Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Autofahrer verlassen sich immer öfter auf ihr "Navi"

26.10.2006
Gibt es Staus oder Verkehrsbehinderungen, lotst es seinen Nutzer auf Alternativstrecken und bringt ihn so schneller ans Ziel. So zumindest die Theorie - aber wie sieht es in der Praxis aus?

Mit den Fahrzeit- und Informationsvorteilen durch Dynamische Navigation befasste sich Dr.-Ing. Urte Helling in ihrer Dissertation zusammen mit ihrem wissenschaftlichen Betreuer Prof. Dr. Jörg Schönharting von der Universität Duisburg-Essen. Um den Nutzen derartiger Systeme im deutschen Autobahnnetz zu ermitteln, entwickelte Dr. Helling eine eigene Simulationssoftware und griff auf reale Verkehrsmeldungsarchive zurück. Helling: "Der zentrale Einflussfaktor ist die Qualität der Verkehrsmeldungen und die habe ich quantifiziert. Sie liegt bei 35 Prozent."

Auch wenn das Navi auf dieser schmalen Basis Umleitungsrouten entwickeln muss, lohnt es sich, dessen Ansagen zu folgen. Denn man spart immerhin rund ein Drittel der möglichen Zeit. Wird die Qualität der Verkehrsmeldungen auf 70 Prozent gesteigert, lässt sich bereits das volle Nutzenpotenzial ausschöpfen, dies zeigen Simulationsrechnungen. Insbesondere die Fahrer in verkehrlich hoch belasteten Ballungsräumen, wie im Rhein-Ruhr-Raum oder im Rhein-Main-Gebiet, würden hiervon nachweislich profitieren.

Die Arbeit fand in der Fachwelt großen Anklang und wurde bereits mit einem ersten Preis ausgezeichnet, dem "ITS Award Straßenverkehrstechnik 2006". Mit dem alle zwei Jahre verliehenen Förderpreis unterstützt Siemens junge und Wissenschaftler an Hochschulen aus dem deutschsprachigen Raum, die sich mit aktuellen Fragestellungen des Straßenverkehrs befassen.

... mehr zu:
»ITS »Straßenverkehr

Der diesjährige ITS Award mit dem Titel "Qualitätsmanagement im Verkehr" beschäftigte sich mit der Frage, welche technischen, planerischen, organisatorischen oder betrieblichen Lösungen sowie Services dazu beitragen können, die Qualität von verkehrstechnischen Maßnahmen - inklusive deren Wirkungen - und Systemen im Straßenverkehr zu überprüfen und abzusichern. Er wurde kürzlich im Rahmen des Deutschen Straßen- und Verkehrskongresses in Karlsruhe vergeben.

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel 0203/379-2430
Weitere Infos: Prof. Dr. techn. Jörg Schönharting, Tel. 0201/183-2698, Dr.-Ing. Urte Helling, urte.helling@daimlerchrysler.com

Beate Kostka M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-duisburg-essen.de/

Weitere Berichte zu: ITS Straßenverkehr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio
18.01.2017 | KTH Royal Institute of Technology Schweden

nachricht Hubschrauberflüge unter Extrembedingungen simulieren
27.12.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

20.01.2017 | Materialwissenschaften

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie