Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

13 neue Xmtch ETFs auf Xetra gestartet

10.03.2010
Seit Mittwoch sind dreizehn weitere Xmtch Aktien-Indexfonds aus dem ETF-Angebot der Credit Suisse auf Xetra handelbar. Von den 13 neuen Produkten sind sieben in der Währung Euro, vier in der Währung US-Dollar handelbar sowie zwei ETFs in Britischem Pfund.

Mit zwei der neuen Xmtch ETFs auf die Indizes EURO STOXX 50 und MSCI EMU können Anleger in die Wertentwicklung von Unternehmen der Eurozone investieren.

Der EURO STOXX 50 Index setzt sich aus 50 größten Unternehmen aus 12 Ländern der Eurozone zusammen. Im MSCI EMU Index sind zur Zeit 299 Unternehmen von 11 Ländern aus der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion berücksichtigt.

Weiterhin können Anleger mit dem Xmtch on MSCI Europe an der Performance der europäischen Unternehmen aus 16 Industriestaaten partizipieren. Drei weitere Xmtch ETFs bilden die Wertentwicklung amerikanischer Unternehmen ab. Mit dem Xmtch on Dow Jones Industrial Average partiziperen Anleger an der Aktienetwicklung der 30 größten US-Unternehmen. Mit dem Xmtch on MSCI USA wird die Performance von derzeit mehr als 600 großen bis mittelständischen US Unternehmen, die auf Basis der Streubesitz-Marktkapitalisierung ausgesucht werden, abgebildet. Mit dem Xmtch on Nasdaq 100 haben Anleger die Möglichkeit in die Wertentwicklung der nach Marktkapitalisierung größten 100 US-amerikanischen und internationalen Unternehmen der Branchen Computer-Hardware und Software, Telekommunikation, Einzel/Großhandel sowie Biotechnologie zu investieren.

Mit den beiden ETFs, Xmtch on Nikkei 225 und Xmtch on MSCI Japan, haben Anleger Gelegenheit die Wertentwicklung japanischer Unternehmen abzubilden.

Weiterhin können Anleger mit dem Xtmch on MSCI Pacific ex Japan in die Wertentwicklung von Unternehmen mit Sitz im Pazifikraum, Japan ausgenommen, investieren.

Ebenfalls bekommen Anleger mit den beiden ETFs, Xmtch on FTSE 100 und Xmtch on MSCI UK, die Möglichkeit die Performance von Unternehmen mit Sitz im Vereinigten Königreich abzubilden.

Die letzten zwei Xmtch ETFs ermöglichen eine Investition in die Wertentwicklung des MSCI Canada Index und FTSE/MIB Index. Xmtch on MSCI Canada ist ein breit aufgestellter Index aus Unternehmen mit Sitz in Kanada. Xmtch on FTSE / MIB beinhaltet 40 Unternehmen mit höchster Liquidität und Marktkapitalisierung, die an der Borsa Italiana notiert sind.

Das Produktangebot im XTF-Segment auf Xetra umfasst derzeit 589 börsengelistete Indexfonds und ist das größte Angebot unter allen europäischen Börsen. Mit dieser Auswahl und einem durchschnittlichen monatlichen Handelsvolumen von rund 11 Mrd. Euro ist das XTF-Segment der Deutschen Börse der führende Handelsplatz für ETFs in Europa.

Xetra ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG.

Ansprechpartner für die Medien:
Frank Herkenhoff Tel.: +49-(0) 69-2 11-1 15 00

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik