Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Beschaffung beginnt im Vertrieb

27.06.2007
Mit Lieferanten gemeinsam zur erfolgreichen Supply Chain

"In der Zusammenarbeit mit Lieferanten vollzieht sich derzeit ein revolutionärer Wandel, auf den viele klassische Einkaufs- und Logistikabteilungen noch nicht hinreichend vorbereitet sind", ist sich Prof. Dr. Gerhard Heß, Professor für Supply Management an der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg, sicher. Deshalb startet im Herbst bereits zum neunten Mal das berufsbegleitende Weiterbildungsprogramm "Beschaffung und Supply Chain Management" am Management-Institut der Hochschule.

Kundenforderungen werden immer anspruchsvoller und Produkte technisch komplexer. Die Entwicklungszyklen beschleunigen sich und gleichzeitig werden Vertriebs- und Beschaffungsnetze globalisiert. In diesem Umfeld wird die Einbindung von Lieferanten in die Supply Chain von Unternehmen überlebensnotwendig. Nur mit Hilfe von Vorzugslieferantenkonzepten und strategischen Partnerschaften können Forderungen des Marktes nach Geschwindigkeit und Qualität erfüllt werden. Thomas Lammer, Leiter Einkauf und Logistik der Funkwerke plettac electronic GmbH in Fürth - Spezialist für Sicherheitslösungen von Banken, Flughäfen usw. - bringt es auf den Punkt: "Die Beschaffung beginnt im Vertrieb."

Nur die Wirklichkeit sieht heute in vielen Firmen noch anders aus: Welche Firmen haben ein Lieferantenmanagement, in dem gemeinsame Strategien mit den Lieferanten vorangetrieben werden? Welche Firmen steuern Lieferantenpartnerschaften mit einer transparenten Supply Chain und einer transparenten Kalkulation? Haben Sie eine schriftliche Supply Strategie und darin eine Strategie für die wichtigsten Beschaffungsmärkte? Wie weit sind Sie im Global Sourcing und im Aufbau globaler Beschaffungsnetzwerke? Wie weit ist die logistische oder dv-technische Integration Ihrer Lieferanten fortgeschritten?

... mehr zu:
»Beschaffung »Einkauf »Lieferant »Logistik

Lösungen für die Praxis

Verschiedene Lösungsansätze und pragmatische Methoden zu den aktuellen Fragestellungen in Einkauf und Logistik werden im berufsbegleitenden Weiterbildungsprogramm "Beschaffung und Supply Chain Management" der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg erarbeitet, das im Herbst bereits zum neunten Mal startet. Schon über 100 Programmteilnehmer dokumentieren den Erfolg und zeigen, dass das Konzept aufgeht. Ein branchenübergreifender Teilnehmerkreis erweitert das persönliche Netzwerk und fördert den gegenseitigen Austausch. Dozenten mit umfangreicher Projekterfahrung sichern die hohe Praxisorientierung, die durch betreute Seminararbeiten, Firmenbesuche und Kaminabende mit interessanten Referenten noch weiter unterstützt wird. Erfolgreiche Teilnehmer erhalten ein Hochschulzertifikat der Fachhochschule Nürnberg und dürfen sich "Supply Chain Manager (FH Nürnberg)" nennen.

An erster Stelle stehen aber der unmittelbare Nutzen des Gelernten und die schnelle Umsetzung im Betrieb. Beispielgebend ist Wolfgang Knorr von Siemens A&D. Mit seiner Praxisarbeit zum Seminar konnte er seiner Firma durch die detaillierte Optimierung im C-Teile-Management einen sechsstelligen Betrag einsparen. Thomas Lammer von der plettac electronic GmbH Fürth hat mit seiner Arbeit Lieferanten erfolgreich in das Vertriebsnetzwerk des Unternehmens eingebunden, so dass heute Angebote für Kunden schneller und sicherer erstellt werden können.

Informationsabend zum neuen Kurs

Das Weiterbildungsprogramm richtet sich an Fach- und Führungskräfte in Einkauf, Logistik sowie in anderen Bereichen der Supply Chain. Mehrjährige Praxiserfahrung ist Zulassungsvoraussetzung. Durch Blockveranstaltungen jeweils freitags und samstags lässt sich der Kurs auch für auswärtige Teilnehmer optimal in den Berufsalltag integrieren.

Mehr über die Kursinhalte erfahren Sie am Informationsabend mit dem Seminarleiter Prof. Dr. Gerhard Heß
am 19. Juli 2007, um 18.30 Uhr
im Georg-Simon-Ohm Management Institut Nürnberg,
Kressengartenstraße 2, 90402 Nürnberg.

Elke Zapf | idw
Weitere Informationen:
http://www.gso-bsm.de
http://www.fh-nuernberg.de

Weitere Berichte zu: Beschaffung Einkauf Lieferant Logistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Aus dem Labor auf die Schiene: Forscher des HI-ERN planen Wasserstoffzüge mit LOHC-Technologie
19.04.2018 | Forschungszentrum Jülich

nachricht HyperloopTeam aus Oldenburg und Emden in die dritte Runde gestartet
27.03.2018 | Hochschule Emden/Leer

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

24.04.2018 | HANNOVER MESSE

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics