Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Geschwindigkeitsrekord für E-Flugzeug

20.07.2012
Batteriebetriebene Propellermaschine schafft über 325 km/h

Chip Yates, Pionier im Bereich elektrische Fortbewegungsmittel, hat als erster Mensch ein elektrisch angetriebenes Flugzeug auf über 200 Meilen pro Stunde beschleunigt. Mit 325,9 Kilometern pro Stunde stellte der US-Abenteurer einen neuen Rekord auf.


Propellerflugzeug: auch mit E-Motor (Foto: pixelio.de, Harry Hautumm)

Bei der verwendeten Ein-Personen-Propeller-Maschine handelt es sich um eine Long-ESA, eine modifizierte Variante der Long-EZ. Der alte Rekord war bei 281,6 Kilometer pro Stunde gelegen. Als nächstes Abenteuer plant Yates einen Transatlantikflug auf den Spuren von Lindbergh, natürlich ebenfalls mit der Kraft der Elektrizität.

"Solche Rekorde zeigen immer wieder wasw möglich ist. Die Batterien werden derzeit jährlich besser, mittlerweile sind auch hohe Ströme bei hohen Kapazitäten möglich. Die Energiedichte beim E-Antrieb ist höher als bei einem Kolbenmotor. Allerdings sind die Batterien schwer und teuer, was einen kommerziellen Einsatz elektrisch betriebener Flugzeuge verunmöglicht. Die eingesetzten Motoren kommen meist aus der Autoindustrie", sagt Berthold Karrais, Chefingenieur bei der Steinbeis Flugzeug- und Leichtbau GmbH http://www.sfl-gmbh.de , gegenüber pressetext.

Technische Probleme

Der Rekord-Flug in der kalifornischen Mojave Wüste dauerte nur 16 Minuten und endete mit einer Panne. Eine kaputte Batteriezelle führte zu einem Ausfall des Antriebs, woraufhin Yates das Flugzeug im Gleitflug landen musste. Für den Rekordjäger war es der erste Flug in einem elektrisch angetriebenen Flugzeug. Allerdings kann er auf viel anderweitige Erfahrungen mit Batteriebetriebenen Vehikeln zurückblicken. Er hat im vergangenen Jahr auch den Rekord für die höchste je mit einem elektrischen Motorrad erreichte Geschwindigkeit aufgestellt.

In den Bonneville-Salzebenen erreichte er auf einem E-Zweirad 315 Stundenkilometer. Für seinen Flug-Rekord greift Yates auf bewährte Technik zurück. Das Design der Long-EZ hält einige Geschwindigkeits- und Ausdauerrekorde, das Design ist auf hohe Effizienz ausgelegt.

Mit Benzin betrieben sind Reisegeschwindigkeiten jenseits von 300 Kilometer pro Stunde keine Seltenheit. Durch die Flüge erhofft sich Yates neue Erkenntnisse, die zur Verbesserung des Designs beitragen sollen, um seine Maschine fit für die Atlantiküberquerung zu machen.

Markus Keßler | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.sfl-gmbh.de

Weitere Berichte zu: Batterie Design Thinking E-Flugzeug Geschwindigkeitsrekord Long-EZ

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Verkehrsmanagement in Ballungsgebieten
08.12.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Projekt RadVerS – Welcher Radfahrtyp sind Sie?
24.11.2017 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik