Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex führt Futures und Optionen auf MSCI Russia Index ein

08.05.2008
Start der Produkte für 23. Juni geplant / Neue Aktienoption auf OJSC Rosneft ebenfalls für 23. Juni geplant

Die internationale Terminbörse Eurex bringt am 23. Juni 2008 auf US-Dollar lautende Derivate auf den MSCI Russia Index auf den Markt. Mit diesem Schritt wird das bestehende Produktportfolio an Derivaten auf russische Basiswerte erweitert, das im April 2007 eingeführt wurde. Zudem wird Eurex zum gleichen Termin eine Aktienoption auf OJSC Rosneft einführen.

Peter Reitz, Mitglied des Eurex-Vorstands, sagte: „Diese neuen Indexderivate eröffnen uns die Möglichkeit, an der Entwicklung des schnell wachsenden russischen Marktes zu partizipieren. Wir bieten unseren Kunden attraktive, kostengünstige und liquide Anlage- und Diversifizierungsmöglichkeiten an einem der wichtigsten Schwellenmärkte.“

Eurex bietet damit erstmalig Derivate auf MSCI-Indizes an. MSCI Barra mit Sitz in New York ist der weltweit führende Anbieter für internationale Aktien-Benchmark-Indizes.

... mehr zu:
»Aktienoption »Derivat »Eurex »MSCI

„Wir sind hocherfreut, dass Eurex den ersten unserer internationalen MSCI Equity-Indizes für ein Derivat lizenziert hat und Futures und Optionen auf den MSCI Russia Index auflegt“, so David Brierwood, Chief Operating Officer von MSCI Barra.

Der MSCI Russia Index besteht aus den größten russischen Unternehmen (gemessen an der Marktkapitalisierung), die bestimmte Mindestanforderungen hinsichtlich Liquidität und Streubesitz erfüllen, ihren Gründungssitz in Russland haben und zum Börsenhandel in Russland, London oder New York zugelassen sind. Für die Gewichtung der Komponenten besteht keine Obergrenze. Der Index enthält derzeit

32 Unternehmen; die Zusammensetzung des Index wird viermal im Jahr überprüft.

Die Index-Futures und Index-Optionen werden in bar abgewickelt, wobei ein Indexpunkt einem Wert von 25 USD entspricht. Verfallstermine für die Futures-Kontrakte sind im März, Juni, September und Dezember. Die Indexoptionen haben eine Laufzeit von maximal 24 Monaten.

Neben den neuen Indexderivaten wird Eurex eine neue Aktienoption auf das russische Unternehmen OJSC Rosneft auf den Markt bringen. Der neue Kontrakt

umfasst 100 Aktien und hat eine Laufzeit von höchstens zwölf Monaten.
Ferner ist für den Kontrakt physische Lieferung vorgesehen. Damit erhöht sich die Zahl der über Eurex verfügbaren Aktienoptionen auf russische Basiswerte auf fünf.

Darüber hinaus ermöglicht Eurex den Handel mit 19 russischen Aktienfutures.

MSCI and the MSCI index names are service marks of MSCI Inc. (“MSCI”) or its affiliates and have been licensed for use by the Eurex. Futures contracts and options contracts on any MSCI index (“Index Contracts”) are not sponsored, guaranteed or endorsed by MSCI, its affiliates or any other party involved in, or related to, making or compiling such MSCI index. Neither MSCI, its affiliates nor any other third party involved in, or related to, making or compiling any MSCI index makes any representations regarding the advisability of investing in such Index Contracts. Neither MSCI, its affiliates nor any other third party involved in, or related to, making or compiling any MSCI index makes any warranty, express or implied, or bears any liability as to the results to be obtained by any person or any entity from the use of any such

MSCI index or any data included therein. No purchaser, seller or holder of this Index Contract, or any other person or entity, should use or refer to any MSCI trade name, trademark or service mark to sponsor, endorse, market or promote this Index Contract without first contacting MSCI to determine whether MSCI’s permission is required.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Aktienoption Derivat Eurex MSCI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index sinkt nach März-Hoch
23.05.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt niedrig
19.05.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten