Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Den Flughafenbetrieb im Griff mit Siamos von Siemens

27.03.2007
Mit der neuen Leitstandssoftware Siamos (Siemens airport management and operation system) bietet der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) Flughafenbetreibern eine Integrationsplattform, in der Daten über den Betrieb an Flughäfen zusammengeführt und dargestellt werden.

Flughafenbetreiber können den gesamten Betrieb somit ständig und zeitnah analysieren und Maßnahmen zur Optimierung ergreifen, um ihn optimal und flexibel an betriebswirtschaftliche Ziele anzupassen. Siemens präsentierte Siamos erstmals auf der diesjährigen Passenger Terminal Expo in Barcelona.

Kürzere Umsteigezeiten, flexiblere Reiseplanung, komfortablere Dienstleistungen für den Passagier und stetig steigende Anforderungen an die Sicherheit für Fracht und Fluggast – mit diesen Themen sind Flughafenbetreiber heute konfrontiert. Ein Flughafen muss sich ständig hinsichtlich seiner Gebühren, seines Kapitaleinsatzes und seiner operativen Leistungsfähigkeit mit Wettbewerbern messen lassen. Der Schlüssel zur kontinuierlichen Verbesserung der Kundendienstleistungen sowie zur Effizienzsteigerung und Kostensenkung liegt für die Manager von Airports in der Steuerung und kontinuierlichen Verbesserung der zugrunde liegenden Prozessabläufe.

Dabei ist die Informationsflut gewaltig. Unterschiedliche Steuerungs- und Verwaltungssysteme erlauben nur eine eingeschränkte Sicht und liefern isolierte Daten. Eine effektive Planung und transparente Systemführung wird dadurch erschwert. Immer mehr Flughafenbetreiber benötigen heute dringend ein Gesamtbild über die immer komplexeren, weil extrem arbeitsteiligen Abfertigungsprozesse sowie über die Ursachen für Probleme und Ausnahmesituationen.

... mehr zu:
»Flughafenbetrieb »I&S »Siamos »Steuerung

Mit der Integrationsplattform Siamos bietet Siemens ein Instrumentarium, das die wesentlichen Kennwerte des Flughafenbetriebs der im Airport tätigen Organisationseinheiten überwacht und daraus Entscheidungshilfen sowie Prognosen ableitet. Das neue System schafft die Möglichkeit, Abhängigkeiten der verschiedenen so genannten Key Performance Indikatoren (KPI) wie Anlagenauslastung, Verfügbarkeit von Ressourcen oder Abfertigungsqualität in Echtzeit auszuwerten und zu analysieren. Sowohl Airportmanager als auch Systembetreuer erhalten eine vollständige und schlüssige Momentaufnahme der Flughafenprozesse, ohne den Überblick zu verlieren.

Mit Siamos können über standardisierte Schnittstellen beispielsweise Informationen über die Fahrweise einer Gepäckförderanlage, der Durchsatz des Cargo-Handling oder Wartungsinformationen aus dem Flottenmanagement sowie Abfertigungsdaten und kaufmännische Kenngrößen integriert werden. Aber auch Systeme zur Energiewirtschaft, dem Gebäudemanagement oder der Steuerung von Ankunfts-, Abflug- und Transfer-Bereichen können berücksichtigt werden. Durch die Verknüpfung der verschiedenen aber zusammenwirkenden Prozesse wird eine ganzheitliche Optimierung und damit ein effizienter Betrieb ermöglicht. Dabei werden Kostentreiber identifiziert und Erkenntnisse über Engpässe in der Infrastruktur gewonnen.

Über ein lernfähiges Regelwerk macht Siamos auf Basis kumulierter Daten darüber hinaus Vorschläge zur besseren Steuerung des operativen Betriebs und bietet somit auch eine Entscheidungsunterstützung. Weitere Ausbaustufen sind Komponenten zur Trendanalyse und zur Geschäftsprozesssimulation. Damit können optimale Entscheidungen zur Prozessorganisation anhand von konkreten Szenarien getroffen und Zukunftsprognosen abgeleitet werden. So erhält der Flughafenbetreiber auch Informationen, um die richtigen und zukunftsweisenden Investitionsentscheidungen zu treffen.

Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) ist der System- und Lösungsintegrator für Anlagen der Industrie und Infrastruktur und weltweiter Dienstleister für das Anlagengeschäft von der Planung und der Errichtung über den Betrieb und den gesamten Lebenszyklus. I&S nutzt dafür eigene Produkte und Systeme sowie Verfahrenstechnologien, um Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in den Branchen Metallurgie, Wasseraufbereitung, Zellstoff und Papier, Öl und Gas, Schiffbau, Tagebau sowie Flughafenlogistik, Postautomatisierung, Straßenverkehrstechnik und Industrielle Dienstleistungen zu steigern. Bei einem Umsatz von 8,819 Milliarden Euro beschäftigte I&S im Geschäftsjahr 2006 (30. September) weltweit 36.200 Mitarbeiter.

Franz Friese | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/airport-logistics
http://www.industry.siemens.de

Weitere Berichte zu: Flughafenbetrieb I&S Siamos Steuerung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Fahrerlose Transportfahrzeuge reagieren bald automatisch auf Störungen
26.06.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Wirtschaftlicher Betrieb von Oberleitungs-Lkw ist möglich – aber es gibt relevante Hürden
08.05.2017 | Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Future Security Conference 2017 in Nürnberg - Call for Papers bis 31. Juli

26.06.2017 | Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblick ins geschlossene Enzym

26.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Laser – World of Photonics: Offene und flexible Montageplattform für optische Systeme

26.06.2017 | Messenachrichten

Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017

26.06.2017 | Messenachrichten