ulrich Wanner-Laufer am 2. Mai zu. Ihr Vortrag trägt den Titel Risiken handhabbar machen: Unternehmer in der rechtlichen
Verantwortung.
Entrepreneurship: Wie kann man Unternehmersein trainieren? fragen Dipl.-Psych. Doris Nilles und Prof. Dr. Maria Rumpf (FH Gießen-Friedberg) am 9. Mai.
Auf Markt und Kunden als zentrale Fokuspunkte konzentriert sich am 16. Mai Prof. Dr. Anita Röhm (FH Gießen-Friedberg).
Um Innovationsmanagement: Ideenfindung, -bewertung und schutz geht es am 6. Juni, wenn Dr. Peter Stumpf (Leiter Patente, Innovations- und Gründungsberatung bei der TransMit GmbH) referiert.
Zum Abschluss am 20. Juni steht das Thema E-Commerce: Chancen und Risiken für Existenzgründer auf dem Programm.
Referenten sind die Professoren Dr. Nino Grau, Dr. Richard Roth und Dr. Ulrich Vossebein (FH Gießen-Friedberg).

Die Vorträge beginnen jeweils um 17.15 Uhr in Raum C2 der Fachhochschule in Friedberg (Wilhelm-Leuschner-Str. 13). Sie
stehen allen Interessierten offen.

Erhard Jakobs  |

Weitere Berichte zu: Existenzgründung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

Luftfahrt der Zukunft

23.02.2017 | Veranstaltungen

Problem Plastikmüll: Was können wir gegen die Verschmutzung der Meere tun?

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hauchdünn wie ein Atom: Ein revolutionärer Halbleiter für die Elektronik

23.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Sonnenschutz von der Natur inspiriert

23.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten