Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tjumen: Russische Boomregion macht es Investoren leicht

13.12.2007
Invest in Tyumen! Mit dieser Aufforderung wendet sich die russische Region Tjumen an potenzielle Investoren und Kooperationspartner.

Die Region an der Grenze von Europa und Asien, ist der größte russische Lieferant von Erdöl und Erdgas. Auch die Branchen Holz, chemische und petrochemische Industrie, Lebensmittelindustrie und Biotechnologie sind dynamische und stark wachsende Wirtschaftszweige.

Tjumen ist ein Drehkreuz für den Verkehr zwischen Nord und Süd, West und Ost. Eine ausgebaute Infrastruktur mit sieben internationalen Flughäfen und fünf Binnenhäfen sorgt dafür, dass Tjumen leicht und schnell erreichbar ist. Das staatliche Investitionsprogramm wurde in Zusammenarbeit mit führenden Unternehmen der jeweiligen Branchen entwickelt, so dass die Maßnahmen genau auf die Bedürfnisse der Investoren zugeschnitten sind.

Subventionen, Steuerermäßigungen und Garantien gehören ebenso zum Portfolio wie individuelle Absprachen. Zu den deutschen Unternehmen, die in Tjumen bereits aktiv sind, gehören: Kca Deutag Drilling GmbH, Bentec Drilling & Oilfield Systems, SIBSCHWANK, Metro Cash and Carry GmbH und E.ON-STS Energia.

... mehr zu:
»Investitionspolitik

Tjumen hat mit www.investintyumen.ru eine one-stop-agency für interessierte Unternehmen geschaffen. Vadim Schumkov, Direktor der Investorenplattform investintymen: "Wir bieten stabile politische Rahmenbedingungen und in besonders hohem Maß Vergünstigungen für Investoren. Viele Unternehmen sind bereits seit Jahren in Tjumen vertreten und profitieren von der dynamischen Entwicklung. Wir unterstützen Interessenten für Kooperationen genauso, wie potenzielle Investoren. Ganz unabhängig von der Wirtschaft, wird auch der Tourismus in Tjumen immer mehr erschlossen. Tjumen bietet wunderbare Möglichkeiten für Freizeit und Erholung: Seen, Wälder, Berge und viele kulturelle Sehenswürdigkeiten."

Weitere Informationen:

Vadim Schumkov,
Departement für Investitionspolitik Tjumen, Direktor
Denis Anilov,
Departement für Investitionspolitik Tjumen, stv. Direktor,
T: +7.3452.296 492
E: anilovde@invest.tmn-obl.ru,
http://www.investintyumen.ru
Weitere Informationen in Deutsch sind auf der Website der COMMIT Group abrufbar, http://www.commit-group.com

Claudia Burkhardt | COMMIT Group
Weitere Informationen:
http://www.investintyumen.ru
http://www.commit-group.com

Weitere Berichte zu: Investitionspolitik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie