Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW startet Verkaufsverfahren ihrer IKB-Anteile

18.01.2008
Stiftung Industrieforschung am Verkaufsprozess beteiligt

Die KfW hat heute das Verfahren zum Verkauf ihrer Anteile an der IKB Deutsche Industriebank AG (IKB) eröffnet. Damit erfolgt der Auftakt zu einem strukturierten Verkaufsprozess, bei dem alle potenziellen Bieter Interessensbekundungen abgeben können.

Die KfW hält derzeit 37,8 % an der IKB. Dieser Anteil kann sich nach Wandlung der im Januar 2008 von der IKB emittierten Wandelschuldverschreibung auf bis zu 43,4 % erhöhen. Die Stiftung Industrieforschung, die mit derzeit 11,8 % der zweitgrößte Anteilseigner der IKB ist, beabsichtigt, ihren Anteil im Rahmen des Verkaufsprozesses mit zu veräußern. Ihre Beteiligung geht auf die Fusion von Industriekreditbank und Deutsche Industriebank im Jahr 1974 zurück. Als private Stiftung finanziert sie in enger Zusammenarbeit mit Hochschulen und Forschungsinstitutionen anwendungsnahe Forschungsprojekte und Stipendien, insbesondere auf den Gebieten Betriebswirtschaft, Organisation und Technik. Ihre Zielgruppe ist der industrielle Mittelstand.

Potenzielle Bieter können auf Basis eines Informationsmemorandums ein indikatives Angebot abgeben. Danach ist beabsichtigt, den verbleibenden Bietern die Prüfung detaillierter Unterlagen bei der IKB (sog. Due Diligence) einzuräumen und die Abgabe eines auf dieser Basis erstellten bindenden Angebots zu ermöglichen. Diese Due Diligence erfolgt in enger Abstimmung mit der IKB.

... mehr zu:
»IKB »Wertpapier

Die KfW wird von Merrill Lynch beraten. Merrill Lynch ist auch direkter Ansprechpartner für potenzielle Bieter.

Diese Pressemitteilung ergeht nur zu Informationszwecken und stellt kein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren und keinen Teil eines solchen Angebots dar. Die Verbreitung dieser Pressemitteilung sowie das Anbieten und der Verkauf von Wertpapieren der IKB können in bestimmten Rechtsordnungen gesetzlich eingeschränkt sein. Personen, die diese Mitteilung lesen, sollten sich über solche Einschränkungen informieren und sie beachten.

Diese Pressemitteilung oder die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Verbreitung in den Vereinigten Staaten von Amerika ("Vereinigte Staaten") bestimmt.

Die Aktien dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder an oder auf Rechnung oder zu Gunsten von US Personen (gemäß der Definition dieses Begriffs in Regulation S des United States Securities Act 1933, wie geändert ("Securities Act")) angeboten oder verkauft werden vorbehaltlich einer Registrierung oder einer zur Verfügung stehenden Ausnahme von dem Registrierungserfordernis nach dem Securities Act.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. KfW beabsichtigt nicht, die in der Presseerklärung genannten Aktien vollständig oder teilweise in den Vereinigten Staaten zu registrieren oder in den Vereinigten Staaten öffentlich zum Kauf anzubieten. Sollte jedoch KfW die Aktien in den Vereinigten Staaten öffentlich zum Kauf anbieten, erfolgte dies durch Verwendung eines bei IKB oder KfW erhältlichen Prospekts, der detaillierte Informationen über IKB und ihr Management sowie Bilanzinformationen enthielte.

Innerhalb des Vereinigten Königreichs richtet sich diese Pressemitteilung nur an (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten Königreichs aufhalten, oder (ii) Personen, die professionelle Erfahrung bei Investitionen haben ("Investment Professionals" im Sinne des Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (die "Order")), oder (iii) Personen, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Order fallen (high net worth companies oder andere Personen, an die sich diese Pressemitteilung zulässigerweise richten darf) (die "relevanten Personen").

Die Wertpapiere stehen nur den relevanten Personen zur Verfügung und jede Aufforderung, jedes Angebot oder jede Vereinbarung, solche Wertpapiere zu beziehen, kaufen oder anderweitig zu erwerben, wird nur gegenüber den relevanten Personen abgegeben. Personen, die keine relevanten Personen sind, sollten in keinem Fall im Hinblick oder Vertrauen auf diese Informationen oder ihren Inhalt handeln.

Dr. Michael Helbig | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: IKB Wertpapier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2018 auf 2,4 Prozent
21.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Rückgang auf hohem Niveau
20.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics