Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handel gegen den Teuro - aber mit Erfolg?

28.06.2002


Noch immer ist das Vertrauen der Konsumenten in den Handel nach der Einführung des Euro schwer erschüttert. Mittlerweile hat der Handel mit Rabatten und Sonderaktionen gegen den Teuro agiert und auf die Kaufunlust reagiert. Dass dies nur der Anfang sein kann und klar ist, dass das Vertrauen der Käufer nur mit nachhaltigen Maßnahmen wieder hergestellt werden kann, belegt eine Studie der GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung zum Einkaufsverhalten im Zeichen des Euro.



Mit dem Wegfall der DM-Preise haben die Konsumenten die Kompetenz zur spontanen Preiseinschätzung verloren. Daraus resultiert eine allgemeine Orientierungslosigkeit, das Vertrauen in den Handel ist gestört. Misstrauen und Unsicherheit bestimmen das Kaufverhalten:

... mehr zu:
»Konsument


- Keine Lust mehr auf Spontan-/Impulskäufe.
- Starke Zurückhaltung bei größeren Anschaffungen.

- Starke Zurückhaltung beim Kauf von Markenprodukten.

Durch die teilweise schwer wiegenden Fehler des Handels bei der Preisgestaltung und der Kommunikation wurden Unsicherheit und Orientierungslosigkeit beim Einkaufen noch verstärkt. Nicht mehr alle Geschäfte erfüllen die wichtigen Vertrauensquellen: Mangelnde Preistransparenz bedeutet für den Konsumenten, dass er Preise kaum noch nachvollziehen und nur schwer vergleichen kann. Fehlende Preiskonsistenz hat zur Folge, dass sich der Konsument nicht auf das Preisniveau des normal-preisigen Grundsortiments eines Geschäfts verlassen kann und nicht mehr das Gefühl hat, blind zugreifen zu können.

In der zweiten Juni-Hälfte hat der Handel auf den Umsatzeinbruch, auch und vor allem bei den Spontan- und Impulskäufen verschiedene Aktionen gestartet, reagiert, und versucht gleichzeitig der Teuro-Hysterie entgegen zu wirken. Jedoch gilt: "Von zentraler Bedeutung ist die Wiederherstellung des Vertrauens der Konsumenten in den Einzelhandel und in seine Preispolitik", so Sigrid Schmid, Studienleiterin bei der GIM. Dies muss nachhaltig geschehen. Neben reinen Rabattaktionen fehlen Schritte zur Wiederherstellung von Preistransparenz und Preiskonsistenz. Schon praktizierte Maßnahmen wie der Verweis auf alte DM-Preise müssen konsequent durchgesetzt und ergänzt werden. Was fehlt, sind z.B. die Angabe von Preisveränderungen auf dem Preisschild, die Beseitigung von Ausreißer-Preisen und die proaktive Kommunikation von korrekt umgerechneten Preisen für Grundnahrungsmittel.

Mit nachhaltigen vertrauensbildenden Maßnahmen und einem verbesserten Service-Angebot können die Konsumenten langfristig wieder in Kaufstimmung versetzt werden und ihre Unsicherheit mit dem Einkaufen unter dem Zeichen des Euro überwinden.


Godehard Wakenhut | idw
Weitere Informationen:
http://www.g-i-m.com/

Weitere Berichte zu: Konsument

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer auf Rekordstand
29.01.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Containerumschlag unverändert
23.01.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics