Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschungsprojekt zu "demographiefester Personalarbeit" abgeschlossen

30.05.2008
Unter dem Titel "Optimistisch altern!" hat der Personalwirtschaftsexperte Prof. Dr. Manfred Becker von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Forschungsergebnisse zu "demographiefester Personalarbeit für altersgemischte Belegschaften" vorgelegt.

Demnach ist eine Neubewertung des Alters-Defizit-Modells nötig. Die Erkenntnisse stützen die These, dass ältere und jüngere Mitarbeiter ihren spezifischen Stärken entsprechend eingesetzt werden müssen.

Aufgrund der raschen Alterung der Gesellschaft wird Unternehmen künftig eine geringere Zahl an Arbeitskräften zur Verfügung stehen, die Bedeutung älterer Arbeitnehmer wächst somit.

Oftmals lassen Unternehmen bislang ökonomisches Potenzial ungenutzt, indem sie keine Arbeitnehmer über 50 Jahre mehr beschäftigen. Vor diesem Hintergrund wurde an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg das empirische Forschungsprojekt "Age Diversity Management" durchgeführt. Das Projekt stand unter der Leitung von Prof. Dr. Manfred Becker, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre - Organisation und Personalwirtschaft. Gefördert wurde es von der Deutschen Post Stiftung.

Die Forscher untersuchten deutsche Unternehmen aller Branchen vor allem im Hinblick auf zwei Fragen: Unterscheiden sich jüngere von älteren Mitarbeitern signifikant in der Ausprägung ihrer Handlungskompetenz? Zeigen altersheterogene Gruppen im Vergleich zu homogenen Gruppen signifikante Unterschiede in diesem Punkt?

Im Ergebnis zeigte sich: Problemlösungsfähigkeit, Gedächtnisleistung und Kreativität lassen im Alter in der Tat nach, das gilt für einzelne Mitarbeiter wie für Gruppen von Mitarbeitern. Allerdings löst eine Gruppe, die aus jungen und alten Mitarbeitern besteht, ihre Aufgaben besser als eine, in der Ältere unter sich bleiben. Weitere interessante Ergebnisse: Jüngere und ältere Arbeitnehmer streben in gleichem Maße nach Leistung und Selbstverwirklichung. Ältere Arbeitnehmer versuchen, Stress präventiv entgegenzutreten. In Stresssituationen greifen sie eher als ihre jungen Kollegen zu strategischer Planung und problemorientierten Verfahren der Stressbewältigung.

Festzustellen waren also signifikante Unterschiede in der Ausprägung der Handlungskompetenz. "Die Befunde zur eingeschränkten Problemlösefähigkeit, Kreativität und Gedächtnisleistung mit zunehmendem Alter stellen aber keinen Grund zur Besorgnis über die Fähigkeiten und Fertigkeiten älterer Mitarbeiter dar. Leistungen werden generell unabhängig vom Alter erbracht, jedoch verändern sich Lern- und Wahrnehmungsprozesse mit zunehmendem Lebensalter", erläutert Professor Becker. "Beispielsweise benötigen ältere Mitarbeiter mehr Zeit zum Lernen, ihre Lernmotivation ist aber nachweislich mit dem Alter stark erhöht. Das heißt, sie wollen und sie können lernen." Von einer abnehmenden Leistungsmotivation mit zunehmendem Alter könne vor dem Hintergrund der Forschungsergebnisse zudem nicht länger ausgegangen werden.

"Handlungskompetenzen nehmen nicht ab, sie ändern sich", sagt Becker, der den Unternehmen zu entsprechenden Personalentwicklungsmaßnahmen rät. "Durch lebenslanges Lernen, die Integration aller Altersgruppen in die betriebliche Weiterbildung und die Stärkung des Selbstbewusstseins Älterer durch adäquate Leistungsanforderungen lässt sich die Alterung der Belegschaft für die Unternehmen positiv wenden." Für die Beschäftigung älterer Mitarbeiter seien neue Beschäftigungsformen wie Zeitarbeit, Karrieren auf Zeit, die Tätigkeit als Seniorenberater, projektorientierter Ausstieg, Fach- und Projektkarrieren und die Einbindung in Work-Life-Balance-Maßnahmen vorzusehen. Der Weiterbildungsabstinenz Älterer könne durch die Anpassung von Weiterbildungsmaßnahmen an die Lernbedürfnisse und -gewohnheiten älterer Mitarbeiter, eine lernförderliche Arbeitsgestaltung sowie durch die Reduktion alterskritischer Anforderungen entgegengewirkt werden.

Die Publikation:
Becker, M./Labucay, I./Kownatka, C. (2008): Optimistisch altern. Theoretische Grundlagen und empirische Befunde demographiefester Personalarbeit für altersgemischte Belegschaften.
Rainer Hampp Verlag, München/Mering, 2008. 158 S.
ISBN: 978-3-86618-241-7
Preis: 22,80 Euro
Die Autoren:
Prof. Dr. Manfred Becker
Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre - Organisation und Personalwirtschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Dipl.-Kfm. Inéz Labucay
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl und Doktorandin bei Professor Becker
Dipl.-Psych. Cindy Kownatka
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl
Ansprechpartner:
Prof. Dr. Manfred Becker
Tel.: 0345 55 23336
E-Mail: manfred.becker@wiwi.uni-halle.de

Carsten Heckmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-halle.de

Weitere Berichte zu: Personalarbeit Personalwirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur
16.01.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Mit Schwung ins neue Jahr
28.12.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie