Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Tarifsystem wird Ende 2002 Tarifdschungel lichten und Züge besser auslasten

08.05.2002


  • Deutsche Bahn zu den Ergebnissen des VCD-Tests
  • Anschluss-Sicherheit im Fernverkehr bei 97 Prozent

Kaum ein Unternehmen steht täglich unter derart kritischer Beobachtung seiner Kunden und der Medien wie die Deutsche Bahn. Als mit Abstand größtes Eisenbahnunternehmen Westeuropas unterhält sie auf einem Streckennetz von 36.500 Kilometern ein flächendeckendes Angebot mit komfortablen Verbindungen und zumeist dichter Zugfolge. Mehr als 1.000 Fernverkehrszüge wie ICE und InterCity verbinden täglich alle deutschen Großstädte in einem dichten Taktsystem und sind in den Knotenpunkten miteinander verknüpft. Das Angebot wird täglich durch fast 30.000 Nahverkehrszüge ergänzt, die die Bedienung der Fläche sicherstellen.

Anschluss-Sicherheit und Pünktlichkeit

Dieses komplexe System funktioniert in aller Regel zuverlässig. Nach ständigen elektronischen Erhebungen erreichen 97 Prozent aller Fahrgäste im Fernverkehr beim Umsteigen den geplanten bzw. gebuchten Anschlusszug. Insgesamt erreichen über 90 Prozent aller Züge im Personenverkehr ihren Zielbahnhof pünktlich, so dass die Bahn ihren Kunden heute eine deutlich höhere Verlässlichkeit bei der Reiseplanung bietet als Flugzeug oder Auto.

Die Deutsche Bahn unternimmt viele Anstrengungen, um sich weiter zu verbessern, ohne dass allerdings eine hundertprozentige Pünktlichkeit jemals erreichbar wäre. Auf viele Ursachen von Verspätungen - zum Beispiel Unwetter, Erdrutsche wie gegenwärtig auf der linken Rheinstrecke, Eingriffe in den Bahnverkehr durch Dritte oder Fehlverhalten von Autofahrern an Bahnübergängen - hat die Bahn keinen Einfluss. Natürlich kommt es in dem hochkomplexen, vernetzten System auch zu technischen Pannen.

Auch die erforderliche Instandhaltung der Infrastruktur, die bei der Eisenbahn immer unter dem rollenden Rad stattfinden muss, wird sich auch weiterhin als Grund für Verspätungen nicht völlig vermeiden lassen. PKW-Nutzer müssen bei umfangreichen Autobahn-Baustellen häufig wesentlich größere Zeitverluste in Kauf nehmen als Fahrgäste der Deutschen Bahn. Zur Zeit haben die Baustellen im Netz mit 600 bis 700 eine Rekordzahl erreicht.

Das resultiert aus dem enormen Nachholbedarf einer jahrzehntelang vernachlässigten Infrastruktur, der jetzt abgearbeitet wird. Ziel ist: Höhere Reisegeschwindigkeit und noch mehr Pünktlichkeit.

Kundeninformation

Ziel der DB-Mitarbeiter ist es, gerade bei Verspätungen und Betriebsstörungen, Reisende so schnell und exakt wie möglich zu informieren. So erfahren Reisende in verspäteten Fernzügen in der Regel durch Lautsprecheransagen rechtzeitig, welche Anschlusszüge sie erreichen und welche Reisealternativen gegebenenfalls möglich sind. Die Bahn ist dabei, in einem Großprojekt ein umfassendes Reisenden-Informationssystem zu installieren, das bis 2004 große Teile des Nah- und Fernverkehrs abdecken soll.

Neues Tarifsystem lastet Züge gleichmäßiger aus

Der Tarifdschungel der Bahn, den Kunden und Medien mit Recht seit langem kritisieren, wird noch in diesem Jahr gelichtet. Am 15. Dezember hat das neue Preissystem seine Premiere, das für wesentlich höhere Transparenz sorgen und das Bahnfahren für viele Menschen preiswerter machen wird. Das bisherige System zahlreicher miteinander konkurrierender Sonderangebote wird es dann nicht mehr geben. Reisende, die bestimmte Vorausbuchungsfristen einhalten, können ab Dezember mit hohen Rabatten rechnen.

Ziel des neuen Tarifsystems ist es außerdem, die Züge gleichmäßiger auszulasten. Über den Preis wird die Bahn mit dem neuen Tarifsystem interessante Anreize geben, von den Hauptreisestunden am Freitag und Sonntag auf andere Zugverbindungen - teilweise nur wenig früher oder später - auszuweichen, um den Reisekomfort für alle Fahrgäste zu erhöhen.

Die Bahn ist besser als ihr Ruf

Regelmäßige repräsentative Befragungen wie die von GfK und infas zeigen, dass sich die Bahn im Aufwärtstrend befindet: Sowohl in der Gesamtbevölkerung als auch bei den Kunden verbesserte sich das Image kontinuierlich. Sie wird in puncto Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Kundenbetreuung und Sauberkeit mit den besten Werten seit Jahren beurteilt.

Gunnar Meyer | ots
Weitere Informationen:
http://www.bahn.de

Weitere Berichte zu: Tarifdschungel Tarifsystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Smarte Datenanalyse für Verkehr in Stuttgart
28.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa
22.02.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

International Land Use Symposium ILUS 2017: Call for Abstracts and Registration open

20.03.2017 | Event News

CONNECT 2017: International congress on connective tissue

14.03.2017 | Event News

ICTM Conference: Turbine Construction between Big Data and Additive Manufacturing

07.03.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innenraum-Ortung für dynamische Umgebungen

23.03.2017 | Architektur Bauwesen

Verschwindende Äderchen: Diabetes schädigt kleine Blutgefäße am Herz und erhöht das Infarkt-Risiko

23.03.2017 | Medizin Gesundheit

Die Evolutionsgeschichte der Wespen, Bienen und Ameisen erstmals entschlüsselt

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie