Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Großer Schutz für kleine Passagiere

28.06.2006
Europäisches Forschungsprojekt mit Beteiligung der TU Berlin arbeitet an besserer Kindersicherheit im Auto / Einladung zur Präsentation am 4. Juli

Kinder sind bei Unfällen im Straßenverkehr besonders gefährdet - und das nicht nur als Fahrradfahrer oder Fußgänger, sondern insbesondere auch als Passagiere im Auto. Knapp über die Hälfte der 153 Kinder unter 15 Jahren, die laut Statischem Bundesamt 2004 bei Verkehrsunfällen in Deutschland ums Leben kamen, starben im PKW.

Im Rahmen einer Pressevorführung am 4. Juli präsentiert das von Prof. Dr. Volker Schindler geleitete Fachgebiet Kraftfahrzeuge der Technischen Universität Berlin die möglichen Gefahren für den Nachwuchs bei Autounfällen und zeigt die Grundlagenforschung, wie Kindersicherheit in PKWs erhöht werden kann. Die Ergebnisse wurden gemeinsam mit 15 Partnern in dem europäischen Forschungsprojekt CHILD (Child Injury Led Designs) entwickelt. Im Mittelpunkt der Präsen-tation steht ein Schlittenversuch mit einem Kinderdummy in der Crash-Anlage des Fachgebiets. Wir bitten um Anmeldung bis spätestens 3. Juli. Sie können dazu das beiliegende Antwortfax benutzen.

Zeit: am Dienstag, dem 4. Juli, 12.00 Uhr (Dauer ca. 1 Stunde)
Ort: TU Berlin, TIB-Gelände, Gustav-Meyer-Allee 25, Gebäude 13, 13355 Berlin-Wedding
... mehr zu:
»CHILD »Kraftfahrzeug

Am Forschungsprojekt CHILD, das nach vierjähriger Arbeit im Juni 2006 endet, waren 15 Partner aus Wissenschaft, Forschung und Industrie aus verschiedenen Ländern beteiligt. Vor allem ging es darum, den Bewegungsablauf von Kindern während eines Unfalls sowie die Belastungen auf Kinder zu ermitteln, um gezielt Vorgaben für Gesetze und Vorschriften machen zu können. Unter anderem wurden Vorschläge für Testverfahren von Kindersitzen und neue Kinderdummys für die Unfallsimulation entwickelt. Dieser Babydummy soll im Rahmen der Präsentation gezeigt werden.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Sebastian Weber, Fachgebiet Kraftfahrzeuge der TU Berlin, Tel.: 030/314-72 991, Fax: -72505, E-Mail: Sebastian.Weber@TU-Berlin.de

Ramona Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2006/pi165.pdf
http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2006/pi165.htm

Weitere Berichte zu: CHILD Kraftfahrzeug

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zurück im Depot: AERO-TRAM schließt Messungen ab
13.02.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Fahrerlos ans Ziel
25.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie