Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Maut-Bilanz nach zwei Jahren

18.12.2006
Tiefensee: Einnahmen liegen über Erwartungen

Zwei Jahre nach Einführung der Lkw-Maut auf deutschen Autobahnen hat Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee heute eine positive Bilanz gezogen.

Tiefensee: "Das Lkw-Mautsystem hat unsere Erwartungen voll erfüllt. Es arbeitet seit seiner Inbetriebnahme am 1. Januar 2005 reibungslos und ohne technische Probleme. Erstmals werden die Jahreseinnahmen die Drei-Milliardengrenze überschreiten. Sie liegen damit deutlich über unseren Erwartungen. Im November wurden mit 288 Millionen Euro die bislang höchsten Monatseinnahmen erzielt. Erfreulich sind auch die verkehrslenkenden Effekte. So sind die Leerfahrten seit Einführung der Maut deutlich zurückgegangen."

Maut auf Bundesstraßen

Um den Ausweichverkehr noch wirkungsvoller zu unterbinden, wird am 1. Januar 2007 auf zunächst drei Bundesstraßen ebenfalls eine Lkw-Maut eingeführt.

Schon jetzt ermöglicht das Bundesverkehrsministerium den Ländern unter bestimmten Bedingungen, Bundesstraßen für den Durchgangsverkehr zu sperren. In enger Abstimmung mit den Ländern wird eine Lkw-Maut am 1. Januar 2007 zunächst auf drei Abschnitten von Bundesstraßen eingeführt:

B 75 zwischen Bundesautobahn A 253 und der A 7 (Hamburg)

B 4 nördlich der Bundesautobahn A 23 bis Bad Bramstedt (Schleswig-Holstein und Hamburg)

B 9 zwischen der Bundesgrenze Deutschland/Frankreich und der Auffahrt Kandel-Süd der Bundesautobahn A 65 (Rheinland Pfalz).

Mautsystem zunehmend akzeptiert. OBU - On Board Units auf dem Vormarsch

Sowohl bei Nutzern, als auch bei registrierten Fahrzeugen und montierten On Board Units (OBU) zeigt die Akzeptanz steil nach oben.

Erfreulich ist besonders der Zuwachs der OBUs um 50 Prozent. Damit zeigt sich die Nutzerfreundlichkeit des neuen Systems. Wurden Anfang Januar 2005 75 Prozent der Fahrten automatisch gebucht, so sind es heute bereits 90 Prozent.

"Das Bundesverkehrsministerium wird beobachten, ob das deutsche Maut-System künftig nicht ausschließlich mit OBUs und Internet, d.h. ohne Mautterminals, betrieben werden kann. Damit würde es möglich, künftig eine differenzierte Maut nach Strecken und Tageszeiten, zum Beispiel auf besonders stauanfälligen Abschnitten zu erheben", so Tiefensee.

Einnahmen durch die Lkw-Maut

Die Lkw-Maut hat die finanziellen Erwartungen weit übertroffen. Im Schnitt lagen die Einnahmen um gut fünf Prozent über den Vorjahreswerten. Im Jahr 2005 hatte der Bund rund 2,8 Milliarden Euro verbucht.

Tiefensee: "Mit 2,8 Milliarden Euro haben wir schon Ende November soviel Mauteinnahmen erzielt wie im gesamten Jahr 2005. In diesem Jahr rechnen wir mit mehr als drei Milliarden Euro Einnahmen."

Lkw-Maut leistet schon jetzt Beitrag zur besseren Verkehrssteuerung

Die Maut entwickelt sich zu einem intelligenten Instrument der Verkehrssteuerung. Nach einer Untersuchung der BAG setzt sich die positive Entwicklung zu einer effizienteren Auslastung der Transportkapazitäten fort. Die Ursachen liegen u.a. in Streckenoptimierungen.

Die Einführung der Lkw-Maut hat zu dieser Entwicklung beigetragen:

- Im gewerblichen Güterkraftverkehr sank im Jahr 2005 die Zahl der Leerfahrten deutscher Lkw im Fernbereich zum ersten Mal unter die Zehnprozentmarke.

- Die absolute Zahl der Leerfahrten deutscher Lkw ist um 9 Prozent auf 1,36 Milliarden Kilometer gesunken.

- Im nationalen Seehafen-Hinterland ist im Zeitraum Januar - Mai 2006 ein Zuwachs der mit Zügen beförderten Container des nationalen Seehafenhinterlandverkehrs um ca. 7 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum zu verzeichnen.

- Die Zahl der per Zug beförderten Container zwischen deutschen Binnenterminals ist von Januar bis Mai 2006 um 17 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum gestiegen.

Tiefensee: " Die Lkw-Maut soll zu einer Plattform für Mehrwertdienste weiterentwickelt werden. Dazu muss das verkehrslenkende und ökonomische Potential weiter erschlossen werden. Das Bundesverkehrsministerium wird dazu im kommenden Jahr eine ganze Reihe von Anstrengungen unternehmen, geplant ist unter anderem eine Konferenz interessierter Technologieunternehmen."

| BMVBS
Weitere Informationen:
http://www.bmvbs.de

Weitere Berichte zu: Bundesautobahn Bundesstraße Lkw-Maut Maut OBU

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Oberleitungs-LKW: Option für einen umweltverträglichen Güterverkehr?
08.12.2016 | Öko-Institut e. V. - Institut für angewandte Ökologie

nachricht Entlastung im Güterfernverkehr
08.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie