Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frankreich: Radfahrer können jetzt bei rot über die Ampel

29.03.2012
Um den innerstädtischen Fahrradverkehr zu vereinfachen, dürfen Radfahrer künftig an einigen Kreuzungen mit dreifarbigen Ampeln bei rot nach rechts abbiegen oder weiter geradeaus fahren.
Um die Nutzung des Fahrrades in den Städten intensiv zu fördern, wurde im Rahmen der ersten nationalen Fahrradkonferenz im Januar 2012 ein nationaler Radverkehrsplans vorgestellt, der die Menschen in Frankreich zur häufigeren Nutzung des Zweirads ermuntert – sowohl als Fortbewegungsmittel als auch zu Sport- oder Freizeitzwecken.

Mit Blick auf das Ziel des so genannten “Plan National Velo” den Radverkehr flüssiger zu gestalten und Staus an Kreuzungen zu vermeiden, wurde per Verordnung vom 12. Januar 2012 ein neues Verkehrszeichen eingeführt, das es Radfahrern an bestimmten Kreuzungen erlaubt, an einer roten Ampel rechts abzubiegen oder geradeaus zu fahren, sofern keine Rechtsabbiegerspur existiert. Sie haben dabei die Vorfahrt der anderen Verkehrsteilnehmer zu beachten.

Die Verordnung legt fest, dass die Installation neuer Verkehrszeichen nicht automatisch erfolgt. Laut Verkehrssicherheitsbehörde entscheidet der Bürgermeister, an welchen Strecken oder ausgewählten Knotenpunkten, die den entsprechenden Sicherheitsbedingungen entsprechen, die Schilder für Radfahrer installiert werden.

Die Gebietskörperschaften können zwischen zwei Signalformen wählen:

Ein blinkendes Ampelsignal an der dreifarbigen Verkehrsampel, wie für das Rechtsabbiegen für Autofahrer. Das neue Signal ist gelb und genauso groß wie die anderen. Blinkt es, erscheint ein Piktogramm in Form eines Fahrrads, das es dem Radfahrer erlaubt, die Ampelkreuzung bei roter bzw. gelber Ampel zu überqueren. Ein Pfeil verweist auf die freigegebene Fahrtrichtung, entweder nach rechts oder geradeaus, sofern keine Rechtsabbiegerspur existiert.
Ein an der dreifarbigen Ampel angebrachtes dreieckiges Schild. Es zeigt ein gelbes Fahrrad auf weißem Untergrund und ist rot umrandet. Ein gelber Pfeil weist dem Radfahrer die freigegebene Fahrtrichtung, entweder nach rechts oder geradeaus, sofern keine Rechtsabbiegerspur existiert. Dieses einfachere Verkehrszeichen wurde von zahlreichen Kommunen bzw. Departements angefordert, da es technisch leichter umzusetzen ist, berichtet die Verkehrssicherheitsbehörde.

Das Zeichen “Rechtsabbiegen” wird seit zwei Jahren getestet

Diese neue Regelung unterstützt die Gebietskörperschaften beim Ausbau des innerstädtischen Radverkehrs. Das neue Ampelzeichen wurde bereits zwei Jahre lang in Bordeaux, Nantes und Straßburg getestet.

Ist noch keines dieser beiden neuen Verkehrszeichen installiert, müssen sich die Radfahrer nach wie vor nach der Ampelschaltung richten. Außerdem sind die Radfahrer vor dem Überqueren der roten Ampel angehalten vorsichtig zu fahren und den anderen Verkehrsteilnehmer, insbesondere den Fußgängern, die Vorfahrt einzuräumen.

Quelle:

- Pressemitteilung der französische Regierung – http://www.gouvernement.fr/gouvernement/une-nouvelle-signalisation-pour-les-cyclistes-a-certains-carrefours-a-feux-tricolores

Übersetzerin: Jana Ulbricht, jana.ulbricht@diplomatie.gouv.fr

Jana Ulbricht | Wissenschaft-Frankreich
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaft-frankreich.de
http://www.wissenschaft-frankreich.de/de/ingenieurswissenschaften/radfahrer-konnen-jetzt-bei-rot-uber-die-ampel/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio
18.01.2017 | KTH Royal Institute of Technology Schweden

nachricht Hubschrauberflüge unter Extrembedingungen simulieren
27.12.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften