Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IPRI-Research Paper zur Erfolgsmessung von Ersatzteilmanagement bei Logistikdienstleistern

30.05.2012
Im Rahmen des Forschungsprojektes ET-LDL wurde ein Konzept zur „Strategischen Erfolgsmessung bei der Umsetzung neuer Geschäftsfelder in der Ersatzteillogistik - Ein Handbuch“ entwickelt.

Das Handbuch enthält sowohl die ausführliche Beschreibung des Konzepts als auch Formulare für die praktische Anwendung. Weitere Informationen unter http://www.ipri-institute.com.

Weiterentwicklungspotenziale für Logistikdienstleister im Ersatzteilmanagement

Logistikdienstleister (LDL) müssen dem Kostendruck der „klassischen“ Dienstleistungen, wie Transport, Umschlag und Lagerung (TUL), zunehmend ausweichen. Die Hinzunahme weiterer Wertschöpfungspotenziale ist hierfür eine erfolgversprechende Maßnahme. Wurden ursprünglich nur Basisfunktionen wie TUL angeboten, geht der Trend in Richtung Kontraktlogistik, 3rd und 4th Party Logistics. Vielversprechende Optionen zur Erhöhung der Wertschöpfungstiefe bieten sich für Logistikdienstleister im After-Sales-Bereich, konkret in der Ersatzteilversorgung. Bspw. können zusätzlich zu konventionellen Transport- und Lagerleistungen zur Verbesserung der Verfügbarkeit Bestandsmanagementleistungen und Emergency Delivery angeboten werden. Darüber hinaus können Finanzdienstleistungen (bspw. die Finanzierung von Ersatzteilbeständen) oder Montageleistungen (bspw. Einbau von Ersatzteilen) übernommen werden. Im Extremfall können produzierende Unternehmen die gesamte Ersatzteilversorgung dem Logistikdienstleister überantworten, der dann selbst für Disposition, Lagerung, Finanzierung, Versorgung der Kunden etc. verantwortlich ist.

Handbuch zur strategischen Erfolgsmessung im neuen Geschäftsfeld für Logistikdienstleister

Für Logistikdienstleister, die zukünftig im Geschäft der Ersatzteilversorgung erfolgreich agieren wollen, fehlen in diesem Zusammenhang konkrete Strukturen der strategischen Erfolgsmessung, welche die Implementierung und Umsetzung des neuen Geschäftsfeldes begleiten. Das publizierte Handbuch soll Grundlagen für die strategische Erfolgsmessung in diesem speziellen Bereich geben.

Das Handbuch richtet sich an Geschäftsführer und Projektleiter kleiner und mittelständischer Logistikdienstleister, die im Ersatzteilmanagement einen Zukunftsmarkt für sich sehen und in diesem entsprechend ein oder mehrere neue Geschäftsfelder auf- und ausbauen wollen.

Das Handbuch dient der regelmäßigen Berichterstattung. Die darin vorgeschlagenen Formulare können im Unternehmen direkt angewendet und/oder individuell weiterentwickelt werden. Mit ihrer Hilfe lassen sich Planung und Kontrolle neuer Geschäftsfelder systematisch an die Managementebene berichten und nötigenfalls korrektive Maßnahmen ergreifen.

Handbuch ist Forschungsergebnis aus dem Projekt ET-LDL

Das publizierte Handbuch ist Ergebnis des Forschungsprojektes "ET-LDL: Ersatzteilmanagement als Zukunftsmarkt für Logistikdienstleister". Das Projekt wurde von der IPRI - International Performance Research Institute gGmbH bearbeitet, das Handbuch von derselben entwickelt.

Die Erarbeitung der Inhalte wurde maßgeblich von den sechs Unternehmen Albert Craiss GmbH & Co. KG, Friedrich Zufall GmbH & Co. KG, Große-Vehne Speditions GmbH Stuttgart, Herrmann Logistik GmbH, PMK Service Parts Management GmbH & Co. KG und Simon Hegele Gesellschaft für Logistik und Service mbH unterstützt.

Förderhinweis

Das IGF-Vorhaben 16562 N/1 der Forschungsvereinigung Gesellschaft für Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik e.V. - GVB, Wiesenweg 2, 93352 Rohr wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Ansprechpartner:
International Performance Research Institute gGmbH
Dipl.-Kffr., MA (grande école) Rebecca Geiger
Königstraße 5
D-70173 Stuttgart
Telefon: 0711-6203268-88774
Telefax: 0711-6203268-889
E-Mail: rgeiger@ipri-institute.com
Über IPRI:
Das International Performance Research Institute (IPRI) ist eine gemeinnützige Forschungsgesellschaft auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre. Unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Péter Horváth und PD Dr. Mischa Seiter betreibt das Institut international angelegte Forschung mit dem Schwerpunkt auf Controlling sowie Performance Measurement und Management von Unternehmen und Unternehmensnetzwerken sowie öffentlichen Organisationen. Im Mittelpunkt steht die Durchführung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten und Studien.

Dr. Mischa Seiter | idw
Weitere Informationen:
http://www.ipri-institute.com/
http://www.ersatzteilmanagement.eu/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Smarte Datenanalyse für Verkehr in Stuttgart
28.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa
22.02.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Warum der Brennstoffzelle die Luft wegbleibt

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Chlamydien: Wie Bakterien das Ruder übernehmen

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Sterngeburt in den Winden supermassereicher Schwarzer Löcher

28.03.2017 | Physik Astronomie