Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Verkehrssystem als Zukunftslösung für Umwelt- und Klimaschutz

28.02.2007
Neue Entwicklungen lösen die Verkehrs- und Logistikproblematik
Die ersten Auswirkungen der Klimakatastrophe als Folge eines rücksichtslosen Umweltverhaltens haben bereits fühlbare Klima- Veränderungen verursacht, die ein Handeln von Politik, Wirtschaft und Privatpersonen zwingend erforderlich machen.

Viele Forderungen nach schnellen Lösungen werden gestellt, um die jetzt sichtbaren Problemsituationen zu lösen, und gleichzeitig auch das große Umwelt- und Klimaproblem beherrschbar zu machen.

Die Verkehrs- und Logistiksituation ist dabei ein zentrales Problem das vorrangig zu lösen ist, auch weil davon viele Bereiche der Wirtschaft und des privaten Lebens betroffen sind.

Für heute, wie auch für die Zukunft wird die Technik der Magnetschwebebahn das Verkehrsmittel der Wahl sein. Die doppelstöckige Magnetschwebebahn, die dringend erforderliche Weiterentwicklung der bisherigen Transrapidtechnik, kann zu einem überwiegenden Teil den gesamten Transport- und auch privaten Verkehr übernehmen und damit einen Großteil des aktuell größten Umweltproblems lösen. Der zeitgleiche auch gegenläufige Verkehr dieses Systems erreicht nicht nur eine wesentlich höhere Transport-Geschwindigkeit, sondern ist zudem sicherer und unvergleichbar umweltfreundlicher als alle bisherigen Transport- und Verkehrsmodelle. Die Bedeutung der Straße und insbesondere der Autobahnen als zentrale Transportwege wird dabei reduziert und ein derzeitig dadurch entstehender jährlicher volkswirtschaftlicher Schaden von fast 100 Milliarden EURO wesentlich gemindert werden.

Mit dem doppelstöckigem Magnetschnellbahnsystem IAT kann der Fahrbetrieb auf nur einer Fahrbahntrasse und mit integrierten Umsetzungs- und Ausschleusungslösungen, sowohl Personen- wie auch Fracht-Fahrzeuge im gegenläufigen ungestörten Richtungsverkehr eingesetzt werden. Die neue doppelstöckige Magnetschnellbahn hat wesentliche Vorteile, wie z. B. Sicherheitserhöhung, Minimierung der Schallemission, Personen und Güterverkehr, niedrigster Energieverbrauch, hoher wirtschaftlicher Nutzen durch Investreduzierung, sowie eine Verringerung der bisherigen bauwerksseitigen Investitions- und Betriebskosten.

Zusätzlich hat die Umsetzung dieses Verkehrssystems weitreichende Auswirkungen auf eine generelle Neugestaltung unseres Güter- und Personenverkehrs, dieses bedeutet eine effiziente Steigerung der Wirtschaftlichkeit, insbesondere im gesamten Logistik und Verkehrswesen und zugleich auch eine Innovationschance für Wachstum, Beschäftigung, Mobilität, Umweltschutz etc.

Ein solches Verkehrssystem hat weitreichende Folgen für viele Bereiche in unserer Gesellschaft, die heute von prominenten Meinungsbildner diskutiert werden, wie z.B.: Angela Merkel fordert mehr Arbeit zu schaffen, George Bush den Benzinverbrauch um 20 % senken, Günter Verheugen Beschäftigungsprobleme lösen, Hans-Olaf Hekel verlangt mutige Reformen, Gerhard Cromme sieht Wachstum nur durch Innovation, Robert Bosch verlangt Vorfahrt für kreative Köpfe etc.

All diese Forderungen werden durch Einzelinteressen und auch durch eine weltweite Bürokratie gebremst und nicht umgesetzt. Eine Realisierung des neuen Verkehrssystems bringt direkt neue Lösungen und neue Ansätze, die zukunftsweisend entwickelt werden können.

Es ergibt sich hier die einmalige Chance, mit der Verwirklichung dieser Vision ein positives und weltweites Signal für die Entwicklung zukunftsorientierter und neuer Industriezweige zu setzen.

Wegen der gewaltigen, in Milliarden Höhe entstehenden wirtschaftlichen Auswirkungen können momentan weitere positive Folgeerscheinungen überhaupt nicht erahnt werden.

Informationen und eine Film-Präsentation des neuen doppelstöckigen Magnetschnellbahnsystem IAT finden Sie auf www.iat-team.de.

Weitere Informationen - auch zu Kooperationen im Bereich Marketing, Lizenz- und Kapitalgeber bei:

IAT-Team
Dieter Schramek
Südkamener Straße 51
59174 Kamen
Tel.: 02307 - 74171
Fax: 02307 - 74133
e-Mail: schramek@iat-team.com

Dieter Schramek | IAT-Team
Weitere Informationen:
http://www.iat-team.com

Weitere Berichte zu: IAT Magnetschnellbahnsystem Magnetschwebebahn Verkehrssystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Smarte Datenanalyse für Verkehr in Stuttgart
28.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa
22.02.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

International Land Use Symposium ILUS 2017: Call for Abstracts and Registration open

20.03.2017 | Event News

CONNECT 2017: International congress on connective tissue

14.03.2017 | Event News

ICTM Conference: Turbine Construction between Big Data and Additive Manufacturing

07.03.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innenraum-Ortung für dynamische Umgebungen

23.03.2017 | Architektur Bauwesen

Verschwindende Äderchen: Diabetes schädigt kleine Blutgefäße am Herz und erhöht das Infarkt-Risiko

23.03.2017 | Medizin Gesundheit

Die Evolutionsgeschichte der Wespen, Bienen und Ameisen erstmals entschlüsselt

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie