Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Asien 2050 reichste Region der Welt

17.08.2012
Europa, USA und Japan verlieren - Schwellenländer wachsen rasant

Asien ist auf dem besten Weg, der Kontinent mit den weltweit reichsten Einwohnern zu werden. Im Jahr 2050 wird Singapur mit einem geschätzten durchschnittlichen Pro-Kopf-Einkommen pro Jahr von rund 137.000 Dollar der globale Spitzenreiter sein, gefolgt von Hong Kong mit 116.000 Dollar, Taiwan (114.000 Dollar) und Südkorea (107.000 Dollar).


Deutsche Straßenmusiker in China: Bald Wirklichkeit? (Foto: benoitcezard.com)

Die einzige westliche Volkswirtschaft, die sich in knapp 40 Jahren noch unter den Top 5 befinden wird, sind die USA mit einem jährlichen Pro-Kopf-Einkommen von 101.000 Dollar. Dies geht hervor aus dem unlängst veröffentlichten Wealth Report http://bit.ly/HeSrdC der Vermögensberater Knight Frank und Citi Private Wealth.

Singapur top

Singapurs Einwohner sind allerdings bereits jetzt die weltweit einkommensstärksten mit 56.000 Dollar. Danach kommen Norwegen (51.000 Dollar), die USA (45.000 Dollar), Hong Kong (45.000 Dollar) und die Schweiz mit 42.000 Dollar. Luxemburg und Katar wurden bei dieser Studie jedoch nicht berücksichtigt. Der Internationale Währungsfond hat dies schon getan und listet die beiden Länder noch vor Singapur.

Das wirtschaftliche Gravitationszentrum wird sich - geografisch betrachtet - im Jahr 2050 zwischen China und Indien befinden. Dies bedeutet eine deutliche Verschiebung wenn man bedenkt, dass jenes Zentrum 1980 noch irgendwo im Atlantischen Ozean ausgemacht wurde.

Größte Kreditgeber allesamt Asiaten

Für Aufsehen sorgte jüngst der Schritt des Facebook-Mangers Eduardo Saverin. Der 2009 nach Singapur übersiedelte Saverin hat aus finanztechnischen Gründen sogar seine US-Staatsbürgerschaft zurückgelegt. Der Mitbegründer von Quantum Fund, Jim Rogers, schlug bereits 2007 seine Zelte in dem pulsierenden Stadtstaat auf. "Ich habe mein Haus in New York verkauft und bin hierhergekommen. Meine Töchter sprechen perfekt Mandarin. Damit will ich sie auf das 21. Jahrhundert vorbereiten", so Rogers.

Falsch liegt er mit dieser Ansicht mit Sicherheit nicht. Der Investor ist der Meinung, dass es in Asien schlicht einfacher ist, reich zu werden, als in seiner Heimat. "Die USA ist der größte Schuldner der Weltgeschichte. Die größten Gläubiger kommen hingegen allesamt aus Asien", gibt er zu bedenken.

Einkommensverteilung zentraler Aspekt

Der Wealth Report listet zudem die bis 2050 am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt auf. Zu den Top 10 gehören Nigeria, Indien, der Irak, Bangladesch, Vietnam, die Philippinen, Mongolei, Indonesien, Sri Lanka und Ägypten. Das asiatische Übergewicht bei dieser Aufzählung ist unverkennbar. Den "alten", europäischen Volkswirtschaften wird dabei keine rosige Zukunft in Aussicht gestellt. Die geringsten Wachstumsraten wird Japan mit seiner alternden Bevölkerung verzeichnen, so die Studie.

Dass Singapur, Hong Kong und Taiwan die - gemessen am Einkommen - reichsten Länder der Welt sein werden, sagt jedoch nichts über die innerstaatliche Verteilung jenes Einkommens aus. Soziale Unruhen und Spannungen zwischen Regierung, Wirtschaft und Gesellschaft werden dabei zu großen Herausforderungen.

Sebastian Köberl | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.knightfrank.com
http://www.citigroup.com
http://bit.ly/HeSrdC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise