Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sensor steuert Verkehrsfluss

27.11.2006
Nicht selten werden Verkehrsteilnehmer durch verstopfte Straßen, lange Staus an Verkehrsknotenpunkten und Autokolonnen an roten Ampeln auf eine harte Geduldsprobe gestellt – auch die Suche nach einem freien Parkplatz zu Spitzenzeiten wird zum Glücksspiel für viele.

Verkehrssituationen dieser Art gehören im Saarland bald der Vergangenheit an, denn Wissenschaftler an der Saar-Uni machen dem Verkehrschaos auf saarländischen Straßen ein Ende.

Magnetsensoren, die von dem Experimentalphysiker Professor Uwe Hartmann und seinem Forscherteam entwickelt wurden, messen und steuern den Verkehrsfluss im Innenstadtbereich und auf der Autobahn. Im Boden eingelassen, erfassen sie Fahrzeuge jeder Art: vom PKW über LKW bis hin zum Motorrad. Sie erkennen die Geschwindigkeit der Fahrzeuge, die Spur auf der sie stehen und die Richtung in die sie weiterfahren wollen. Aufgrund der gewonnenen Daten errechnet das System, in welchen Abständen die Ampelanlage geschaltet werden muss, um Staus zu vermeiden. Damit kann sich die Ampel dem individuellen Verkehrsaufkommen anpassen. Auf der Autobahn funktioniert das System nach dem selben Prinzip. Bahnt sich dort ein Stau an, werden die Daten an ein Verkehrsleitsystem übertragen, das die Umleitung berechnet und ausschildert.

Die hochsensiblen, nur wenige Zentimeter kleinen Messgeräte können allerdings noch mehr: Bei der Suche nach einem freien Parkplatz sind sie unschlagbar. Während der Autofahrer bislang in einem Parkhaus die Reihen nach einem der noch verfügbaren Plätze absuchen musste, zeigt ihm künftig ein Leitsystem nicht nur die Anzahl der freien Plätze, sondern auch den genauen Standort.

... mehr zu:
»Sensor »Stau »Verkehrsfluss

Testmessungen in einem Saarbrücker Parkhaus, in dem auf einem Parkdeck ein komplettes Demonstrationszentrum installiert wurde, haben gezeigt, dass die Magnetsensoren die ein- und ausfahrenden Fahrzeuge sicher und reibungslos leiten, indem die angebrachten Sensoren alle Fahrzeuge erfassen und die freien Parkplätze an ein intelligentes Leitsystem melden. Der einfahrende Autofahrer bekommt auf einem Display am Eingang des Parkhauses einen Lageplan angezeigt, auf dem sein eigener Standort mit einem Punkt gekennzeichnet ist. Außerdem sieht man die belegten Parkplätze, die rot markiert sind und die freien, die grün gekennzeichnet sind. Auf diese Weise erkennt der Parkhausbenutzer auf einen Blick, wo sich die verfügbaren Stellplätze befinden. Das ist aber noch nicht alles: Pfeile weisen den schnellsten Weg zu dem am nächsten gelegenen Parkplatz.

Die Vorteile, die das System für den Nutzer bringt, haben inzwischen auch andere Parkhausbetreiber erkannt, von denen bereits einige Interesse an dem Verfahren bekundet haben.

Kontakt:
Professor Dr. Uwe Hartmann
Universität des Saarlandes
Fachrichtung Experimentalphysik
Im Stadtwald
66123 Saarbrücken
Tel. (06 81) 3 02-37 99
E-Mail: u.hartmann@mx.uni-saarland.de

Helga Hansen | Innovationseinblicke Saarland
Weitere Informationen:
http://www.uni-saarland.de/fak7/hartmann/
http://www.innovation.saarland.de

Weitere Berichte zu: Sensor Stau Verkehrsfluss

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Verkehrsmanagement in Ballungsgebieten
08.12.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Projekt RadVerS – Welcher Radfahrtyp sind Sie?
24.11.2017 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik