Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Joint Venture liefert Verkehrskonzept der Zukunft

31.01.2002


Die Railog GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen der Stinnes AG und der Deutschen Bahn AG, zieht eine positive Bilanz zum ersten Halbjahr ihrer Geschäftstätigkeit. Das seit dem 1. Juli 2001 tätige Joint Venture hat sich mit seinem Angebot für schienenintegrierte Logistikdienstleistungen am Markt etabliert. Railog entwickelt für europäische Großkunden wettbewerbsfähige Konzepte für Bahnverkehre und übernimmt darüber hinaus das komplette Management bahnverwandter Dienstleistungen. Für das Rumpfgeschäftsjahr 2001 rechnet Railog mit einem Umsatz von ca. 150 Mio. Euro.

Am Rande der ersten Beiratssitzung des jungen Unternehmens äußerte sich Dr. Wulf H. Bernotat, Vorstandsvorsitzender der Stinnes AG, zufrieden mit der bisherigen Entwicklung: "Die Kombination Straße-Schiene ist für die Kunden attraktiv, wenn die beiden Verkehrsträger eng aufeinander abgestimmt werden. Mit jedem neu gewonnenen Kunden erweist sich das Joint Venture mit der Bahn als die richtige Entscheidung für die Zukunft." Bahnchef, Hartmut Mehdorn: "Durch die optimale Kombination der Systeme und die Kompetenzen von Schenker und DB Cargo ist ein völlig neues Marktangebot geschaffen worden, das offensichtlich bei den Kunden gut ankommt".

Kunden von Railog kommen in erster Linie aus den Branchen Weiße und Braune Ware, Ton und Fliesen, Stahl, Industriegüter sowie Holz und Papier. Das Joint Venture übernimmt zum Beispiel für einen slowakischen Stahlproduzenten die Versorgung des italienischen Marktes mit Coils. Über 110.000 Tonnen Stahl wurden allein im vergangenen Jahr abgewickelt. In diesem Jahr rechnet Railog mit einem Volumen von 200.000 Tonnen. Auch beim Transport von 10.000 Kubikmetern Dämmstoffen von Deutschland nach Dänemark konnte das Unternehmen die Konkurrenz auf der Straße hinter sich lassen.

Railog bietet aber nicht nur schienenintegrierte Logistikdienstleistungen für Kunden aus dem eher zeitunkritischen Massengüterbereich an, sondern entwickelt auch Konzepte für den Einzelhandelsbereich. So übernimmt das Gemeinschaftsunternehmen für einen großen schwedischen Einrichtungsfilialisten die Direktbelieferung von 32 deutschen und österreichischen Einrichtungshäusern sowie drei nationalen Lagern.

Das Konzept von Railog wendet sich an Kunden, deren Güter auf der langen Strecke (im Hauptlauf) über die Schiene abgewickelt werden, im Vor- und Nachlauf die Straße nutzen und darüber hinaus weitere logistische Zusatzleistungen erfordern. Railog hat keine eigenen Transportmittel und arbeitet im Sinne der Kunden unabhängig von den Muttergesellschaften mit den günstigsten Anbietern zusammen. Der Transport wird über Gebietsspediteure und Kooperationen organisiert, die in das Informationsnetz von Railog eingebunden sind.

Firmensitz der Railog GmbH ist Kriftel bei Frankfurt am Main. Geschäftsführer sind Rudolf Schorr, zuständig für Finanzen und Controlling, und Aloys Winn, der für Marketing, Vertrieb und IT verantwortlich ist. Der Beirat wird gebildet von den Vorstandsvorsitzenden von Deutscher Bahn und Stinnes, Hartmut Mehdorn und Dr. Wulf H. Bernotat sowie den Vorsitzenden der Stinnes-Tochter Schenker AG und der DB Cargo AG, Håkan Larsson und Dr. Bernd Malmström.

Dr. Kay Baden | ots

Weitere Berichte zu: Joint Venture

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Augmented Reality in der Logistik: Packen mit der Datenbrille
02.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik

nachricht Aus dem Labor auf die Schiene: Forscher des HI-ERN planen Wasserstoffzüge mit LOHC-Technologie
19.04.2018 | Forschungszentrum Jülich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics