Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HPA und Universität Hamburg entwickeln Nautische Zentrale der Zukunft

21.12.2010
In den letzten drei Jahren hat sich die Anzahl der Großschiffe mit über 330 m Länge im Hamburger Hafen verdoppelt. Damit die Mitarbeiter/innen der Nautischen Zentrale, der Verkehrsleitstelle des Hamburger Hafens, darauf angemessen reagieren können, haben Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen des Fachbereichs Informatik der Universität Hamburg, das Hamburger Informatik Technologie-Center (HITeC) e. V. und die Hamburg Port Authority (HPA) das Projekt AHOI (Arbeitsgerechte Neugestaltung der Nautischen Zentrale des Hamburger Hafens und innovative Mensch-Modell-Interaktion) durchgeführt. Die Projektleitung lag bei Prof. Dr. Horst Oberquelle und Jun.-Prof. Dr.-Ing. Steffi Beckhaus.

Vier Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Universität Hamburg analysierten in Zusammenarbeit mit dem Hafenkapitän Jörg Pollmann und vier nautischen bzw. technischen Beschäftigten der HPA die Arbeitsabläufe und erarbeiteten Verbesserungsvorschläge. Zusätzlich entwarf die Arbeitsgruppe Zukunftsszenarien für eine mögliche Gestaltung der Räumlichkeiten und der Arbeitsprozesse in der Verkehrsleitstelle im Hamburger Hafen.

Eine Aufgabe war beispielsweise eine übersichtlichere Darstellung unterschiedlicher Informationen auf Monitoren, damit Mitwirkende umgehend die wichtigsten Meldungen herausfiltern können. Denkbar wäre eine interaktive Videowand für den Leitstand, auf der der ganze Hamburger Hafen und Schiffsbewegungen in großem Maßstab zu sehen sind. Zusätzliche Informationen könnten bei Bedarf dort eingeblendet werden.

Darüber hinaus entwickelten die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen die technischen und IT-Systeme der Nautischen Zentrale weiter. Wechselseitige Sichtbarkeit, akustische Ungestörtheit und die Anordnung der IT-Unterstützung müssen optimiert werden. Auf Grundlage von AHOI wird die HPA konkrete Entwicklungsvorhaben für die zukünftige Nautische Zentrale erarbeiten.

... mehr zu:
»Verkehrsleitstelle

Der Auftrag entstand über den Alumni-Verein Hamburger Informatik-Forum e. V. der Universität Hamburg, in dem der HPA-Geschäftsführer Jens Meier als Diplom-Informatiker Mitglied ist. Methoden und Ergebnisse der Informatik wollte er für die Zukunft des Hamburger Hafens nutzbar machen.

„Mit dem Projekt legen wir eine Analyse der aktuellen Arbeitsabläufe und ein gemeinsam mit den Nautikern erarbeitetes Zukunftskonzept unter Berücksichtigung der räumlichen Verhältnisse und der vorhandenen Systeme vor, das der Nautischen Zentrale den Weg in die Zukunft weisen soll. Das anspruchsvolle Anwendungsfeld war eine große Herausforderung für die Kommunikation, Methodenentwicklung und phantasievolle Techniknutzung, die engagiert gemeinsam gemeistert wurde. So kann Technologietransfer zwischen Universität und Partnern in der Stadt gelingen“, so Projektleiterin Jun.-Prof. Steffi Beckhaus.

„Die HPA und die Universität Hamburg haben bei der Entwicklung der Verkehrszentrale des Hamburger Hafens erfolgreich kooperiert. Auf diese Weise kann sich der Hafen den Herausforderungen der Zukunft stellen“, so Hafenkapitän Jörg Pollmann.

Für Rückfragen:

Universität Hamburg
Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften
Fachbereich Informatik
Jun.-Prof. Dr. Steffi Beckhaus
Tel.: 040/42883-2427
E-Mail: steffi.beckhaus@uni-hamburg.de
Hamburg Port Authority AöR
Alexander Schwertner
Pressesprecher
Tel.: 040/42847-2301
Fax: 040/42847-2325
E-Mail: alexander.schwertner@hpa.hamburg.de

Birgit Kruse | idw
Weitere Informationen:
http://www.hamburg-port-authority.de
http://www.uni-hamburg.de

Weitere Berichte zu: Verkehrsleitstelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Neues Prüffeld für Fahrzeugtechnik, Elektromobilität und vernetztes Fahren
18.12.2017 | Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

nachricht Verkehrsmanagement in Ballungsgebieten
08.12.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie

Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis

18.12.2017 | Medizintechnik