Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie belastbar ist die Schiene?

25.10.2006
Dr.-Ing. Alexander Böhmer erhielt Beuthmedaille für seine Dissertation über die Belastbarkeit von Schienen

Wie belastbar ist eine Eisenbahnschiene? Schienen sind heute aufgrund höherer Fahrgeschwindigkeiten und größerer Achslasten einer verstärkten Beanspruchung des Rad-Schiene-Kontakts ausgesetzt als früher. Durch die raschere Rollkontaktermüdung entstehen den Bahnen überall hohe Instandhaltungskosten.

Zwar sind die Bahnbetreiber bemüht, diesem Umstand mit verstärktem Aufwand in der Schienenpflege und verbesserten Inspektionstechniken zu begegnen, eine gezielte Bekämpfung der Rollkontaktermüdung war mangels ausreichender Ursachenforschung jedoch bisher noch nicht möglich. An dieser Stelle setzt die Arbeit von Dr.-Ing. Alexander Böhmer an, der sich in seiner Dissertation mit der "Auswirkung des Werkstoffverhaltens auf die rechnerisch ermittelte Belastbarkeit der Schiene" beschäftigt hat. Seine Recherchen haben gezeigt, dass die heutigen Schienenstähle kaum in ihren mikromechanischen Eigenschaften charakterisiert sind. Für Schienenhersteller bietet dies eine wichtige Grundlage für die künftige gezielte Entwicklung von Schienenmaterial.

Für die Dissertation, die am Fachgebiet Konstruktionberechnung bei Prof. Dr. Klaus Knothe entstanden ist, wurde Dr.-Ing. Alexander Böhmer mit der Beuthmedaille und einem Geldpreis in Höhe von 4.000 Euro ausgezeichnet. Vergeben wird die Beuthmedaille durch die Deutsche Maschinentechnische Gesellschaft (DMG), die damit hervorragende Arbeiten ehrt, die sich mit der Fahrzeug- und Betriebstechnik des spurgebundenen Verkehrs beschäftigen. Der Preis wurde am 13. Oktober in Kassel übergeben.

Der 1972 in Hannover geborene Alexander Böhmer studierte bis 1999 Luft- und Raumfahrttechnik an der TU Berlin. Zwischen 1999 und 2004 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Luft- und Raumfahrttechnik im Fachgebiet Konstruktionsberechnung. Nach Abschluss der Dissertation im Jahre 2004 verließ er die TU Berlin. Heute arbeitet er in der Methodenentwicklung im Goodyear Technical Center in Luxemburg.

Dr.-Ing. Alexander Böhmer wurde bereits mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Für seine Diplomarbeit erhielt er im Jahr 2000 eine Anerkennung durch den Verein Deutscher Ingenieure (VDI Bezirksverein Berlin - Brandenburg e.V.). Geehrt wurde er damals auch durch den TU-Fachbereich Verkehrswesen und Angewandte Mechanik und er wurde durch die TU Berlin für hervorragendes und schnelles Studium mit dem Erwin-Stephan-Preis ausgezeichnet. Im Oktober 2001 erhielt er den Dr. Hermann und Ellen Klaproth Preis, der durch die gleichnamige Stiftung vergeben wurde und mit 10.000 DM dotiert gewesen ist.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gerne: Bettina Klotz, Pressereferentin der TU Berlin, Tel.: 030/314-22919/-27650, E-Mail: pressestelle@tu-berlin.de oder Dr.-Ing. Alexander Böhmer, Goodyear Technical Center, Luxembourg, Tel.: +352 8199 3722, E-Mail: alexander_boehmer@goodyear.com

Ramona Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2006/pi254.htm

Weitere Berichte zu: Beuthmedaille Luft- und Raumfahrt Schiene

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio
18.01.2017 | KTH Royal Institute of Technology Schweden

nachricht Hubschrauberflüge unter Extrembedingungen simulieren
27.12.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise