Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GPS-Taxis als Informationsquelle für Verkehrsinformationssystem von Siemens

01.10.2008
Neues Konzept zur Verkehrssteuerung in der chinesischen Stadt Guangzhou

Die Siemens-Division Mobility stellt auf dem „15th World Congress On IST 2008“ ab dem 16. November 2008 in New York ein neuartiges Verkehrsinformationssystem vor, das die via GPS übermittelten Positionsdaten von Taxis für Informationen zur aktuellen Verkehrslage nutzt.


Taxi mit GPS-Ortung – Informationsquelle für das Verkehrsinformationssystem von Siemens

Ein Pilotprojekt von Siemens in der chinesischen Stadt Guangzhou wurde vom Telekom-Anbieter China Mobile Ende August 2008 gestartet. Die Positionsdaten der über 17.000 Taxis werden alle 20 Sekunden erfasst und aufbereitet. Diese Daten werden dem Telekom-Anbieter China Mobile zur Verfügung gestellt, der sie über allgemein zugängliche Informationsquellen wie SMS oder seine Hotline anbietet. Dieses Geschäftsmodell ist nicht nur für China von Interesse, sondern ist in allen Städten denkbar, die ähnliche Vorhaben planen.

Um die Verkehrssituation in einem Ballungsraum in Echtzeit zu ermitteln, werden heutzutage überwiegend Sensoren an ausgewählten Verkehrsknotenpunkten installiert. Die Güte der Daten hängt von der flächendeckenden Anzahl der Systeme ab. Diese ist in der Regel durch das vorhandene Investitionsvolumen begrenzt, was sich unmittelbar auf die Qualität der Informationen auswirkt. Siemens Mobility hat in der chinesischen Stadt Guangzhou einen ganz neuen Weg beschritten. Um eine möglichst flächendeckende und aktuelle Übersicht über die Verkehrssituation in der Stadt zu bekommen, werden die über 17.000 Taxis als Datenlieferant genutzt.

In vielen chinesischen Städten sind die Taxi-Flotten mit einer satellitengestützten On-Board-Unit ausgerüstet. Hintergrund der Maßnahme ist, die Sicherheit der Taxifahrer zu erhöhen. Das System meldet die aktuelle Position jedes Taxis an eine zentrale Koordinierungs- und Überwachungsstelle. Über die via GPS übermittelten Positions- und Bewegungsdaten lässt sich das Taxi jederzeit orten. Diesen Umstand macht sich der neue Real Time Traffic Information Service (TIS) von Siemens zu nutze. In Zusammenarbeit mit dem Service-Provider NewCom und China Mobile hat Siemens in der chinesischen Millionenstadt Guangzhou ein Verkehrsinformationssystem aufgebaut. Die in der von NewCom betriebenen Taxizentrale zentral gesammelten Positionsdaten der Taxis werden von Siemens auf einem Floating-Car-Data-Server (FCD) aufbereitet.

Zeitpunkt, aktuelle Position des Wagens, Fahrtrichtung und Geschwindigkeit werden erfasst. Da die Taxis der Stadt in den normalen Verkehrsfluss der Hauptverkehrstraßen einbezogen sind – also keine separaten Fahrspuren, wie zum Beispiel für Busse, benutzen –, ist dieser Datenpool eine umfassende, stets aktuelle Informationsplattform über die momentane Verkehrssituation. Siemens bereitet diese Daten so auf, dass China Mobile sie unmittelbar als Mehrwertdienste über verschiedene Kommunikationskanäle wie Mobiltelefon, das Internet oder per Hotline allen Verkehrsteilnehmern anbieten kann. Auch auf PDAs sowie PNDs (Personal Navigation Device) stehen die Informationen bereit.

Ein Verkehrsinformationssystem, wie das in Guangzhou, kann standardmäßig als Standalone-Anlage konzipiert oder als Komponente in die Sitraffic-Plattform "Concert" von Siemens integriert werden.

Der Industry Sector (Erlangen) der Siemens AG ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transport- und Gebäudetechnik. Mit durchgängigen Hardware- und Software-Technologien und umfassendem Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität und Effizienz seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility, Drive Technologies und Osram. Mit weltweit rund 209000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2007 einen Umsatz von etwa 40 Milliarden Euro (pro forma, unkonsolidiert).

Die Mobility Division (Erlangen) ist der international führende Transport- und Logistik-Lösungsanbieter. Mit dem Ansatz „Complete mobility“ verfolgt die Division das Ziel, unterschiedliche Verkehrssysteme miteinander zu vernetzen, um Menschen und Güter effizient zu transportieren. „Complete mobility“ vereint dabei Kompetenzen bei Betriebsführungssystemen für Bahn- und Straßenverkehrstechnik mit Lösungen bei Flughafenlogistik, Postautomatisierung und Bahnelektrifizierung sowie Schienenfahrzeugen im Nah-, Regional- und Fernverkehr und zukunftsorientierte Servicekonzepte.

Franz-Ferdinand Friese | Siemens Industry Mobility
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/mobility
http://www.siemens.com/industry

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Fit2Load – umweltfreundliches Mobilitätskonzept für Filiallieferverkehr
15.02.2018 | Fachhochschule Bielefeld

nachricht Lösungen für die begrenzte Reichweite von Elektrobussen
02.02.2018 | Universität zu Lübeck

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics