Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sicher, bequem und wartungsarm: Fahrräder bei EcoTopTen

03.05.2007
Eine alltagstaugliche Alternative zum Autofahren

Sommerliche Temperaturen, blauer Himmel, lange Tage - das weckt bei manch einem die Lust, sich mal wieder aufs Fahrrad zu schwingen. Diese vergeht allerdings schnell, wenn nach der Winterpause Licht und Bremsen nicht funktionieren, die Schaltung rattert oder der Reifen platt ist. Probleme, mit denen sich RadfahrerInnen leider häufig herumschlagen müssen.

Denn bei den meisten Rädern lassen Qualität und Sicherheit zu wünschen übrig: Rund 15 Prozent aller Produkte, die jedes Jahr neu auf den deutschen Markt kommen, taugen nicht einmal für die Zulassung im Straßenverkehr, urteilt die Branche. "Während beim Autokauf Qualitäts- und Sicherheitsaspekte zu den entscheidenden Auswahlkriterien zählen, spielen sie bei Fahrrädern meist gar keine Rolle", stellt Carl-Otto Gensch vom Öko-Institut kritisch fest. EcoTopTen bietet daher ab sofort im Internet unter http://www.ecotopten.de/prod_fahrrad_prod.php eine Auswahl an wartungsarmen, sicheren und zugleich komfortablen Fahrrädern, die universell für den Einsatz in der Stadt und für Radtouren auf dem Land geeignet sind.

"Mit einem bequemen und hochwertigen Fahrrad fällt es viel leichter, das Auto stehen zu lassen. Geringer Aufwand, große Entlastung für die Umwelt und den eigenen Geldbeutel", stellt Carl-Otto Gensch fest. Und ergänzt: "Die häufigere Nutzung des Rades schont die Umwelt außerdem viel stärker, als durch eine rein ökologische Materialauswahl bei dessen Herstellung erreicht werden könnte."

... mehr zu:
»EcoTopTen »Fahrrad

Fahrräder, die EcoTopTen empfiehlt, sind mit Komponenten ausgestattet, die die Sicherheit gegenüber Durchschnittsrädern deutlich erhöhen. Dazu gehören ein Nabendynamo, der auch bei Regen verlässlich Licht gibt, Vorder- und Rücklicht mit Standlichtfunktion sowie ein hochwertiges Bremssystem. Sofern das Rad mit Felgenbremsen ausgerüstet ist, besitzen die Felgen einen Verschleißindikator, der anzeigt, wann sie ausgewechselt werden müssen.

EcoTopTen-Räder sind besonders wartungsarm, da sie mit einer Nabenschaltung ausgestattet sind. Federgabeln und Scheibenbremsen sind bei EcoTopTen dagegen ausgeschlossen, da sie wartungsintensiv sind. Ein geschlossener Kettenkasten schützt nicht nur die Kleidung des Radfahrers, sondern auch die Kette vor Verschmutzungen und Verschleiß. Zum guten Fahrkomfort trägt die Reifenbreite mit mindestens 37 Millimetern bei. Damit die Räder auch alltagstauglich sind, dürfen sie bei EcoTopTen nicht mehr als 18 Kilogramm wiegen. So lassen sie sich gut tragen, zum Beispiel in den Keller oder bei einer Fahrt im öffentlichen Nahverkehr. Alle bei EcoTopTen empfohlenen Fahrräder besitzen schließlich Schutzbleche sowie Gepäckträger mit einer Traglast von mindestens 25 Kilogramm.

"Damit das Radfahren auch auf Dauer Spaß bringt, sollte man beim Fahrradkauf unbedingt auf hohe Qualität, individuelle Lösungen und ausführliche Beratung im Fachhandel setzen", betont Carl-Otto Gensch. "Denn jedes Rad hat seinen eigenen Charakter - ob es zu einem persönlich passt, hängt von vielen Faktoren ab, zum Beispiel von den Körperproportionen, den Fahrgewohnheiten oder welche Strecken damit zurückgelegt werden sollen."

Eine Orientierung über die wichtigsten technischen Kriterien, die beim Fahrradkauf beachtet werden sollten, gibt es im Internet unter http://www.ecotopten.de/download/Technikglossar_Rad.pdf. Die vollständige EcoTopTen-Marktübersicht, Tipps und weitere Informationen rund um das Thema Fahrräder lesen Sie im Internet unter http://www.ecotopten.de/produktfeld_fahrrad.php. Weitere interessante Downloads finden Sie unter http://www.ecotopten.de/download.php.

EcoTopTen ist eine groß angelegte Initiative für nachhaltigen Konsum und Produktinnovationen im Massenmarkt, die das Öko-Institut initiiert hat, und Partner des europäischen Verbraucherportals http://www.topten.info. In regelmäßigen Abständen empfehlen die WissenschaftlerInnen eine Auswahl an hochwertigen so genannten EcoTopTen-Produkten, die ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis haben und aus Umweltsicht allesamt Spitzenprodukte sind. Typische Produkte, die die EcoTopTen-Kriterien nicht erfüllen, werden zum Vergleich vorgestellt. Damit können EcoTopTen-Marktübersichten die Kaufentscheidung für rundum gute Produkte erleichtern. Sie finden sie im Internet auf http://www.ecotopten.de unter der Rubrik "Produktempfehlungen". Das EcoTopTen-Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert, die EcoTopTen-Kampagne vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und der Stiftung Zukunftserbe. Medienpartner ist das Monatsmagazin "natur&kosmos". Wollen Sie regelmäßig über EcoTopTen informiert werden? Abonnieren Sie den EcoTopTen-Newsletter und senden Sie eine E-Mail an anmeldung@ecotopten.de.

AnsprechpartnerIn:

Carl-Otto Gensch, Koordinator Forschungsbereich Produkte & Stoffströme, Öko-Institut e.V., Geschäftsstelle Freiburg, Telefon 0761/45 295-41, E-Mail: c.gensch(at)oeko.de

Kathrin Graulich, Projektleiterin EcoTopTen im Forschungsbereich Produkte & Stoffströme, Öko-Institut e.V., Geschäftsstelle Freiburg, Telefon 0761/45295-51, E-Mail: k.graulich(at)oeko.de

Christiane Rathmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.ecotopten.de/prod_fahrrad_prod.php
http://www.ecotopten.de/download/Technikglossar_Rad.pdf.
http://www.ecotopten.de/produktfeld_fahrrad.php

Weitere Berichte zu: EcoTopTen Fahrrad

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Lasersystem zur Rettung bei schweren Unfällen
29.11.2016 | Laser Zentrum Hannover e.V.

nachricht Autonomer Stadtbus: Sicher und zuverlässig unterwegs im Nahverkehr
28.11.2016 | FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher finden «Krebssignatur» in Proteinen

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Wichtiger Prozess für Wolkenbildung aus Gasen entschlüsselt

05.12.2016 | Geowissenschaften

Frühwarnsignale für Seen halten nicht, was sie versprechen

05.12.2016 | Ökologie Umwelt- Naturschutz