Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der schnellste Hubschrauber der Welt

21.06.2013
Am 7. Juni 2013 erreichte der Technologie-Demonstrator Eurocopter X3 über dem südfranzösischen Istres eine Geschwindigkeit von 472 km/h.
Jean-Brice Dumont, technischer Leiter des europäischen Hubschrauber-Herstellers Eurocopter (Tochter des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS), erklärt: “Er erreicht diese Geschwindigkeit, weil er ein Flugschrauber ist.” Eurocopter hat weltweit etwa 22.000 Beschäftigte, davon allein 12.000 in Marignane (bei Marseille), wo auch der X3 hergestellt wird.

Hubschrauber und Flugschrauber

Ein Hubschrauber hat zwei Rotoren: einen Heck- und einen Hauptrotor. Der Heckrotor verhindert, dass sich der Hubschrauber um die eigene Achse dreht. Der Hauptrotor erzeugt einen Auf- bzw. Vortrieb. Jedoch sind dem Hubschrauber gewisse physikalische Grenzen bei der Flugleistung gesetzt. Der Strömungsabriss führt zu einer Verringerung des Auf- bzw. Vortriebs. Aufgrund dieses physikalischen Phänomens erreichen Hubschrauber selten eine Geschwindigkeit über 250 km/h.

Um dem Strömungsabriss entgegenzuwirken, haben die Forscher in den dreißiger Jahren Flugschrauber entwickelt. Ein Flugschrauber verfügt über zwei seitliche Propeller. Dank dieser Konfiguration tritt der Strömungsabriss nur bei Geschwindigkeiten ab 500 km/h auf. In den fünfziger Jahren erreichte die ″Rotodyne″ [1] eine Geschwindigkeit von 330 km/h. Dominique Fournier, Flugingenieur des X3, erklärt, warum diese Technologie nicht weiterentwickelt wurde: “Das Problem war der hohe Benzinverbrauch.”

Der X3

Der X3 ist ein Hybrid-Hubschrauber, der dank der verbesserten Motorleistung auch bei Rettungseinsätzen oder im militärischen Bereich eingesetzt werden kann. Aus diesem Grund gehörte für Eurocopter auch die Kostenfrage zu den wichtigsten Herausforderungen. Ziel war es, ein Flugzeug zu entwickeln, das maximal 25% teuerer als ein normaler Hubschrauber ist. Der X3 setzt sich aus Teilen anderer Eurocopter-Flugzeuge zusammen. Das Heck, das einem Formel-1-Rennwagen ähnelt, haben die Eurocopter-Ingenieure neu entwickelt. “Wir haben nur dort Innovationen eingeführt, wo es notwendig war”, so Dominique Fournier.

Mit dem Bau des X3 wurde 2009 begonnen und 2010 hatte er seinen Jungfernflug. “In anderen Testflügen erreichte der X3 bereits 450 km/h, aber wir haben auf optimale Wetterbedingungen gewartet, um die maximal verfügbare Leistung auszutesten”, erklärt Dominique Fournier.

Zukunftsaussichten

Der X3 wurde über 140 Flugstunden getestet. Dabei haben die Forscher festgestellt, dass er auch bei maximaler Geschwindigkeit eine ausgezeichnete Stabilität und niedrige Vibrationsentwicklung auch ohne jegliche Schwingungsdämpfung zeigt. Ein nächster Schritt wäre die Erhöhung der Motorleistung, um noch größere Geschwindigkeiten zu erreichen. Jedoch muss zunächst ermittelt werden, ob die Kunden überhaupt ein Interesse daran haben.

[1] Weitere Informationen unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Fairey_Rotodyne

Quelle: Artikel aus Le Monde – 10.06.2013 – http://www.lemonde.fr/sciences/article/2013/06/10/le-x3-un-helico-a-472-km-h_3427392_1650684.html

Redakteur: Grégory Arzatian, gregory.arzatian@diplomatie.gouv.fr

Grégory Arzatian | Wissenschaft-Frankreich
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaft-frankreich.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Augmented Reality in der Logistik: Packen mit der Datenbrille
02.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik

nachricht Aus dem Labor auf die Schiene: Forscher des HI-ERN planen Wasserstoffzüge mit LOHC-Technologie
19.04.2018 | Forschungszentrum Jülich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics