Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Solarflugzeug zum ersten Nachtflug abgehoben

07.07.2010
Prototyp bleibt über 24 Stunden in der Luft

Das Schweizer Solarflugzeug Solar Impulse HB-SIA ist heute früh zu seinem ersten Nachtflug gestartet. Nachdem der Start in der vergangenen Woche wegen technischer Probleme verschoben werden musste, hob das Flugzeug mit André Borschberg, CEO und Mitbegründer des Projekts um exakt 06:51 Uhr vom Flugplatz Payerne ab. Borschberg will das akkubetriebene Fluggerät über 24 Stunden in der Luft halten.


Solar Impulse zum ersten Nachtflug aufgebrochen (Foto: solarimpulse.com)

Sonne tanken in 8.500 Metern

Der Plan sieht vor, dass das Flugzeug bis 19:30 langsam auf eine Höhe von 8.500 Metern aufsteigen wird und dabei seine Batterien für die Nacht auflädt. Zwei Stunden vor Sonnenuntergang, wenn die Kraft der Sonnenstrahlen nachlässt, wird Pilot Borschberg einen langsamen Sinkflug auf eine Höhe von 1.500 Meter einleiten. Ab etwa 23 Uhr muss das Flugzeug mit der in den Batterien gespeicherten Energie bis zum Sonnenaufgang weiterfliegen.

Mit dem nur 1.600 Kilogramm leichten Flugzeug, das gleichzeitig eine Spannweite eines Airbus A340 von 63,4 Metern aufweist, wollen die Initiatoren das Potenzial von Erneuerbarer Energie aufzeigen. Angetrieben wird das Fluggefährt von vier Elektromotoren mit einer Spitzenleistung von je zehn PS, die aus 400 Kilogramm schweren Lithium-Polymer-Batterien gespeist werden. Die Energieaufnahme erfolgt über 12.000 in die Flügel integrierte Solarzellen.

Weltumrundung als Ziel

Gelingt der Nachtflug, ist das rund 70-köpfige Team um den Schweizer Abenteurer Bertrand Piccard seinem ehrgeizigen Projektziel ein gutes Stück näher gerückt. Mit einem weiteren Flugzeugprototypen, der ab 2011 entwickelt werden soll, ist für spätestens 2013 die Weltumrundung angepeilt (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/091127004/ ). Piccard hatte 1999 als erster Mensch der Welt dieses Kunststück bereits mit einem Heißluftballon geschafft.

"Die große Frage wird sein, ob der Pilot so sparsam mit der vorhandenen Energie umgehen kann, dass er damit die ganze Nacht durchfliegen kann", kommentiert Solar-Impulse-Sprecherin Rachel Bros de Puechredon gegenüber pressetext. Darüber hinaus hofft das Solar-Impulse-Team auf stabile Windverhältnisse und einen gewitterfreien Flugtag. Der Flugversuch kann live im Internet mitverfolgt werden: http://www.solarimpulse.com/nightFlights/index.php?lang=de

Martin Jan Stepanek | pressetext.schweiz
Weitere Informationen:
http://www.solarimpulse.com
http://www.solarimpulse.com/nightFlights/index.php?lang=de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Smarte Datenanalyse für Verkehr in Stuttgart
28.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa
22.02.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Warum der Brennstoffzelle die Luft wegbleibt

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Chlamydien: Wie Bakterien das Ruder übernehmen

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Sterngeburt in den Winden supermassereicher Schwarzer Löcher

28.03.2017 | Physik Astronomie