Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex führt Futures und Optionen auf MSCI Russia Index ein

08.05.2008
Start der Produkte für 23. Juni geplant / Neue Aktienoption auf OJSC Rosneft ebenfalls für 23. Juni geplant

Die internationale Terminbörse Eurex bringt am 23. Juni 2008 auf US-Dollar lautende Derivate auf den MSCI Russia Index auf den Markt. Mit diesem Schritt wird das bestehende Produktportfolio an Derivaten auf russische Basiswerte erweitert, das im April 2007 eingeführt wurde. Zudem wird Eurex zum gleichen Termin eine Aktienoption auf OJSC Rosneft einführen.

Peter Reitz, Mitglied des Eurex-Vorstands, sagte: „Diese neuen Indexderivate eröffnen uns die Möglichkeit, an der Entwicklung des schnell wachsenden russischen Marktes zu partizipieren. Wir bieten unseren Kunden attraktive, kostengünstige und liquide Anlage- und Diversifizierungsmöglichkeiten an einem der wichtigsten Schwellenmärkte.“

Eurex bietet damit erstmalig Derivate auf MSCI-Indizes an. MSCI Barra mit Sitz in New York ist der weltweit führende Anbieter für internationale Aktien-Benchmark-Indizes.

... mehr zu:
»Aktienoption »Derivat »Eurex »MSCI

„Wir sind hocherfreut, dass Eurex den ersten unserer internationalen MSCI Equity-Indizes für ein Derivat lizenziert hat und Futures und Optionen auf den MSCI Russia Index auflegt“, so David Brierwood, Chief Operating Officer von MSCI Barra.

Der MSCI Russia Index besteht aus den größten russischen Unternehmen (gemessen an der Marktkapitalisierung), die bestimmte Mindestanforderungen hinsichtlich Liquidität und Streubesitz erfüllen, ihren Gründungssitz in Russland haben und zum Börsenhandel in Russland, London oder New York zugelassen sind. Für die Gewichtung der Komponenten besteht keine Obergrenze. Der Index enthält derzeit

32 Unternehmen; die Zusammensetzung des Index wird viermal im Jahr überprüft.

Die Index-Futures und Index-Optionen werden in bar abgewickelt, wobei ein Indexpunkt einem Wert von 25 USD entspricht. Verfallstermine für die Futures-Kontrakte sind im März, Juni, September und Dezember. Die Indexoptionen haben eine Laufzeit von maximal 24 Monaten.

Neben den neuen Indexderivaten wird Eurex eine neue Aktienoption auf das russische Unternehmen OJSC Rosneft auf den Markt bringen. Der neue Kontrakt

umfasst 100 Aktien und hat eine Laufzeit von höchstens zwölf Monaten.
Ferner ist für den Kontrakt physische Lieferung vorgesehen. Damit erhöht sich die Zahl der über Eurex verfügbaren Aktienoptionen auf russische Basiswerte auf fünf.

Darüber hinaus ermöglicht Eurex den Handel mit 19 russischen Aktienfutures.

MSCI and the MSCI index names are service marks of MSCI Inc. (“MSCI”) or its affiliates and have been licensed for use by the Eurex. Futures contracts and options contracts on any MSCI index (“Index Contracts”) are not sponsored, guaranteed or endorsed by MSCI, its affiliates or any other party involved in, or related to, making or compiling such MSCI index. Neither MSCI, its affiliates nor any other third party involved in, or related to, making or compiling any MSCI index makes any representations regarding the advisability of investing in such Index Contracts. Neither MSCI, its affiliates nor any other third party involved in, or related to, making or compiling any MSCI index makes any warranty, express or implied, or bears any liability as to the results to be obtained by any person or any entity from the use of any such

MSCI index or any data included therein. No purchaser, seller or holder of this Index Contract, or any other person or entity, should use or refer to any MSCI trade name, trademark or service mark to sponsor, endorse, market or promote this Index Contract without first contacting MSCI to determine whether MSCI’s permission is required.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Aktienoption Derivat Eurex MSCI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet
20.07.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Frühwarninstrument zeigt „grün“ - IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt gering
19.07.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Grossmäuliger Fisch war nach Massenaussterben Spitzenräuber

26.07.2017 | Geowissenschaften

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung