Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Börsengänge stagnieren weltweit

15.07.2008
IPO-Aktivitäten im ersten Halbjahr halbiert

Zahl und Volumen der Börsengänge stehen weltweit einer anhaltenden Flaute gegenüber. Im ersten Halbjahr dieses Jahres sind die IPO-Aktivitäten (Initial Public Offering) mit minus 51 Prozent gegenüber dem vorhergehenden Halbjahr 2007 um mehr als die Hälfte zurückgegangen.

Im internationalen Vergleich hinken Europa und die USA den Schwellenländern deutlich hinterher, wo stärkere IPO-Aktivitäten festgestellt werden konnten. So fanden sieben der zehn bzw. 15 der 20 größten Börsengänge in Schwellenländern statt, wie die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) mitteilt. Den größten Börsengang des zweiten Quartals kann Brasilien mit dem Ölunternehmen Petroleo e Gas mit einem Erlös von 4,1 Mrd. Dollar für sich verbuchen. Dabei bringt das zweite Quartal gegenüber den schwachen ersten drei Monaten nicht die erhoffte Erholung.

Die Zahl der abgesagten und verschobenen Börsengänge hat sich im ersten Halbjahr 2008 bei 177 Unternehmen auf einen absoluten Rekordwert eingestellt und übertrifft sogar die Marke des gesamten Vorjahres. Deutschland kann von April bis Juni zu den geringen westlichen IPO-Aktivitäten lediglich vier Börsengänge beisteuern. "Die Turbulenzen an den Finanzmärkten und volatile Marktbedingungen haben zu einem Nachlassen der globalen IPO-Aktivitäten geführt", erklärt IPO-Spezialist und EY-Partner Heinrich Lind. So hatte auch der deutsch-chinesische Solartechnikanbieter Sinosol seinen für Ende Juni geplanten Börsengang (pressetext berichtete: http://pte.at/pte.mc?pte=080604039) kurzfristig abgesagt. "Wir sehen weiterhin weltweit und in Deutschland eine gut gefüllte IPO-Pipeline. Die Unternehmen, die ihre IPOs abgesagt oder verschoben haben, werden einen Börsengang wieder in Betracht ziehen, sobald sich die Marktbedingungen verbessern. Von einer signifikanten Erholung noch in diesem Jahr gehen wir allerdings nicht aus", meint Lind.

... mehr zu:
»Emission »IPO »IPO-Aktivität

Als wichtigste Säulen des IPO-Marktes steigerten die Schwellenländer die weltweiten Emissionen im zweiten Quartal zwar von 247 auf 258, im letzten Vorjahresquartal konnten jedoch noch 591 Börsengänge gezählt werden. Mit 56 IPOs und einem Emissionsvolumen von 6,2 Mrd. Dollar verzeichnet China derzeit die meisten Börsengänge. Die 505 im ersten Halbjahr weltweit vollzogenen Emissionen brachten einen Gesamterlös von 79 Mrd. Dollar. "Trotz der 19,6 Mrd. Dollar, die vom Kreditkartenanbieter Visa beim bislang größten IPO in den USA aufgenommen wurden, bedeutet dies einen Rückgang um 51 Prozent im Vergleich zu den im vorangegangenen Halbjahr verzeichneten 161 Mrd. Dollar", so EY. Zwar könnten gesunde Unternehmen nach wie vor das Interesse der Anleger wecken, die Flaute bei Börsengängen sei jedoch als Ausdruck der globalen wirtschaftlichen Turbulenzen zu betrachten.

Manuel Haglmüller | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.ey.com

Weitere Berichte zu: Emission IPO IPO-Aktivität

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet
20.07.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Frühwarninstrument zeigt „grün“ - IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt gering
19.07.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie