Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Börsen-Bericht / Stabilisierung macht Fortschritte

17.05.2002

Die statistisch nachweisbare Börsenregel "sell in May and go away" scheint in diesem Jahr nicht zu gelten. Jedenfalls überraschten die Aktienmärkte zuletzt mit Kurssteigerungen. Die Technologiebörse Nasdaq konnte sich sogar deutlich von ihrem Tiefstand lösen. Auch der DAX hat sich wieder über der Marke von 5000 Punkten etabliert. Das Ende des Streiks in der Metallindustrie, aber auch die Ankündigung der Rating-Agentur Standard&Poors, die Gewinnschätzungen von Unternehmen künftig um Kaufoptionen für Mitarbeiter zu bereinigen, bringt neue Fantasie in den deutschen Aktienmarkt. Denn während umfangreiche Stock-Options-Programme amerikanischer Unternehmen dort die Gewinne nach neuer Berechnung erheblich drücken, sind in Deutschland solche Programme kaum verbreitet. Daher würden Unternehmen diesseits des Atlantik günstigere Bewertungen aufweisen als bislang.

Die jüngsten Zahlen des Chipherstellers Applied Materials werten Analysten als Hinweis auf ein Ende der Krise im Technologiesektor, zumal der Chipbereich als Frühindikator gilt. Auch Infineon konnte sich auf über 20 Euro erholen, nachdem das Unternehmen Pläne für den Bau neuer Chip-Fabriken vorgelegt und eine Kooperation mit DuPont bekannt gegeben hat.

... mehr zu:
»Metallindustrie

Nachdem die Unternehmens-Berichtssaison weitgehend abgeschlossen ist, werden die Anleger ihr Augenmerk wieder verstärkt auf die Konjunkturdaten legen. Wenn es auch nur langsam aufwärts geht, sollte sich die wirtschaftliche Erholung fortsetzen. Bei einem mittel- bis langfristigen Anlagehorizont scheint deshalb der Zeitpunkt für den Aufbau von Positionen günstig. Trotz teilweise negativer Berichterstattung über die Touristik-Branche bleiben vor allem Preussag sowie das Software-Unternehmen Microsoft interessant.

Die europäischen Rentenmärkte verzeichneten unter anderem aufgrund von Umschichtungen in Aktien zuletzt leichte Verluste. Auch die wiederauflebenden Inflationssorgen und der hohe Tarifabschluss in der Metallindustrie belasteten. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung der Europäischen Zentralbank. Private Anleger sollten sich daher auf variabel verzinsliche Anleihen im 3- bis 5-jährigen Bereich konzentrieren. Unternehmensanleihen mit guter Bonität bleiben ideal zur Depotbeimischung.

Zentrales Geschäftsfeld Private | ots

Weitere Berichte zu: Metallindustrie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie