Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BDU-Stimmungsbarometer Wirtschaft, Beginn 2008

24.01.2008
Unternehmensberater bewerten Wirtschaftskonjunktur in Deutschland zwar verhaltener, aber weiterhin gut

BDU-Präsident Schnieder: "Deutsche Unternehmen sind der aktuellen Börsenentwicklung zum Trotz weiterhin gut aufgestellt. Aber die derzeit nur wenig kalkulierbaren Risiken in den globalen Energie- und Geldmärkten dämpfen die Erwartungshaltung."

Die Talfahrt an den Aktienmärkten seit Beginn der Woche spiegelt nicht die solide Verfassung deutscher Unternehmen wider. Zwar hat sich das vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V. heute veröffentliche "Stimmungsbarometer Wirtschaft, Beginn 2008" nach einem längeren Aufwärtstrend in Folge erstmalig wieder rückwärts bewegt, doch die rund 1200 befragten Unternehmensberater sind weiterhin von der Leistungsfähigkeit von Industrie und Wirtschaft überzeugt. Aktuell beurteilen 87 Prozent (Juni 2007: 86 Prozent) die derzeitige wirtschaftliche Situation deutscher Unternehmen als positiv. Dabei ging allerdings der Anteil mit der Bewertung `sehr gut` von 17 Prozent auf zwölf Prozent deutlich zurück. Einen guten Zustand attestieren aktuell drei Viertel der Befragten (Juni 2007: 68 Prozent).

In der Befragung gaben die BDU-Berater auch ihre Einschätzung hinsichtlich der Umsatzaussichten in den vierzehn abgefragten Branchen für die kommenden sechs Monate ab. Am besten fallen die Berater-Prognosen für die Energiebranche sowie die Logistik/Touristikbranche aus. Jeweils die Hälfte der Befragten erwarten hier eine verbesserte Umsatzsituation. Es folgen die Investitionsgüterindustrie mit 43 Prozent und die Chemie/Pharma-Branche mit 42 Prozent. Schwerere Zeiten prognostizieren die Consultants hingegen für die Automobilindustrie und die Bauwirtschaft. Bei beiden erwarten die Verbandsmitglieder zu je einem Drittel sinkende Umsätze bis Mitte 2008. Von den abgefragten Branchen sind dies auch die einzigen, bei denen die Zahl der Konjunkturskeptiker die der Konjunkturoptimisten übertrifft.

Insgesamt bleibt auch positiv festzuhalten, dass in allen anderen Branchen zumindest das zuletzt erreichte Niveau erhalten bleiben soll. Besonders hohe Prozentsätze mit gleichbleibender Tendenz fallen im Expertenurteil dabei auf die Times-Branche (73 Prozent), die Vorleistungsindustrie (69 Prozent) und die Dienstleistungsbranche (63 Prozent). BDU-Präsident Antonio Schnieder: "Deutsche Unternehmen sind der aktuellen Börsenentwicklung zum Trotz weiterhin gut aufgestellt, aber die derzeit nur wenig kalkulierbaren Risiken in der globalen

Energie- und Geldpolitik dämpfen die Erwartungshaltung."

Innovationspotenzial sehen die BDU-Experten im kommenden Halbjahr besonders in der Investitionsgüterindustrie, in der Chemie- und Pharma-Branche, in der Automobilindustrie sowie in der Energiebranche. Jeweils rund die Hälfte der Befragten trauen den Fir-men in diesen Branchen neue Lösungen - beispielsweise bei Produkten oder Unternehmensprozessen - zu. Auf den hinteren Rängen mit nur mangelndem Innovationspotenzial landeten in der Berater-Bewertung die Bauwirtschaft sowie Handel und Handwerk.

Auf die Frage, wie sich die Beschäftigungssituation in den unterschiedlichen Branchen in den kommenden sechs Monaten entwickeln wird, fällt die Prognose der Unternehmensberater gedämpfter aus als noch Mitte 2007. Dass die Zahl der Beschäftigten sinken wird, sagen für die Automobilindustrie 36 Prozent (steigende Beschäftigtenzahlen: 8%) sowie für die Öffentliche Hand 45 Prozent (steigende Beschäftigtenzahlen: 6%) der Befragten. Nach zwischenzeitlicher Erholung soll auch die Beschäftigungssituation in der Bauwirtschaft wieder ungünstiger werden (sinkende Beschäftigungszahlen: 42% und steigende Beschäftigtenzahlen: 18%). Besonders gute Jobperspektiven für das erste Halbjahr 2008 sehen die BDU-Berater hingegen in der Logistik-/Touristikbranche, in der Investitionsgüterindustrie, in der Dienstleistungsbranche sowie im Gesundheits- und Sozialwesen. Aber auch in anderen Branchen wie zum Beispiel Chemie/Pharma, Energie und TIMES werden zusätzliche Beschäftigungspotenziale erwartet.

Hintergrund:

Im BDU-Stimmungsbarometer Wirtschaft werden 1.200 Unternehmensberater aus BDU-Beratungsgesellschaften zur wirtschaftlichen Situation ihrer Klienten befragt. Die Befragung wird zweimal jährlich jeweils für das 1. und 2. Halbjahr durchgeführt. Für insgesamt vierzehn Branchen geben die Berater ihre Einschätzung zur aktuellen Situation sowie zur Umsatzentwicklung, Innovationstätigkeit und Beschäftigungssituation in deutschen Unternehmen für die kommenden sechs Monate ab.

Download Grafik "Einschätzung der aktuellen Situation in der deutschen Industrie und Wirtschaft" und weitere Grafiken finden Sie im Internet unter: www.bdu.de/wiba.html

Klaus Reiners | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bdu.de/wiba.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten