Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW startet nachhaltigen Investitionsprozess bei eigenen Finanzanlagen

22.04.2008
Gesellschaftlich verantwortliche Investoren gewinnen an Bedeutung

Die KfW hat im ersten Quartal 2008 damit begonnen, das Management ihres eigenen Wertpapierbestandes an Nachhaltigkeitskriterien auszurichten. Dazu hatte sich die KfW mit der Unterzeichnung der UN-Initiative "Principles for Responsible Investment" (PRI) 2006 verpflichtet. Nach sorgfältiger Vorbereitung hat die KfW nun mit der konkreten Umsetzung, also der Investition eigener Finanzanlagen unter Berücksichtigung definierter Nachhaltigkeitskriterien, angefangen.

"Die Geschäftstätigkeit der KfW ist bereits aufgrund ihres Förderauftrags an gesellschaftlicher Verantwortung ausgerichtet. Die Bank hat das Kriterium der Nachhaltigkeit zum besonderen Schwerpunkt ihrer Förderaktivitäten weiter entwickelt. Mit der Umsetzung der PRI schließen wir nun der Kreis der nachhaltigen Ausrichtung der gesamten Bank", erklärt Dr. Frank Czichowski, der als Treasurer die Mittelaufnahme und Finanzdisposition der KfW Bankengruppe verantwortet.

Die KfW wird an den internationalen Kapitalmärkten primär als einer der größten Emittenten Europas wahrgenommen. Sie tritt dort jedoch auch als Investor auf. Im Rahmen ihrer Liquiditätssteuerung verfügt die KfW über so genannte Liquiditätsportfolios. Es handelt sich um reine Rentenportfolios, die ein Volumen von ca. 20 Mrd. Euro aufweisen. Investmentschwerpunkt sind liquide Anlageklassen wie z. B. Pfandbriefe, Bankschuldverschreibungen und Anleihen öffentlicher Emittenten. Im Rahmen des neuen nachhaltigen Investmentprozesses legt die KfW bei ihrer Anlageentscheidung bzw. der Auswahl der einzelnen Emittenten in Ergänzung zu dem weiterhin zentralen Bonitätskriterium auch deren Nachhaltigkeitsbewertung zugrunde.

... mehr zu:
»PRI »SRI

Hierzu bildet die KfW die Nachhaltigkeit durch die Dimensionen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung ab. Diese drei Dimensionen werden im Detail durch eine Vielzahl von Kriterien beschrieben, deren Bewertungen in einer Ratingkategorie zusammengefasst werden. Für die Erstellung dieser Ratings hat die KfW die Nachhaltigkeitsratingagentur scoris GmbH als externen Partner beauftragt. "Wir sehen die Kooperation mit der KfW als eine der führenden nachhaltigen Banken in Deutschland als besondere Bestätigung unseres Research-Konzepts", erläutert Axel Wilhelm, Geschäftsführer der Scoris GmbH. "Ich kenne keinen Investor in Deutschland, der sein komplettes Rentenportfolio derart umfassend nach Nachhaltigkeitsratings steuert. Wir wünschen uns natürlich auch, dass das Engagement der KfW dem Thema nachhaltiges Investment in Deutschland weiteren Auftrieb verschafft." Scoris liefert der KfW die Nachhaltigkeitsratings für sämtliche Emittenten auf der Basis der von der KfW festgelegten Nachhaltigkeitsdefinition. Diese Nachhaltigkeitsratings sind die Grundlage dafür, "besonders nachhaltige" Emittenten bei der Anlageentscheidung der KfW zu bevorzugen.

Neben der Sammlung von ersten Erfahrungen mit ihrem neuen Investmentansatz arbeitet die KfW an der Umsetzung der weiteren Grundsätze der PRI. Diese haben zum Ziel, auch andere Unternehmen zu einer stärkeren Berücksichtigung von Klima- und Umweltschutz, sozialen Aspekten und Unternehmensführungsthemen zu bewegen.

Gesellschaftlich verantwortliche Investoren ("SRI") gewinnen an Bedeutung

Zugleich bietet die KfW in ihrer Rolle als Anleihenemittentin Anlegern, die gesellschaftlich verantwortlich investieren (sog. "Socially Responsible Investors", SRIs), entsprechende Investitionsmöglichkeiten. Denn Nachhaltigkeit stellt ein zentrales Leitmotiv für die Förderaktivitäten und die Gestaltung der Kernprozesse der KfW Bankengruppe dar. So orientieren sich sowohl die Kreditvergabe als auch die generelle Geschäftstätigkeit an den Umwelt- und Sozialleitsätzen, die sich die KfW gegeben hat. Die KfW ist zudem einer der größten Finanzierer von Umwelt- und Klimaschutzinvestitionen weltweit; im Jahr 2007 wurden zirka 20 %, d.h. rund 16,6 Mrd. EUR, des gesamten Fördervolumens in diesem Bereich zugesagt. Die Bemühungen um die vielfältigen Aspekte der Nachhaltigkeit sind durch ausgezeichnete Bewertungen von Nachhaltigkeits-Ratingagenturen, wie Scoris oder Oekom Research, honoriert worden.

Auf dieser Grundlage richtet sich die KfW bei ihrer Refinanzierung zunehmend auf SRIs aus. Um den Dialog mit dieser Investorengruppe zu stärken wird die KfW die Durchführung spezieller Präsentationen für europäische SRI fortsetzen. "Für die KfW, die ihr Fördergeschäft am Kapitalmarkt refinanziert und in diesem Jahr mit einem Refinanzierungsvolumen in Höhe von rd. 70 Mrd. EUR rechnet, ist die Verbreiterung der Investorenbasis auch von strategischer Bedeutung", erklärt Czichowski.

Service:

Die PRI sind eine Finanzinitiative der UN, die mit dem Ziel ins Leben gerufen wurde, Grundsätze für verantwortungsbewusstes Wertpapiermanagement zu entwickeln. Seit ihrem Start in 2006 sind dieser Initiative mehr als 275 institutionelle Investoren beigetreten - darunter 3 aus Deutschland -, die insgesamt über 8,8 Bio. Euro an Anlagevolumen verwalten. Die PRI umfassen insgesamt 6 Prinzipien, wobei für die KfW primärer Fokus auf der Einbeziehung von Ökologie-, Sozial- und Unternehmensführungsthemen in die Investmententscheidung liegt.

Die UN-Principles for Responsible Investment (PRI) im Überblick

1. Wir werden Ökologie-, Sozial- und Unternehmensführungsthemen (Environment, Social, Governance - ESG) in unsere Investmentanalyse- und Entscheidungsfindungsprozesse einbeziehen

2. Wir werden als Anteilseigner aktiv ESG-Themen in unsere Eigentümerpolitik und -praxis integrieren

3. Wir werden auf angemessene Offenlegung von ESG-Themen bei den Unternehmen achten, in die wir investieren

4. Wir werden die Akzeptanz und die Umsetzung der PRI in der Investmentindustrie vorantreiben

5. Wir werden zusammenarbeiten, um die Effektivität bei der Umsetzung der PRI zu steigern

6. Wir werden über unsere Aktivitäten und Fortschritte bei der Umsetzung der PRI berichten

Weitere Informationen zur Nachhaltigkeitspraxis sowie zu den -ratings der KfW finden Sie unter: http://www.presseportal.de/go2/KfW_Wertpapiere

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de
http://www.presseportal.de/go2/KfW_Wertpapiere

Weitere Berichte zu: PRI SRI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht KMU suchen die finanzielle Unabhängigkeit
25.05.2018 | Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn

nachricht Produktiver und attraktiver Montage­arbeits­platz
24.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Berufsausbildung mit Zukunft

25.05.2018 | Unternehmensmeldung

Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt

25.05.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

25.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics