Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Beschaffung beginnt im Vertrieb

27.06.2007
Mit Lieferanten gemeinsam zur erfolgreichen Supply Chain

"In der Zusammenarbeit mit Lieferanten vollzieht sich derzeit ein revolutionärer Wandel, auf den viele klassische Einkaufs- und Logistikabteilungen noch nicht hinreichend vorbereitet sind", ist sich Prof. Dr. Gerhard Heß, Professor für Supply Management an der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg, sicher. Deshalb startet im Herbst bereits zum neunten Mal das berufsbegleitende Weiterbildungsprogramm "Beschaffung und Supply Chain Management" am Management-Institut der Hochschule.

Kundenforderungen werden immer anspruchsvoller und Produkte technisch komplexer. Die Entwicklungszyklen beschleunigen sich und gleichzeitig werden Vertriebs- und Beschaffungsnetze globalisiert. In diesem Umfeld wird die Einbindung von Lieferanten in die Supply Chain von Unternehmen überlebensnotwendig. Nur mit Hilfe von Vorzugslieferantenkonzepten und strategischen Partnerschaften können Forderungen des Marktes nach Geschwindigkeit und Qualität erfüllt werden. Thomas Lammer, Leiter Einkauf und Logistik der Funkwerke plettac electronic GmbH in Fürth - Spezialist für Sicherheitslösungen von Banken, Flughäfen usw. - bringt es auf den Punkt: "Die Beschaffung beginnt im Vertrieb."

Nur die Wirklichkeit sieht heute in vielen Firmen noch anders aus: Welche Firmen haben ein Lieferantenmanagement, in dem gemeinsame Strategien mit den Lieferanten vorangetrieben werden? Welche Firmen steuern Lieferantenpartnerschaften mit einer transparenten Supply Chain und einer transparenten Kalkulation? Haben Sie eine schriftliche Supply Strategie und darin eine Strategie für die wichtigsten Beschaffungsmärkte? Wie weit sind Sie im Global Sourcing und im Aufbau globaler Beschaffungsnetzwerke? Wie weit ist die logistische oder dv-technische Integration Ihrer Lieferanten fortgeschritten?

... mehr zu:
»Beschaffung »Einkauf »Lieferant »Logistik

Lösungen für die Praxis

Verschiedene Lösungsansätze und pragmatische Methoden zu den aktuellen Fragestellungen in Einkauf und Logistik werden im berufsbegleitenden Weiterbildungsprogramm "Beschaffung und Supply Chain Management" der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg erarbeitet, das im Herbst bereits zum neunten Mal startet. Schon über 100 Programmteilnehmer dokumentieren den Erfolg und zeigen, dass das Konzept aufgeht. Ein branchenübergreifender Teilnehmerkreis erweitert das persönliche Netzwerk und fördert den gegenseitigen Austausch. Dozenten mit umfangreicher Projekterfahrung sichern die hohe Praxisorientierung, die durch betreute Seminararbeiten, Firmenbesuche und Kaminabende mit interessanten Referenten noch weiter unterstützt wird. Erfolgreiche Teilnehmer erhalten ein Hochschulzertifikat der Fachhochschule Nürnberg und dürfen sich "Supply Chain Manager (FH Nürnberg)" nennen.

An erster Stelle stehen aber der unmittelbare Nutzen des Gelernten und die schnelle Umsetzung im Betrieb. Beispielgebend ist Wolfgang Knorr von Siemens A&D. Mit seiner Praxisarbeit zum Seminar konnte er seiner Firma durch die detaillierte Optimierung im C-Teile-Management einen sechsstelligen Betrag einsparen. Thomas Lammer von der plettac electronic GmbH Fürth hat mit seiner Arbeit Lieferanten erfolgreich in das Vertriebsnetzwerk des Unternehmens eingebunden, so dass heute Angebote für Kunden schneller und sicherer erstellt werden können.

Informationsabend zum neuen Kurs

Das Weiterbildungsprogramm richtet sich an Fach- und Führungskräfte in Einkauf, Logistik sowie in anderen Bereichen der Supply Chain. Mehrjährige Praxiserfahrung ist Zulassungsvoraussetzung. Durch Blockveranstaltungen jeweils freitags und samstags lässt sich der Kurs auch für auswärtige Teilnehmer optimal in den Berufsalltag integrieren.

Mehr über die Kursinhalte erfahren Sie am Informationsabend mit dem Seminarleiter Prof. Dr. Gerhard Heß
am 19. Juli 2007, um 18.30 Uhr
im Georg-Simon-Ohm Management Institut Nürnberg,
Kressengartenstraße 2, 90402 Nürnberg.

Elke Zapf | idw
Weitere Informationen:
http://www.gso-bsm.de
http://www.fh-nuernberg.de

Weitere Berichte zu: Beschaffung Einkauf Lieferant Logistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Smarte Datenanalyse für Verkehr in Stuttgart
28.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa
22.02.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten