Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DIHK-Saisonumfrage: Deutschlandtourismus verliert an Fahrt

11.07.2002


Schwache Investitionstätigkeit wird zum kritischen Faktor

Die Tourismuswirtschaft blickt mit großer Skepsis auf die Sommersaison. Der bisherige Auftrieb im Deutschlandtourismus erhält einen Dämpfer: Investitionen und Beschäftigung gehen zurück. Trotz verstärkter Anstrengungen im Gastgewerbe rutschen die Geschäftserwartungen seit fünf Jahren erstmals wieder in die Negativzone. Auch bei Reisebüros und Reiseveranstaltern hinterlässt das Sommergeschäft deutliche Spuren. Die traditionelle Saisonumfrage Tourismus des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) stützt sich auf die Antworten von 3000 Beherbergungs- und 1700 Gastronomiebetrieben, 90 Campingplätzen sowie 500 Reisebüros und Reiseveranstalter.

Weniger Gäste, kürzerer Aufenthalt

Aus der Befürchtung der Anbieter von Urlaubs- und Geschäftsreisen in Deutschland wird zunehmend Gewissheit: Für die überwiegende Zahl der kleinen und mittelständischen Unternehmen in der Tourismusbranche bringt der Sommer nichts Erholsames. Fast ein Drittel der Hotellerie rechnet mit einer ungünstigen Geschäftslage im Sommergeschäft (Vorjahr 20 Prozent), in der Gastronomie klagen 36 Prozent der Betriebe über die verschlechterte Lage (Vorjahr 25 Prozent). Besonders die starke Konsumzurückhaltung der Gäste und die Spätfolgen der Terroranschläge wirken sich negativ aus. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in den Reisebüros und bei Reiseveranstaltern wider. Jeder dritte Reisevermittler muss Einbußen hinnehmen (Vorjahr 18 Prozent). "Die mittelständisch geprägte Branche klagt über erschwerte Rahmenbedingungen durch steigende Sozialabgaben, erhöhte Mobilitätskosten und mehr Regulierungen auf dem Arbeitsmarkt" erklärt Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

Arbeitsplätze unmittelbar betroffen

Das Tief wirkt sich unmittelbar auf die Arbeitsplätze der Branche aus. Für jeden fünften Hotelbetrieb sowie jedes vierte Gastronomieunternehmen und Reisebüro sind Personalreduzierungen unvermeidbar. Angesichts der äußerst schwachen Konjunktur sind die Investitionsabsichten der Unternehmen sehr verhalten. Im Beherbergungsbereich setzt fast jeder dritte Betrieb, in der Gastronomie 38 Prozent der Unternehmen die Investitionen aus. Dazu Wansleben: "Weniger Investitionen schwächen die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Anbieter im international hart umkämpften Tourismusmarkt. Ich fordere die Bundesregierung auf, endlich den Mittelstand nachhaltig zu entlasten!"

Die DIHK-Saisonumfrage Tourismus ist im Internet abrufbar

Armin Brysch | ots
Weitere Informationen:
http://www.dihk.de.

Weitere Berichte zu: DIHK Deutschlandtourismus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur
16.01.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Mit Schwung ins neue Jahr
28.12.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten