Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vereinbarung über offene Punkte und refokussieren a/c/e-Allianz

11.07.2002

CEOs Ferscha und Vitale geben neue Rahmenbedingungen der Kooperation bekannt Mehr Flexibilität bei Produkten, Technologie und zukünftiger Strategie

Eurex, der weltweit führende Terminmarkt, und das Chicago Board of Trade (CBOT), die älteste und drittgrößte Terminbörse der Welt, haben ihre a/c/e-Allianz restrukturiert. Die neuen Vereinbarungen, die alle bisherigen Verträge ersetzen, beziehen sich vor allem auf die Fortführung der technologischen Kooperation der beiden Börsen. Außerdem haben die beiden Börsen vereinbart, dass beide Partner unabhängig voneinander neue in US-Dollar und Euro denominierte Produkte einführen dürfen, ausgenommen einiger Schlüsselprodukte beider Börsen. Die Änderungen der Allianz reflektieren den Wunsch beider Börsen nach mehr Flexibilität bei Produkten, Technologie und der zukünftigen Strategie.

... mehr zu:
»CBOT

Eurex-CEO Rudolf Ferscha sagte: "Wir haben eine geschäftsorientierte Lösung gefunden. Eurex verfügt über verschiedene Formate der Zusammenarbeit. Im Rahmen der neuen Vereinbarung sind wir Service Provider mit Erlösen, die an den Erfolg der a/c/e-Plattform gebunden sind. Außerdem haben wir mit dem Ziel höherer Flexibilität für unsere Allianz vereinbart, die Restriktionen für die Einführung neuer Produkte aufzuheben."

CBOT-Präsident und CEO David J. Vitale sagte: "Nach mehreren Monaten konstruktiver Gespräche haben wir eine Vereinbarung getroffen, die die Interessen beider Partner besser berücksichtigt und die Weiterentwicklung unserer elektronischen Plattform mit größerer Sicherheit erlaubt. Mit dieser Vereinbarung erhält das Chicago Board of Trade als produktorientierte Organisation die gewünschte Flexibilität für die Entwicklung neuer Produkte sowie die Möglichkeit, weiterhin eine effiziente und zuverlässige elektronische Plattform zur Verfügung zu stellen."

Laut der neuen Vereinbarung lizensiert Eurex die Nutzung der Eurex-Software für die CBOT als Grundlage für die elektronische Handelsplattform a/c/e. Diese Lizenz ist kostenpflichtig und nicht-exklusiv, die Erlöse beinhalten eine fixe und eine variable Komponente. Die Lizenz umfasst die aktuelle Version a/c/e 1.0 und eine neue Software-Version (a/c/e 1.1), die im ersten Quartal 2003 implementiert werden soll. Diese Vereinbarung entbindet das Chicago Board of Trade von seiner Verpflichtung, sich an Entwicklungskosten zu beteiligen; im Gegenzug verzichtet CBOT auf ihre Miteigentumsrechte gemäß der alten Verträge. Alle neuen Vereinbarungen gelten bis Januar 2004.

Die Deutsche Börse Systems AG wird für die Dauer der neuen Vereinbarungen wie bisher den elektronischen Markt der CBOT betreiben. So können sich die CBOT-Teilnehmer weiter auf hohe Servicequalität verlassen. Die Deutsche Börse Systems ist eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG, die gemeinsam mit der SWX Swiss Exchange die Anteile der Eurex hält.

Das bestehende Eurex-Netzwerk ist der Zugangspunkt für internationale Teilnehmer zu den Produkten des CBOT. Seit dem erfolgreichen Start der a/c/e-Plattform im August 2000 ist deren Anteil am CBOT-Handelsvolumen stark gewachsen: Der durchschnittliche Tagesumsatz liegt aktuell bei mehr als 408.000 Kontrakten mit einem Rekordumsatz von 899.000 Kontrakten am 26. Juni 2002.

Media-Relations | PRESSEMITTEILUNG
Weitere Informationen:
http://www.media-relations.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: CBOT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Indikator: Keine Rezessionsgefahr, keine Anzeichen für konjunkturelle Überhitzung
19.02.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer auf Rekordstand
29.01.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics