Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Globaldarlehen zur Mittelstandsfinanzierung mit einem Volumen von 500 Mio Euro unterzeichnet

18.07.2002


Die KfW und die Commerzbank haben heute ein Globaldarlehen zur Mittelstandsfinanzierung mit einem Volumen von 500 Mio Euro unterzeichnet. Über das KfW-Globaldarlehen erhält die Bank Zugang zu finanziellen Mitteln, bei denen die günstigen Refinanzierungskonditionen des Förderinstituts berücksichtigt werden. Diesen Refinanzierungsvorteil wird die Commerzbank an ihre mittelständischen Kunden weitergeben.

Das KfW-Globaldarlehen kann die Commerzbank in einzelnen Tranchen abrufen und in Form maßgeschneiderter Einzelkredite an ihre Endkreditnehmer ausreichen. Die jeweiligen Kreditstrukturen sind innerhalb des mittleren Laufzeitsegments von 3-7 Jahren frei vereinbar. Unter Einhaltung von mit der KfW vereinbarten Margenobergrenzen können die Risikokosten entsprechend der individuellen Bonität eines Kunden in die Konditionen des Mittelstandskredits einfließen. Das Globaldarlehen ermöglicht der Commerzbank somit eine risikoadäquate Margenberechnung. "Die KfW-Globaldarlehen zur Mittelstandsförderung tragen dazu bei, der mittelständischen Wirtschaft nachfrage- und bonitätsgerechte Finanzierungsbedingungen zu bieten", sagt Hans W. Reich, Sprecher des Vorstands der KfW. "Die aus den Globaldarlehen vergebenen Förderkredite ergänzen damit die Förderproduktpalette der KfW optimal."

Risikoadäquate Verzinsung sowie "schlanke" Abwicklungsverfahren geben dem Vertrieb der Commerzbank zusätzliche Anreize, die günstigen KfW-Mittel zu vergeben. Der Firmenkunde profitiert doppelt: zum einen von den günstigen Konditionen, zum anderen von den flexiblen Kreditstrukturen, die individuell vereinbart werden können. Gefördert werden sowohl kleine und mittlere Unternehmen bei Investitionen in Deutschland als auch deutsche Mittelständler im Ausland. "Mit dem Globaldarlehen können wir unsere Kernzielgruppe der mittelständischen Unternehmen noch besser als bisher mit maßgeschneiderten Lösungen versorgen", sagt Klaus-Peter Müller, Sprecher des Commerzbank-Vorstands. "Ich sehe deshalb gute Chancen, dass wir unsere derzeitige Kontoverbindungsquote in diesem Segment von rund 40 Prozent auch mit Hilfe des KfW-Globaldarlehens noch weiter steigern können."

Für Rückfragen:

Christine Volk
Tel.: (069) 7431-3867
E-Mail: christine.volk@kfw.de
(KfW Bankengruppe)
Beate Schlosser
Tel.: (069) 13 62-2137
E-Mail: beate.schlosser@commerzbank.com
(Commerzbank)

Christine Volk | ots

Weitere Berichte zu: Globaldarlehen Kondition Mittelstandsfinanzierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten