Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse führt zusätzliche Indexgruppen ein

30.01.2008
DAXsupersector und DAX International als neue Indizes/ Zusätzliche Branchenindizes für General Standard und Entry Standard/ Regeln für die Aufnahme in Auswahlindizes konkretisiert

Zur nächsten Indexneugewichtung am 25. März 2008 wird die Deutsche Börse parallel ihr Angebot an Aktienindizes ausweiten. So wird das Unternehmen insgesamt 18 Branchen zu neun neuen, großen Supersektoren zusammenfassen:

Utilities, Telecommunication, Financials, Industrials, Information Technology, Pharma & Healthcare, Basic Materials, Consumer Goods und Consumer Services. Unter dem Namen DAXsupersector wird die Deutsche Börse entsprechend neun neue Indizes berechnen. Diese werden die liquidesten Unternehmen aus dem Prime Standard beinhalten, die einen Börsenumsatz von mindestens 1 Million Euro täglich aufweisen. Insgesamt sollen die DAXsupersector-Indizes damit einen investierbaren Zugang zu Branchen in Deutschland schaffen.

Zudem wird die Deutsche Börse zusätzlich zu ihren bereits bestehenden Branchenindizes neue Indizes berechnen, die alle Werte aus Prime Standard, General Standard und Entry Standard gemeinsam berücksichtigen. Auch die bisher nur für Prime-Standard Werte geltende Brancheneinteilung wird auf den General Standard und Entry Standard übertragen. Die neuen Branchenindizes – welche unter den Bezeichnungen DAXsector All und DAXsubsector All laufen – erhöhen die Visibilität der Unternehmen und damit die Attraktivität eines Listings in Frankfurt. Gleichzeitig ergibt sich eine höhere Transparenz sowie eine bessere Vergleichbarkeit mit internationalen Standards.

... mehr zu:
»Auswahlindiz »DAX

Zur einheitlichen Identifizierung ersetzt die Deutsche Börse die Begriffe „Branche“ durch Sektor und „Industriegruppe“ durch Subsektor: die zugehörigen Indizes der 18 Branchen werden nun unter dem Namen DAXsector geführt, die 63 Industriegruppen unter DAXsubsector.

Außerdem hat die Deutsche Börse die Kriterien für die Aufnahme von ausländischen Werten in die Auswahlindizes DAX, MDAX, SDAX und TecDAX konkretisiert. Zukünftig können Unternehmen von einer Indexaufnahme durch die Deutsche Börse ausgenommen werden, wenn deren eindeutiger Bezug zum deutschen Markt in Frage steht. So werden ausländische Gesellschaften nicht aufgenommen, die zum Beispiel als Holding zwar formell über einen Unternehmenssitz in Deutschland verfügen, aber einen eindeutigen Schwerpunkt ihrer geschäftlichen Tätigkeit im Ausland haben. Um weiterhin Transparenz für die Aufnahme in die Auswahlindizes zu gewährleisten, wird die Deutsche Börse mit Veröffentlichung der Februar-Rangliste deutlich machen, ob sich ein Unternehmen grundsätzlich für einen Auswahlindex qualifiziert. Die Rangliste wird von der Deutschen Börse monatlich veröffentlicht und liefert eine aktuelle Aufstellung über die Marktkapitalisierung und den Börsenumsatz der gelisteten Unternehmen. Sie dient als Grundlage für die Entscheidung der Aufnahme eines Wertes in einen Auswahlindex. Die Änderungen werden zur nächsten Indexneugewichtung

(Verkettungstermin) am 25. März wirksam.

Die Deutsche Börse wird parallel die Indexfamilie DAX International einführen. Sie bietet damit allen in Frankfurt gelisteten in- und ausländischen Unternehmen eine Plattform für Visibilität, unabhängig davon, ob sie die Kriterien für die Aufnahme in die Auswahlindizes DAX, MDAX, SDAX und TexDAX erfüllen. Die neuen Indizes bestehen jeweils aus 100 Unternehmen – auf den DAX International 100 folgt der DAX International Mid 100 mit den weiteren 100 Unternehmen. Die Indizes enthalten jeweils die liquidesten nationalen und internationalen Werte aus Prime Standard, General Standard und Entry Standard. Die Auswahl der Konstituenten aus allen Segmenten basiert auf den Orderbuchumsätzen auf Xetra und Börse Frankfurt der letzten

3 Monate, jeder Wert kann mit einem Gewicht von maximal 15 Prozent im Index vertreten sein.

Der nächste Termin für die Überprüfung der Auswahlindizes ist der 5. März 2008.

Über die Deutsche Börse:
Die Deutsche Börse zählt zu den bedeutendsten Indexanbietern weltweit.
Insgesamt berechnet und veröffentlicht der Bereich Market Data & Analytics über 2.100 Indizes. Zudem erstellt, verteilt und vermarktet Market Data & Analytics unabhängige Kapitalmarktinformationen wie Kursdaten, Handelsstatistiken sowie Informationen für die Back-Office Bereiche von Banken und Finanzinstituten.

DAX®, MDAX®, SDAX® und TecDAX® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.

Media Relations | Gruppe Deutsche Boerse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Auswahlindiz DAX

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise